Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands

Ihr Reiseexperte im Rhein-Main-Gebiet für Busreisen, Kreuzfahrten und Flugreisen!

Reisefinder

wie funktionierts?

Flugreise England – Inselluft schnuppern im Land der Queen

England liegt im südlichen Bereich der Insel Großbritannien, deren südwestlicher Teil Wales heißt und die im Norden von Schottland eingenommen wird. Die Hauptstadt London zählt zu den am häufigsten besuchten Städten überhaupt – aus guten Grund; denn die Fülle von berühmten Sehenswürdigkeiten ist enorm. Auch das gesamte Flair nimmt viele gefangen. Es ist ein Mix aus britischer Korrektheit und lässigem Leben.

Mehr zur Flugreise England

Reiseangebote zu England im Überblick

Preis p.P. ab

€ 1.789,00

Kanalinsel Jersey

Europas letzter Geheimtipp!

Termin: 05.05.19

Zum Angebot

Preis p.P. ab

€ 1.189,00

Cornwall - Auf Rosamunde Pilchers Spuren - Flugreise

London - Stonehenge - Herrenhaus Prideaux Place - Land's...

Termin: 09.05.19, 06.06.19, 22.08.19

Zum Angebot

Preis p.P. ab

€ 649,00

London - Flugreise

****DORSETT Hotel Shepherds Bush

Termin: 09.08.19

Zum Angebot

Bei Ihrem Flug nach England sind Sie vielleicht überrascht von den Vielzahl an Großstädten im Land. Sie haben alle ihre Bedeutung und ihren Reiz, wenn auch London das unumstrittene Zentrum darstellt.

Für einen Urlaub eignet sich das Land bestens: Großartige Küsten mit teilweise schroffen Felsformationen und malerischen Buchten, weite Ebenen mit entzückenden Ortschaften und hügelige Gebirgsketten mit zauberhaften Dörfern verlocken zu ausgedehnten Spaziergängen, Ausritten und Mountainbiken.

Der nach London beliebteste Bereich Englands ist ohne Zweifel der Südwesten mit Cornwall und Devon, wo ein sehr mildes Klima herrscht und sich elegante Bäder angesiedelt haben.

Das Wetter in England

Eins vorweg: Das englische Wetter ist deutlich besser als sein Ruf. Gewiss, es herrschen keine allzu hohen Temperaturen, dafür aber auch keine sehr niedrigen. Es ist geprägt von zwei Faktoren: der Insellage und dem Golfstrom.

Die exponierte Lage bewirkt ein wechselhaftes Wetter, wobei sich der Himmel schnell verdunkelt und es zu kurzen Schauern kommen kann, die sich aber sehr schnell wieder verziehen. Der Golfstrom sorgt für sehr milde Temperaturen, insbesondere auch im Winter.

Wenn Sie eine warme Jacke und möglichst einen kleinen Regenschirm bei sich haben, erleben Sie einen wunderschönen Urlaub in England.

Der Frühling zeigt besonders wechselhaftes Wetter; die Temperaturen liegen bei etwa 12 bis 18 Grad. Diese Jahreszeit eignet sich demnach besonders gut für Stadtbesichtigungen, bei denen Sie immer wieder in ein Café flüchten können, um einem Schauer zu entgehen.

In den Sommermonaten genießen Sie bei Ihrem Flug nach England die meisten warmen Tage, bei denen das Thermometer allerdings selten auf mehr als 30 Grad klettert. Im Sommer genießen Sie Ihren Urlaub am besten an den warmen Küsten, wo Sie sogar baden können.

Den Herbstnutzen die allermeisten Menschen für eine Reise, bei der sie herrliche Wanderungen unternehmen. Das ist in England nicht anders. Es ist zwar ähnlich wechselhaft wie im Frühling, aber noch deutlich wärmer, weil das Meer seine Temperatur nach und nach an das Land abgibt.

Richtig kalt ist der englische Winter nicht; es friert sehr selten. Dafür kann es an den Küsten recht windig sein, was durchaus seinen Reiz hat. Nutzen Sie Ihren Urlaub in dieser Jahreszeit zu einem Mix aus Stadtbesichtigungen und Spaziergängen im Umland.

