Reise-Hotline
Tel.: 06027 - 409721
Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands

Ihr Reiseexperte im Rhein-Main-Gebiet für Busreisen, Kreuzfahrten und Flugreisen!

Reisefinder

wie funktionierts?

Städtereise Hannover - Erleben Sie den Charme der niedersächsischen Hauptstadt hautnah!

Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover liegt an der Leine zwischen dem Norddeutschen Tiefland und dem Niedersächsischen Bergland. Die Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück: Seit der ersten Erwähnung 1150 erfüllte sie unterschiedliche Funktionen, die alle ihre Spuren im Stadtbild hinterlassen haben und es sehr abwechslungsreich gestalten. Das schlägt sich in unterschiedlichen Stilrichtungen der Bauwerke nieder. Bei Ihrer Städtereise an die Leine werden Sie sehr viele architektonische und kunstgeschichtlich interessante Sehenswürdigkeiten entdecken.

mehr zur Städtereise Hannover

Reiseangebote zu Hannover im Überblick

Derzeit stehen in diesem Bereich keine Reiseangebote zur Verfügung.

Hannover liegt in einer reizvollen Umgebung und verfügt über eine große Anzahl an Grünanlagen und Parks; weltberühmt sind die Herrenhäuser Gärten.  Die barocke Gartenanlage mit ihren zahlreichen Attraktionen darf sich laut Bewertung des European Garden Heritage Network seit 2015 als bester Park Europas zählen. Dieser wunderbaren Anlage statten Sie bei Ihrer Städtereise nach Hannover sicher einen Besuch ab.

Auch kulturell ist die niedersächsische Hauptstadt ganz weit vorn, vor allem angesichts der relativ geringen Einwohnerzahl von gut einer halben Million Menschen. Bei Ihrer Städtereise in die Landeshauptstadt können Sie unter einer Vielzahl an Museen, Theatern, Kabaretts, Kinos, Open-Air-Veranstaltungen und Musik von Klassik über Jazz bis Rock wählen. Einige Ereignisse finden regelmäßig jedes Jahr statt.

Hannover – die acht bedeutendsten Sehenswürdigkeiten

Wenn Sie aus Zeitgründen keinen längeren Urlaub in Hannover buchen, sondern lediglich einen Kurztrip dorthin unternehmen können, sollten Sie die folgenden Attraktionen ansehen, um einen guten Überblick zu bekommen.

1. Das Neue Rathaus

Der prachtvolle Bau von 1913 gilt als eins der Wahrzeichen von Hannover. Es ist Sitz des Oberbürgermeisters und der gesamten Stadtverwaltung sowie Tagungsort des Stadtrats.

Der Bau wirkt trotz seiner beachtlichen Größe fast zierlich und verspielt, weil viele Deko-Elemente mit Türmchen, Türmen, Erkern und Giebeln angebracht sind. Auch die teilweise nach hinten versetzten Fronten der Südseite verleihen dem Gebäude ein leichtes Aussehen.

Eine Besonderheit stellt der Bogenaufzug in die knapp 100 Meter hohe Kuppel des Neuen Rathauses dar. Diese technische, in Europa einzigartige Konstruktion sollten Sie sich bei Ihrer Städtereise nach Hannover nicht entgehen lassen. Der Lift ändert nach einigen Metern die Richtung und gleitet im Winkel von bis zu 17 Grad weiter nach oben.

Von dort haben Sie eine wunderbare Sicht über die Stadt und können oft sogar bis zum Harz blicken.

2. Das Alte Rathaus

Das Alte Rathaus liegt in der Altstadt. Seine ältesten Gebäudeteile stammen von 1420, wenig später folgten zwei weitere Bereiche. Inzwischen beherbergt das Alte Rathaus das Standesamt.