Die schönsten Seen und Küsten Englands

England verfügt als Beinahe-Insel über eine lange Küste, die im Norden ein ganz andere Bild präsentiert als im Süden.

Die Küsten in Südengland

Die Klippen von Dover sind inzwischen weltberühmt, aber der gesamte südliche Bereich Englands weist schroffe Felsen auf, immer wieder unterbrochen von malerischen Sandbuchten und langen Stränden.

Das bekannteste Seebad in Südengland ist ohne Zweifel Brighton. Vom kleinen Fischerdorf hat es sich schnell zu einem Ort entwickelt, der inzwischen als Stadt anerkannt ist, ohne dabei jedoch sein historisch-beschauliches Flair verloren zu haben. Ausgedehnte Strandspaziergänge und der Aufenthalt in einigen der nahegelegenen Buchten machen den Flug nach England zum Vergnügen.

In Camber Sands, East Sussex, gibt es Sand, so viel Sie sich nur vorstellen können. Ein entspannter Tag mit dem Bau einer Sandburg, ausgedehnten Spaziergängen, kurzen Trips ins Meer und einem gemütlichen Picknick sind ein wahres Vergnügen.

Ilfracombe an der Nordküste von Devon ist ein Paradies für Strandurlauber, das Sie bei Ihrem Flug nach England nicht auslassen sollten. Die Tunnels Beach trägt ihren Namen wegen der vier Tunnel, die zu einer zauberhaften Sandbucht führen: windgeschützt, tideabhängig und mit atemberaubenden Klippen im Hintergrund. Eine besondere Attraktion stellt der Pool in einem Felsen dar.

Strände in Nordengland

An der Küste der Grafschaft Yorkshire liegt das hübsche Whitby. Es verfügt über mehrere Strände, von denen der bei Sandsend am schönsten ist, weil er viele Aktivitäten ermöglicht, aber dennoch nicht überlaufen ist.

Mit Blick auf eine imposante normannische Burg vergnügen Sie sich bei Ihrer Reise nach England in Northumberland an der Bamburg Beach. Die Nordsee präsentiert sich hier rau und wild und auch der Strand selbst ist zerklüftet. Sie finden aber immer einen gemütlichen und geschützten Platz zum Relaxen und Genießen.

In Norfolk liegt die Holkham Beach. Sie gehört zu einem Naturschutzgebiet und bezaubert mit einem scheinbar endlos langen Sandstrand, hohen Dünen und gleich dahinter mit wilder Natur.

Wunderschöne Seen in England

Der größte Teil der englischen Seen liegt im Lake District im Nordwesten des Landes. Die Landschaft ist aus guten Grund sehr beliebt, wirkt aber dennoch still und beinahe abgeschieden. Sie präsentiert sich mit hohen Bergen, zahllosen Seen und Wasserfällen, wie sie in den Alpen vorkommen könnten. Einen Trip in diese beeindruckende Region werden Sie bei Ihrem Flug auf die Insel genießen.

Der Ennerdale, ein tiefer Gletschersee mit kristallklarem Wasser ist wegen seiner abgeschiedenen Lage ganz im Westen der am seltensten besuchte. Ganz zu Unrecht; denn er liegt malerisch inmitten von sanften Hügeln. Er ist zwar völlig von einer Straße umgeben, aber interessanter sind die fast 50 Kilometer Wanderwege ganz in der Nähe.

Ein völlig anderes Bild zeigt der Derwentwater. Im Süden stürzen sich die Lodore-Fälle 30 Meter tief in den See, dicht bewaldete Hügel umgeben den malerischen See und vier kleine Inseln liegen innerhalb der Ufer. Es macht Spaß, die Gegend zu erwandern oder mit einem kleinen Kahn auf dem See zu fahren.

Flugreise Engeland - London

Die schönsten und beliebtesten englischen Inseln

Die Großbritannien ist von einer Vielzahl wunderschöner kleiner und größerer Inseln umgeben, die jedoch längst nicht alle zu England gehören. Aber auch dieser Landesteil kann mit etlichen zauberhaften Eilanden aufwarten.

Die Scilly-Inseln

Bislang noch ein Geheimtipp, dem Sie auf Ihren Flug nach England folgen sollten, sind die Scilly-Inseln vor der Westspitze Cornwalls im Atlantik. Es handelt sich um ein Archipel aus etwa 140 kleinen Inseln, von denen lediglich fünf bewohnt sind. Dank des Golfstroms gedeiht hier eine üppig tropische Vegetation, was ihnen zu dem Beinamen „englische Südsee“ verholfen hat.

Die mit 1.600 der insgesamt 2.200 Bewohner größte Insel ist Saint Mary’s, die touristische Attraktionen bietet wie etwa das Cromwells Castle, ein Weingut, das Sie besichtigen können, und ein kleines, aber interessantes Museum über die Inselgruppe. Sogar einen Golfplatz gibt es hier.

Auf Saint Martins mit seinen 142 Einwohnern ist besonders zauberhaft. Das türkisfarbene Wasser und die weißen Sandstrände mit den malerischen Buchten erlauben einen entspannenden Urlaub, wenn das Wasser auch nicht die Temperatur erreicht wie in den südlichen Bereichen der Erde.

Insgesamt sind die Scilly-Inseln interessant genug, um einen ganzen Urlaub dort zu verbringen.

Lindisfarne

Ein völlig anderes, aber nicht weniger aufregendes Bild zeigt Lindisfarne am entgegengesetzten Ende Englands. Die Insel liegt vor der Küste von Northumberland und ist ein Sinnbild für die Nordsee: ein wenig rau, manchmal stürmisch, aber wunderschön. Hier zeigen sich die Gezeiten deutlich; denn bei Flut gibt es keinen Weg zu dem aufregenden Eiland.

Lindisfarne trägt den Beinamen „Holy Island“, weil hier im 12. Jahrhundert eine bedeutende Abtei bestand, die eins der Zentren des Christentums in angelsächsischen Zeiten gilt. Heute ist lediglich eine Ruine zu sehen.

Weithin sichtbar ist das Schloss von 1550, das sich auf einer Felswand erhebt. Es wurde aufwendig restauriert und ist heute ein komfortables, ja luxuriöses Feriendomizil.

Besonders interessant für Naturliebhaber ist der Artenreichtum an seltenen Wasservögeln, die hier überwintern, nisten und brüten. Nutzen Sie Ihren Flug nach England, um auf der spannenden Insel einen ausgedehnten Spaziergang zu unternehmen.

Isle of Wright

Diese englische Insel ist zu Recht bei Urlaubern sehr beliebt, bietet sie ihnen doch eine große Abwechslung – landschaftlich wie auch kulturell. Sie liegt vor der Küste von Hampshire in kurzer Distanz zu Portsmouth. Die Insel wurde berühmt durch Osborne House, das Ferienhaus von Königin Viktoria. Es ist als italienische Villa konstruiert und von dem in Terrassen angelegten parkähnlichen Garten aus haben Sie einen wunderschönen Blick.

Ein landschaftliches Highlight ist die Needles Landmark in der Alum Bay. Spitze, eigenwillig geformte weiße Felsen ragen aus dem Wasser empor.

Bei Newport liegt das Carisbroke Castle, eine Burg aus dem 12. Jahrhundert, die früher als Gefängnis diente. Sie ist umgeben von einer herrlichen Parkanlage und beherbergt heute ein spannendes Museum.

Wenn Sie nicht so viele historische Sehenswürdigkeiten besichtigen möchten, bummeln Sie in Ihren Urlaub in England einfach durch die hübschen kleinen Städte mit den vielen Cafés und Einkaufsmöglichkeiten oder lassen sich von den entzückenden keinen Dörfern mit ihrem ursprünglichen Charme verzaubern.

Auch die zahlreichen Gärten mit ihrer tropischen Vegetation sollten Sie spazieren – erholsam und spannend zugleich.

Flugreise Engeland - Jurassic coast

Die 13 interessantesten Sehenswürdigkeiten in England

Der mit Abstand größte Teil der englischen Sehenswürdigkeiten liegen in London. Dennoch finden sich auch viele imposante, spannende, eindrucksvolle Gebäude, Gebiete und Attraktionen im übrigen Teil Englands.