Es stellt einen typischen Vertreter der sonst fast nur weiter nördlich zu sehenden Backsteingotik dar. Mit seinen reichen Verzierungen und dem prächtigen Tonfries mit den Darstellungen von Fürsten und einem volkstümlichen Spiel stellt das Alte Rathaus ein sehenswertes Schmuckstück in Hannover dar.

3. Die Marktkirche

Die Marktkirche gilt als der älteste Sakralbau in der Landeshauptstadt und wurde 1360 geweiht. Das Wahrzeichen der Stadt ist ebenso wie das Alt Rathaus ganz in der Nähe ein typisches Beispiel der Backsteingotik. Aus Geldmangel blieb der Turm lediglich 98 Meter hoch.

Im Inneren beeindrucken die schönen Glasfenster, die teils von anderen Kirchen stammen, teils eigens für die Marktkirche geschaffen wurden. Außen sind Figuren der Schutzpatrone Georg als Drachentöter und Jakob als Beschützer der Pilger und Kaufleute mit dem Pilgerstab dargestellt. Außerdem gibt es eine überlebensgroße Statue von Martin Luther.

Über dem ehemaligen Südportal befinden sich zwei Sonnenuhren, von denen eine aus der Bauzeit der Kirche stammt und die Gebetszeiten anzeigt. Diese eher seltene Variante wird Sie bei Ihrer Städtereise nach Hannover beeindrucken.

4. Der Maschsee

Der künstlich angelegte Maschsee entstand zwischen 1934 und 1936 und liegt unmittelbar vor dem Neuen Rathaus. Er ist 0,8 Quadratkilometer groß und stellt ein beliebtes Ausflugsziel für die Einwohner Hannovers wie auch für die Besucher der Stadt – und damit auch für Sie auf Ihrer Städtereise – dar.

Auf den etwa sechs Kilometer langen Uferwegen gibt es zahlreiche Spaziergänger, Jogger und Radler. Auf dem See selbst fahren kleine Boote und ein Fährschiff.

5. Die Herrenhäuser Gärten

Die riesige Gartenanlage mit einer Fläche von etwa 50 Hektar setzt sich aus mehreren Einzelgärten zusammen – jeder mit eigenen bedeutenden Merkmalen. Im Zentrum steht der Große Garten von 1666. In den Folgejahren entstand eins der wichtigsten und schönsten Beispiele barocker Gartenkunst in Deutschland mit einigen Nebengärten und Besonderheiten.

Der Berggarten diente zunächst der Hofgesellschaft als Nutzgarten, wurde aber später ein Schaugarten mit etwa 11.000 unterschiedlichen Pflanzenarten, die teilweise im Freien, teilweise in Schauhäusern wachsen. In der Mitte steht das Welfenmausoleum, die Grabstätte der Könige Hannovers.

Ganz anders präsentiert sich der Georgengarten. Er ist nach englischem Vorbild angelegt und verzaubert die Besucher mit dem gelungenen Wechsel aus Grünflächen, dichten Baumgruppen und abgeschiedenen Ecken. Auch Sie werden bei Ihrer Städtereise nach Hannover von den prachtvollen Herrenhäuser Gärten begeistert sein.

Schloss Herrenhausen, die ehemalige Sommerresidenz der Welfen, beherbergt heute ein Tagungszentrum und das Historische Museum. Nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg erhielt es sein klassizistisches Aussehen mit geraden, schnörkellosen Linien.

Busreise Hannover

6. Die Altstadt

Bei Ihrer Städtereise in die Hauptstadt Niedersachsens sollten Sie der historischen Altstadt unbedingt einen Besuch abstatten. Auch falls Sie weniger an den Baudenkmälern dort interessiert sind, ist ein Bummel in den malerischen Gassen mit den bildschönen Bürgerhäusern und der insgesamt eindrucksvollen Architektur unbedingt empfehlenswert. Darüber hinaus befinden sich hier zahlreiche Cafés und interessante Geschäfte.