1. Die Kathedrale von Canterbury

Der prächtige Sakralbau gilt als das Zentrum der anglikanischen Kirche. Die Bauarbeiten begannen 1067 und waren erst im 15. Jahrhundert beendet. Demnach finden sich vor allem im unteren Bereich romanische Elemente, die mit zunehmender Höhe, in die der Gotik übergehen. Die Länge von 160 Metern und der 72 Meter hohe Turm verleihen der Kathedrale ein beinahe gigantisches Aussehen. Dagegen ist das Innere geprägt von den filigran ziselierten bunten Fenstern, die noch aus dem Mittelalter stammen. Das 14-teilige Glockenspiel stammt aus dem 14. Jahrhundert.

2. Hadrianswall

Die immer noch beachtlichen Überreste des berühmten Walls in Nordengland und seine Wachtürme zählen seit 1987 zum UNESCO Weltkulturerbe. Der durch Kaiser Hadrian 112 nach Christus meist aus Stein, teils aus Erde errichte Grenzwall sollte den Grenzverkehr mit Schottland regeln, Zölle erheben und die römische Vormachtstellung im Land veranschaulichen. Der Wall ist 117,5 Kilometer lang und reicht von Bowness-on Solway bis nach Wallsend. Bei Ihrem Flug nach England sollten Sie an dem beachtlichen Bauwerk entlang wandern.

3. Tower Bridge

Die weltberühmte Brücke mit den beiden 65 Meter hohen Türmen gilt als das Wahrzeichen der Hauptstadt schlechthin. Sie entstand 1894 und ist als Hänge- und Klappbrücke konzipiert, um den Segelschiffen die Durchfahrt zu ermöglichen. Heute ist die Klappfunktion nur noch bei Kreuzfahrtschiffen nötig. Auf den erhöhten Stegen zwischen den Türmen befindet sich eine Plattform mit Glasboden, von der aus Sie bei Ihrem Urlaub in London gewiss den Blick auf die Hauptstadt genießen.

4. Palace of Westminster

Eins der berühmtesten Gebäude Londons ist das Westminster Palace im gleichnamigen Stadtteil. Es entstand 1097 und beherbergt das britische Parlament. Der riesige Bau im Stil der Gotik ist allein schon beeindruckend. Ebenso interessant sind jedoch die drei hoch aufragenden Türme, von denen es der Big-Ben Tower, inzwischen Elizabeth-Tower, zu Weltruhm gebracht hat. Er beherbergt die sicher bekannteste Uhr der Welt, deren Glockenschlag sogar im britischen Fernsehen regelmäßig ertönt.

5. Buckingham Palace

Der prachtvolle Palast im Zentrum der Hauptstadt entstand 1703 als Stadthaus des Herzogs von Buckingham, dem ihn 1791 Georg III. zur privaten Nutzung abkaufte. Zu Repräsentationszwecken und als offizieller Wohnsitz der Königsfamilie dient er erst seit 1837, der Thronbesteigung von Königin Victoria. Seit dem Übergang in königlichen Besitz erfuhr der Palast zahlreiche bauliche Veränderungen und auch die Inneneinrichtung ist dem Geschmack seiner jeweiligen Bewohner angepasst. Wenn Sie bei Ihrem Flug nach London den Palast und die eindrucksvolle Wachablösung sehen möchten, sollten Sie die Tickets im Voraus buchen, um Warteschlangen zu umgehen.

6. Der Tower

Das im 11. Jahrhundert von Wilhelm dem Eroberer errichtete gewaltige Gebäude diente damals als Schutz vor der vielleicht revoltierende Londoner Bevölkerung. Danach hatte es ganz unterschiedliche Funktionen und beherbergt heute unter anderem die Kronjuwelen. Es prangt seit dem 19. Jahrhundert nach etlichen Um- und Anbauten im neugotischen Stil.

Flugreise Engeland

7. Madame Tussauds

Das 1835 gegründete Museum mit Niederlassungen an vielen internationalen Standorten umfasst eine Sammlung von lebensnah gebildete Wachsfiguren von Prominenten aus nahezu allen Epochen und aus allen Lebensbereichen. Die neuesten Strömungen werden aufgegriffen und charakteristisch dargestellt.

8. Greenwich Observatorium

Die Sternwarte entstand 1675 unter Karl II. für die Hofastronomen. Sie lag ursprünglich im Londoner Greenwich Park und der Mittelpunkt des Teleskops diente als Punkt für die Definition des Nullmeridians, woraus sich die anderen Längengrade ableiten. Ein Messingstreifen im Innenhof des Observatoriums ist seit 1999 mit einem grünen Laser beleuchtet und strahlt durch London und Essex.

9. The Lowry

In Manchester befindet sich das 2000 eröffnete Kunst- und Kulturgebäude. Es trägt den Namen des aus der Stadt stammenden Künstlers, dessen Werke im Inneren ausgestellt sind. Außerdem beherbergt The Lowry drei unterschiedliche Bühnen und zeigt noch weitere Kunstwerke. Das hypermoderne Gebäude aus Beton und Glas stellt ein Schiff dar, was thematisch gut zu seiner Lage an den neu gestalteten Salford Quays Manchesters passt. Nutzen Sie Ihren Flug nach England, um nach vielen landschaftlichen und historischen Highlights dieses moderne Gebäude zu besichtigen.

10. Ribblehead Viadukt

Die als Eisenbahnbrücke gedachte und konzipierte Viadukt entstand Anfang der 1870er Jahre im Rahmen der Industriellen Revolution. Wegen der bergigen Umgebung entstanden viele Tunnel, Brücken und Viadukte. Der von Ribblehead wird noch heute genutzt, allerdings nur einspurig. Der Bau forderte viele Todesopfer durch Unfälle und Streitereien der Arbeiter untereinander. Die Eisenbahngesellschaft übernahm daraufhin die Erweiterung des örtlichen Friedhofs.

11. Humber Bridge

Seit der Eröffnung 1981 war die 2.200 Meter lange Hängebrücke bis 1997 die längste weltweit. Sie überspannt den Humber zwischen Barton und Grimsby mit jeweils zwei Fahrbahnen; auch ein Rad- und Fußweg ist vorhanden. Nutzen Sie Ihrem Urlaub in England, um über das architektonische Meisterwerk zu spazieren und dabei den schönen Blick auf den Fluss und die herrliche Gegend zu genießen.

12. King‘s College Chapel

Von den vielen bewundernswerten Universitätsgebäuden in Cambridge zählt die King‘s College Chapel zu den schönsten. Das gesamte Gebäude entstand 1441 unter Heinrich VI. und war damals den Absolventen von Eton vorbehalten. Inzwischen ist es auch für andere Studenten geöffnet. Die dazu gehörige Kirche, ein gotischer Prachtbau, gilt als Wahrzeichen der Stadt. Interessant ist das große unterteilte Kirchenfenster über dem Hauptportal. Im Inneren ist ein berühmtes Gemälde von Rubens sehenswert, außerdem das größte Fächergewölbe weltweit. Besuchen Sie bei Ihrem Flug nach England eine Andacht in der schönen Kirche.

13. Portsmouth Historic Dockyard

Das riesige Ausstellungsgelände präsentiert moderne und vor allem historische Schiffe, die in der Geschichte von Großbritannien eine Rolle spielten. Das Meer war für das Land aufgrund seiner Insellage ein bedeutendes Element und viele Kriege wurden zur See ausgefochten. Auf dem Gelände sind auch Kanonen der Marine zu sehen.

Das Besondere an der englischen Küche

Zugegeben: Die Küche in Großbritannien präsentiert sich für manche Menschen gewöhnungsbedürftig; aber Sie können bei Ihrem Flug nach England wunderbar und köstlich essen und trinken.

An den Küsten genießen Sie wunderbaren Fisch und Meeresfrüchte. Bekannt ist gesalzener Schellfisch, über Hartholz geräuchert.

Die Rinderzucht ist weit über die Grenzen von Großbritannien hinaus bekannt. Entsprechend viele Fleischgerichte stehen auf den Speisekarten. Das gilt ebenso für Lamm- und Hammelfleisch von Tieren, die auf Salzwiesen gegrast haben. Die Soßen dazu sind oft nicht nach dem Geschmack von Nicht-Engländern. Deshalb: Erkundigen Sie sich vor der Bestellung.

Flugreise Engeland - Oxford

Typisch britisch

Legendär ist die Tea-Time in England. Sie läuft nach einer genauen Zeremonie ab und immer gibt es Sandwichs dazu.