Da während des Zweiten Weltkriegs viele der schönen Fachwerkhäuser Feuern zum Opfer fielen, entschieden die Stadtplaner in den 1950er Jahren, einige aus anderen Stadtteilen abzutragen und in die Altstadt zu versetzen – ein mutiger Entschluss, den die heutigen Besucher der Altstadt zu würdigen wissen und den auch Sie auf Ihrer Busreise begrüßen werden.

7. Das Palais Grote

Das Grote-Palais stammt aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, wo es als Wohnhaus errichtet wurde. Der würfelähnliche, frei stehende Bau ist deshalb interessant, weil er ein typisches Beispiel der Hannoverschen Architekturschule darstellt.

Sie orientiert sich an der mittelalterlichen Backsteingotik, bei der die Bauherren auf den Putz verzichten und die Mauersteine, meist aus der nahen Umgebung, sichtbar bleiben. Verschiedene Friese laufen an den Fronten entlang, die oben mit Staffelgiebeln, also solchen in Stufenform, versehen sind. Meist gibt es zumindest in den oberen Stockwerken Rundbögen.

8. Burgstraße 12

Unter dieser Adresse finden Sie auf Ihrer Städtereise nach Hannover das älteste Wohnhaus der Stadt. Es stammt von 1556 und ist mit Halbrosetten und anderen Schmuckelementen reich verziert. Die unteren Wohnungen beherbergen heute kleine Geschäfte.

Hannover – moderne Stadt mit Tradition und viel Kultur

Die niedersächsische Landeshauptstadt bietet nicht nur viele bedeutende Baudenkmäler und erholsame Gebiete in schöner Natur, sondern beweist auch Ihren Sinn für Tradition. Vielleicht führt Ihre Städtereise Sie nach Hannover zeitlich passend zu der einen oder anderen Veranstaltung.

Regelmäßige Veranstaltungen – seit Jahren Tradition in Hannover

Das Schützenfest nimmt dabei eine ganz besondere Position ein. Es besteht bereits seit 1529 und gilt als das größte Schützenfest weltweit. Jedes Jahr im Juli steht die Stadt für zehn Tage im Zeichen der Schützen, wobei die gesamte Bevölkerung und die Besucher mitfeiern.

Das Fährmannsfest präsentiert sich als Alternativ-Veranstaltung zum Schützenfest. Im Stadtteil Limmer am Zusammenfluss von Leine und Ihme findet alljährlich im August das Fährmannsfest statt, das eine ökologische und integrierende Zielsetzung verfolgt. Es besteht seit 1983 und zieht viele Interessierte und Engagierte an.

Erstmals 1991 fand in Hannover in den Herrenhäuser Gärten nach dem Vorbild Monacos ein Feuerwerkswettbewerb statt. Fünf Veranstaltungen zwischen Mai und September ziehen alljährlich das Publikum in Ihren Bann. Die fünf teilnehmenden Nationen sollen ihre Darbietungen zu Musik auf das barocke Ambiente abstimmen.

Zwischen den beeindruckenden Präsentationen bieten Live-Bands und Kleinkunstdarsteller dem Publikum Abwechslung.

Überhaupt sind speziell die Herrenhäuser Gärten Austragungsort zahlreicher Veranstaltungen im Bereich Musik, Theater und Kleinkunst. Damit lassen die Einwohner der Stadt die alte königliche Tradition wieder aufleben, auch am Hof Kunstgenüsse zu erfahren.

Kulturleben in Hannover von ungeheurer Vielfalt

Das Maschsee Fest ist seit 1985 fester Bestandteil im kulturellen Leben von Hannover. Jedes Jahr verwandelt sich das Ufer – und der See selbst – für drei Wochen im August in eine bunte Meile von Musik, Kleinkunst und Workacts.

Seit 2012 organisiert der Norddeutsche Rundfunk im Maschsee Park von Hannover eine Opernaufführung. Die beliebte Veranstaltung zieht Tausende – und vielleicht auch Sie auf Ihrer Städtereise – in Ihren Bann.