Das britische Frühstück ist nichts für diejenigen, die morgens wenig Appetit verspüren. Neben Brot und der obligatorischen Orangenmarmelade gibt es gebratene Eier mit Schinken, auch Würstchen stehen bereit.

Während wir Currywurst mit Pommes essen, gibt es in England fast an jeder Straßenecke einen Stand mit Fish and Chips. Dabei sind – auch wie bei uns – große Geschmacks- und Qualitätsunterschiede festzustellen. Am besten fragen Sie in Ihrem Hotel nach einem guten Imbissstand.

An Alkoholischem gibt es in England ausgezeichnete Biere. In einem original Pub können Sie bei Ihrem Flug einige Sorten probieren. Die Pubs sind meist sehr urig eingerichtet und haben eine genau festgesetzte Zeit für die „Last Order“.

Sehenswerte, beachtliche Regionen und Orte in England

England ist eine wahre Fundgrube für Freunde interessanter Ortschaften und hinreißender Naturlandschaften. historischer Bauten, schroffer Felsküsten und lieblicher Seen. Ein Urlaub reicht nicht aus, um auch nur annähernd alles zu sehen. Deshalb sollten Sie schon, bevor Sie den Flug buchen, für sich selbst Schwerpunkte setzen.

Der Peak District in Nordengland ist der erste Nationalpark in Großbritannien und zählt noch zu den Geheimtipps. In der Umgebung von Sheffield und Manchester – einst Zentren der Industriellen Revolution – haben die Besucher heute den Blick für die liebliche Hügellandschaft. Sie fahren mit dem Boot durch unterirdische Kanäle, sehen dabei ehemalige Bergwerke und bestaunen die früheren Textilmühlen, die teilweise zur Besichtigung offenstehen.

Daneben sehen Sie im Peak District wunderbare Naturlandschaften mit Hochplateaus, sanften Hügeln, Bächen, Seen und immer wieder tauchen beeindruckende Herrenhäuser auf. Dazwischen sehen Sie bezaubernde kleine Ortschaften mit Pubs, Märkten und kleinen Geschäften.

Stonehenge, die mythischen Steinkreise in Wiltbury nahe von Salisbury geben nach wie vor Anlass zu vielerlei Spekulation. Sie entstanden wohl in der Frühsteinzeit und dienten den Menschen entweder als Tempelanlage, als Versammlungsort für Kulthandlungen oder als Stätten für astronomische Beobachtungen.

Lassen Sie sich bei Ihrem Flug nach England einfach von den imponierenden Formationen beeindrucken.

Feste und Feiertage in England

Die englischen Arbeitnehmer haben den deutschen eins voraus: Fällt ein gesetzlicher Feiertag auf ein Wochenende, wird er am nächsten Montag nachgeholt.

Generell gelten in England dieselben gesetzlichen Feiertage wie bei uns. Sie sind vorwiegend religiös begründet:

  • Karfreitag sowie erster und zweiter Ostertag
  • 25. Und 26. Dezember
  • 1. Und auch 2. Januar
  • Zusätzliche Feste in England
  • Jedes Land im United Kingdom ehrt seinen eigenen Schutzpatron.
  • In England ist es das Fest des Heiligen Georg am 23. April.
  • An verschiedenen Tagen im Jahr, den Bank Holidays, sind die Banken geschlossen.
  • erster Montag im Mai
  • letzter Montag im Mai
  • letzter Montag im August

Aktivitäten in England

Vielleicht möchten Sie bei Ihrem Fug nach England neben den spannenden Besichtigungen selbst aktiv werden. Dazu bietet das Land die allerbesten Möglichkeiten.

Wassersport

Ein Land mit fast 900 Kilometern Küste ist prädestiniert für Wassersport aller Art.

Segeln und Surfen ist anspruchsvoll an den eher stürmischen Küsten im Nordosten; für Anfänger eignen sich die Küsten im Süden besser.

Die felsigen Abschnitte m Süden sind bei Tauchern beliebt. Ein Highlight ist das Wracktauchen vor der Südspitze Cornwalls, wo im Laufe der Jahrhunderte an die 800 Schiffe havariert sind und nicht gehoben wurden.