Noch bis Ende 2020 präsentiert die Leibnitz-Bibliothek eine Auswahl interessanter Stücke aus Ihren Beständen. Der Besucher soll sich beim Betrachten der einzelnen Exponate wie der Leser einer Enzyklopädie fühlen, aus der sich jeder das für ihn Wissenswerte heraussucht und in der er scheinbar wahllos blättert. Ein innovativer Ansatz, dem Publikum, Ausstellungen nahezubringen.

Noch bis Ende Juni 2019 spielen Solisten von Weltruf in Begleitung der NDR-Philharmonie klassische Werke in der Galerie Herrenhausen.

Hannover – eingebettet in interessante Umgebung und herrliche Natur

Die niedersächsische Landeshauptstadt hat eine große Zahl an bedeutenden Baudenkmälern, interessanten Plätzen, pittoresken Stadtansichten und wunderbaren Erholungsgebieten aufzuweisen.

Aber auch die nähere Umgebung der Stadt lohnt eine Erkundung. Vielleicht verbringen Sie einen längeren Urlaub in Hannover. Dann möchten Sie gewiss auch die Schönheiten des näheren Umfelds kennenlernen. Aber auch bei einem Kurztrip lohnt ein Abstecher in die Region.

Busreise Hannover - Rathaus Hannover

Region Hannover – traumhafte Naturerlebnisse

Das Steinhuder Meer

Das Steinhuder Meer zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Umgebung von Hannover. Es entstand am Ende der letzten Eiszeit vor etwa 14.000 Jahren. In Steinhude selbst, einem Touristenort, ist eine künstliche Badeinsel mit feinem Sandstrand angelegt.

Die Freizeitangebote sind vielfältig. Bootsverleih, Rad- und Wanderwege, ausgefallene Museen, geschützte Natur mit Feuchtbiotopen und Moorgebieten.

In Steinhude legen Schiffe zur Festung Wilhelmsstein ab, die im 18. Jahrhundert auf einer künstlichen Insel entstand. Heute ist sie zum Museum umgestaltet, in dem Sie die damalige Bewaffnung und die Wohn- und Arrestzellen der Soldaten besichtigen können.

Wisentgehege in Springe

Seit 1928 besteht das Wisentgehege, um Europas größtes Säugetier vor dem Aussterben zu bewahren. Dieser Plan hat sich bis heute bestens bewährt. Die über 100 Tierarten – inzwischen auch Urwildpferde, Otter, Braunbären und Wölfe – leben in einem natürlichen und artgerechtem Umfeld.

Dazu zählt auch die übliche Umgebung der Säugetiere, die aus verschiedenen Vogelarten, Insekten und Fledermäusen besteht.

Die Besucher erhalten auf übersichtlichen Tafeln wichtige Informationen und bekommen bei Führungen zu einzelnen Themen beste Einblicke in den Arten- und Naturschutz.

Region Hannover – Outdoor Aktivitäten

Ein wenig körperliche Aktion ist gerade im Rahmen einer Busfahrt eine willkommene Abwechslung, vor allem, wenn sie in einer so interessanten Umgebung stattfindet.

Freizeitpark Erse

Knapp 40 Kilometer von Hannover entfernt liegt bei Ütze der Freizeitpark Erse. Auf relativ kleiner Fläche bietet er eine Vielzahl von Attraktionen in spannender Kulisse.

Sie erleben auf Ihrer Städtereise eine große Parklandschaft, einen historischen Jahrmarkt sowie einen Bereich mit Wasserrutschen, Achterbahn und Wasserrondell. Daneben amüsieren sich die Gäste im Urzeit-Bereich, in dem Reptilien und andere urwüchsige Tiere die Fahrten begleiten.

Viele der Attraktionen fordern auch die aktive Mitarbeit der Besucher.

Maislabyrinth

Ein aufregender Spaß ist das Maislabyrinth Höfen in Meinersen, knapp 50 Kilometer nordöstlich von Hannover. In einer kleinen Gruppe oder auch allein werden Sie mit und ohne Kinder selbst wieder Kind.

Eilenriede – doppelt fit

Mit gleich zwei Aktivitäten lockt Eilenriede, ein Stadtteil von Hannover. Ein Fitnessparcours führt mit 20 unterschiedlichen Geräten über eine schön gelegene Strecke von 1,9 Kilometern. Im Seilgarten sind Kletterelemente in Bäumen befestigt. Die Teilnehmer klettern unter fachkundiger Anleitung bis zu 20 Meter hoch.

Städtereise Hannover

Hannover – zu Fuß und vom Wasser aus grandiose Ein- und Ausblicke

Spaziergang durch die Innenstadt

Hannover macht es seinen Besuchern leicht, die Stadt auf eigene Faust zu Fuß zu erkunden. Der „Rote Faden“ leitet Sie zu interessanten Sehenswürdigkeiten.

Beim „Roten Faden“ handelt es sich um eine mit Pfeilen versehene rote Markierung auf dem Pflaster, die den Besucher auf einer Strecke von 4,2 Kilometern zu 36 sehenswerten Denkmälern aus alter und neuer Zeit führt. Die gesamte Strecke ist barrierefrei.

Sie beginnt bei der Touristen-Information am Hauptbahnhof, wo auch eine erläuternde Broschüre erhältlich ist, und endet am dortigen Ernst-August-Denkmal. Selbstverständlich können Sie den Stadtrundgang bei Ihrer Städtereise auch an jedem anderen Punkt beginnen.

Großartige Aussichten vom Wasser aus

Die „Hannoversche Personenschifffahrt Betriebs GmbH“ bietet in Hannover eine Vielzahl von Rundfahrten auf Leine, Ihme und dem Mittellandkanal an. Sie stehen teilweise unter einem bestimmten – oft kulinarischen – Motto und dauern unterschiedlich lang. Auch mit Aktivitäten anderer Anbieter können Sie Ihre Busreise nach Hannover zum ganz besonderen Erlebnis werden lassen.

Wenn Sie bei Ihrer Städtereise die Stadt Hannover aus ganz neuen Blickwinkeln entdecken oder etwas weiter über den Mittellandkanal fahren möchten, sind Sie an Bord der Schiffe „Wappen von Hannover“ oder „Leineschloss“ richtig. Die Personenschifffahrt GmbH bietet Touren unterschiedlicher Länge an.

Warum nicht selbst aktiv werden? Besonders im Rahmen einer Busreise tut das gut. Der Kanu Verleih bietet Kanu und Kajak Touren durch Hannover an. Die Boote sind für bis zu vier Personen zugelassen. Die kürzeste Route führt über die Leine vom Maschsee zu den Herrenhäuser Gärten, die längste nach einer Rundtour durch Hannover bis nach Laatzen. Sie dauern mit Pausen zwischen drei und sechs Stunden.

Wenn Sie eine Rundfahrt auf dem Maschsee mit sechs Anlegestellen buchen, erleben Sie besonders schöne Ausblicke auf die Natur und das Neue Rathaus. Sie dauert 50 Minuten. Sonntags gibt es zusätzlich eine Fahrt mit dem Katamaran.

Hannover – wunderschöne Shopping-Möglichkeiten

Wenn Sie beim Kurzurlaub in Hannover neben den Sehenswürdigkeiten auch ein Einkaufserlebnis genießen möchten, bietet die Landeshauptstadt an der Leine viele Möglichkeiten. Da Sie eine Busreise unternehmen, müssen Sie sich um den sicheren Rücktransport Ihrer Einkäufe keine Gedanken machen.

Shoppingcenter

Die Galerie Luise in der Nähe der Oper bietet vielen Geschäften auf 155 Metern Platz unter einem Glasdach. Das Angebot besteht aus exklusiver Mode, edlen Accessoires und einer erlesenen Küche in den Restaurants.