In England finden einige weltbekannte Wettbewerbe im Rudern statt. Für Freizeitsportler bieten sich die Seen im herrlichen Lake District an.

Auch andere Sportarten sind in England bei Urlaubern sehr beliebt, zumal es dafür die besten Voraussetzungen gibt.

Zu den Gebieten mit den besten und schönsten Möglichkeiten zum Wandern zählen der Lake und der Peak District. Alle anderen Nationalparks bieten ebenfalls herrliche Wanderrouten an. Diese Strecken eignen sich auch zum Radfahren. Zudem ist es ein erholsames Vergnügen, einen ausgedehnten Strandspaziergang zu unternehmen.

Flugreise Engeland - Westminster Abby

Neun praktische Tipps für das Gelingen Ihres Urlaubs in England

Schon bevor Sie Ihren Flug nach England buchen, sollten Sie einige Besonderheiten des Landes bedenken.

1. Währung

Großbritannien und Irland haben trotz ihrer Zugehörigkeit zur Europäischen Union immer das Britische Pfund als Währung beibehalten. Es besteht aus 100 Pence.

2. Kreditkarten

Die gängigen Karten werden in England akzeptiert und Sie können damit am Geldautomaten auch Bargeld abheben.

3. Einreise

Ein gültiger Reisepass für Bürger der Europäischen Union ist ausreichend.

4. Auto fahren

In England herrscht Linksverkehr und die Geschwindigkeitsbegrenzungen sind in Meilen angegeben. Außerdem müssen Sie angeschnallt sein und neben den Fahrzeugpapieren auch einen Versicherungs- und einen Eigentumsnachweis bei sich haben.

5. Elektrizität

In Großbritannien beträgt die Spannung 220/240 Volt. Allerdings sind die Steckdosen für Stecker mit drei rechteckigen Stiften konzipiert. Sie benötigen für Ihre Reise nach England als einen Adapter, den Sie am besten schon in Deutschland einem gut sortierten Geschäft kaufen.

6. Trinkgeld

Es ist üblich, 10 bis 15 Prozent Trinkgeld auf den Rechnungsbetrag zu geben.

7. Zoll

Für die Einfuhr nach England gibt es für Bürger der Europäischen Union keine Obergrenzen für Geldbeträge, Alkohol und Zigaretten. Für Medikamente sollten Sie ein ärztliches Attest mitnehmen.

8. Sprache

Die meisten Bundesbürger sprechen Englisch. Sollte das auf Sie nicht zutreffen, ist es ratsam, sich ein paar Wendungen anzueignen oder einen Reise-Sprachführer mitzunehmen.

9. Handys

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Netzanbieter, ob Sie in England uneingeschränkt telefonieren können. Vielleicht ist es sinnvoll, vor Ort eine Pre-Paid Karte zu kaufen, um die englischen Netze zu nutzen.

Flug nach England mit STEWA – Entspannung pur

Wenn Sie eine Reise nach England planen, bietet Ihnen STEWA die besten Möglichkeiten.

In einem äußerst komfortablen Deluxe Reisebus, in dem Sie den Urlaub schon von Anfang an genießen, fahren Sie zum deutschen Flughafen. Am Ziel erwartet Sie ein Bus von STEWA und fährt Sie zum Hotel, wobei Sie sich nicht selbst um Ihr Gepäck kümmern müssen.

Im Vorfeld hat STEWA alles für Sie organisiert und Sie müssen nichts selbst buchen. Das Hotel ist sorgfältig ausgewählt, die Reiseroute in England gut geplant und die Ausflüge genau abgestimmt. Sie finden also bei Ihrem Flug nach England alles so vor, wie Sie es sich erträumt haben.

Dennoch gibt es ausreichend Zeit für Ihre eigenen Aktivitäten. Es ist aber empfehlenswert, an den Ausflügen teilzunehmen, die STEWA im Programm vorschlägt. Anderenfalls müssten Sie die Eintrittstickets im Vorfeld selbst buchen, um langes Anstehen zu vermeiden.

Buchen Sie den Flug bei STEWA und überlassen dem Veranstalter die gesamte Organisation. Sie selbst lehnen sich entspannt zurück und genießen die Reise nach England.