Ebenfalls sehr exklusiv präsentiert sich die 1988 eröffnete Kröpcke-Passage. Hier finden Sie edle Bekleidung, feine Accessoires und Nützliches auf hohem Niveau für den täglichen Bedarf.

Das genau Gegenteil ist die Markthalle, die seit dem 19. Jahrhundert besteht. Das kulinarische Angebot an frischen Lebensmitteln spricht alle Sinne an. Auch wenn Sie sich auf Ihrer Busreise nach Hannover nicht selbst verköstigen – einen Besuch mit Kaffee oder Snack sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Ebenfalls als eine Art Shoppingcenter ist der große Flohmarkt zu verstehen, der jeden Samstag am Leine Ufer in der Altstadt zum Stöbern und Handeln einlädt. Gemäß der Forderung der Organisatoren bieten die Händler ausschließlich gebrauchte Artikel an.

Busreise Hannover - Hannover bei Nacht

Shoppen in den Stadtteilen

Nicht nur im Zentrum Hannovers, sondern auch in den einzelnen Stadtteilen gibt es wunderschöne Einkaufsmöglichkeiten. Hier ist die Zahl der individuellen und ausgefallenen Geschäfte sogar noch größer.

Stadtteil Linden

„Frühling bitte“ verkauft Mützen sowie andere hübsche Bekleidung und Textilien. Im „Riva Wohnaccessoires und Schmuck“ bleiben die Kunden gerne etwas länger, um in Ruhe die originellen und dabei praktischen Geschenke anzusehen. In der „Frau Zimmer Textilgalerie“ finden insbesondere Damen Mode von zwei Designerinnen – chic, hochwertig und bezahlbar.

Nordstadt

„Onkel Olli“ hat 200 Biersorten aus der ganzen Welt, daneben verschiedene – auch vegane – Lebensmittel. Der „Soule Sneakerstore“ bietet Sneakers in allen denkbaren Varianten an. Bei „Schön Schön“ ist der Name Programm. Wohnaccessoires, zauberhafte Mode und hübscher Schmuck erfreuen jede Frau. „Jäger und Sammler“ verkauft nicht etwa Jagdzubehör, sondern innovative Mode für Damen und Herren.

Südstadt

Der „Wohntraum Hannover“ hat ein großes Angebot von Möbeln und Wohnaccessoires aus den 50er, 60er und 70er Jahren. Da werden nostalgische Erinnerungen wach. Im „Esplanade“ finden Sie ein buntes Miteinander von nahezu allem, was den Alltag und die Wohnung schöner macht – inklusive Feinkost und Wein.

List

Bei „Suse Schneeweiß“ findet sich elegante und feminine Damenmode – maßgeschneidert. Das genaue stilistische Gegenstück dazu ist „Go Bäng Blitz“. Hier gibt es hippe und witzige Klamotten, die dem Zeitgeist entsprechen.

Hannover – Abendgestaltung und Nachtleben

Auch wenn Sie auf Ihrer Städtereise nach Hannover nicht die Nacht zum Tag machen möchten – die Stadt bietet auch für einige Abendstunden viel Abwechslung. Und da Sie eine Busreise unternehmen, dürfen es auch mal ein paar Gläser Alkohol mehr sein.

Kneipen

Das Brauhaus Ernst August ist ein gelungener Mix aus Disco, Kneipe und Wirtshaus. Bier aus eigener Brauerei, deftige Küche, Livemusik oder Diskjochey und Tanzfläche, das jeden Tag fast 24 Stunden lang.

Die „Rumpelkammer“ ist eine typische Eckkneipe mit Fußballübertragungen und urigem Charme.

Das „Centrum“ zeigt einen gelungenen Mix aus Einrichtung der 60er/70er Jahre und einem bunt gemischten Publikum. Es gibt gepflegte Getränke zu akustischen und kulinarischen Genüssen.

Bars

„Oscars Bar“ ist gemütlich und im antiken Stil eingerichtet. Bei der riesigen Getränkekarte fällt die Auswahl nicht leicht.

Im „Sausalitas“ feiern fröhliche Menschen jeder Altersstufe bei Getränken aus einer ansehnlichen Karte und Speisen im mexikanischen Stil.

Die „mini bar“ ist Café und Bar zugleich: Tagsüber gibt es ausgefallene Kaffeespezialitäten und abends Cocktails und andere gepflegte Drinks. Der gemütliche Einrichtungsstil der 1950er Jahre trägt zum Wohlfühlen bei.

Busreise Hannover - Marktkirche

Hannover – auch bei schlechtem Wetter ein Erlebnis

Eine Stadtbesichtigung ist bei Sonnenschein viel schöner als bei Schmuddelwetter; das trifft auch auf Ihre Städtereise nach Hannover zu. Sie müssen aber den Kopf nicht hängen lassen, wenn Ihr Kurzurlaub an der Leine mal einen Regentag zeigt. Die Landeshauptstadt bietet Ihnen viele Möglichkeiten und Aktivitäten, die Sie nutzen können, ohne nass zu werden.

Sea Life

Im Sea Life Hannover erleben Sie die Unterwasserwelt bei Rundgängen der Extraklasse. 2.500 Tiere aus 160 Arten sind in ihrem artgerechten Lebensraum zu sehen. Die unterschiedlichen Welten von Binnenland, Mittelmeer, Tropen und Regenwald sind interessant dargestellt und gut erläutert. Seit 2017 gibt es zusätzlich die interaktive Attraktion „Saurier der Meere“. Daneben finden regelmäßige Fütterungen und andere Aktionen statt.

Airport Hannover

Vermutlich kennen Sie Airports nur als Fluggast. In Hannover können Sie die Luftfahrt hautnah erleben. Eine Ausstellung über die Entwicklung der Fliegerei ist ein Erlebnis der besonderen Art. Vieles zum Anfassen und Mitmachen begeistert Groß und Klein.

Am spannendsten sind die beiden Flugsimulatoren. Im Cockpit eines Airbus zu sitzen ist unbedingt aufregend. Und zur Beruhigung können Sie von der Besucherterrasse dem Geschehen auf dem Vorfeld zusehen.

„NeonGolf“

Vor mit großem Aufwand gestalteten – und je nach Bahn wieder ganz anderen – Kulissen spielen Sie bei Schwarzlicht und mit 3D-Brille Minigolf. An dieses Erlebnis auf Ihrer Städtereise nach Hannover werden Sie noch lange denken.

Hannover – Busreise mit STEWA

Ihre Städtereise nach Hannover wird von Beginn an ein gelungener Kurzurlaub sein. Das Reiseunternehmen STEWA mit langer Geschichte und viel Erfahrung sorgt für Ihr Wohlbefinden vom ersten Augenblick an.

Die komfortablen Bistrobusse, mit denen Ihre Städtereise nach Hannover beginnt, ließ STEWA extra für seine Zwecke nach eigenen Vorstellungen entwerfen und bauen.

Im Mittelbereich der dreigeschossigen Bistrobusse befindet sich der eigentliche Fahrgastbereich. Bereits hier bemerken Sie das großzügige Raumangebot für jeden einzelnen Gast und die wohltuenden Extras wie Leselampe und Klapptisch.

Falls Sie während der Busreise ein wenig schlummern möchten, können Sie im Obergeschoss in einem der gemütlichen Relax-Sessel Platz nehmen und wunderbar entspannen, während der Bus dem Ziel Ihrer Städtereise entgegenrollt.

Im Untergeschoss wird es dagegen geselliger. Hier sitzen Sie gemütlich an Tischen, plaudern mit anderen Fahrgästen über Ihre Busreise oder das Ziel und genießen dabei die Snacks und Getränke, die Ihnen das freundliche Personal gerne serviert.