Reise-Hotline
Tel.: 06027 - 409721
Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands

Ihr Reiseexperte im Rhein-Main-Gebiet für Busreisen, Kreuzfahrten und Flugreisen!

Reisefinder

wie funktionierts?

Flugreise Dubai – Lassen Sie sich faszinieren von der Küstenstadt am Persischen Golf

So unvorstellbar es auch erscheint: Wo heute unzählige Hochhäuser in den Himmel ragen, sich prachtvoller Luxus inmitten saftig grüner Anlagen entfaltet, Nobelautos durch die breit angelegten Straßen fahren, zogen noch in den 1950er Jahren Beduinen mit ihren Kamelen durch die Wüste. Ende der 1920er Jahre entdeckten die Bewohner von Dubai die Ölvorkommen in ihrem Land, die den Grundstein zur jetzigen Blüte legten.

Mehr zur Flugreise Dubai

Reiseangebote zu Dubai im Überblick

Preis p.P. ab

€ 1.090,00

Dubai - Stadt der Superlative - Flugreise

Traumreise in die Vereinigten Arabischen Emirate

Termin: 06.11.19, 04.12.19

Zum Angebot

Preis p.P. ab

€ 1.090,00

Dubai - Stadt der Superlative - Flugreise

Traumreise in die Vereinigten Arabischen Emirate

Termin: 14.01.20, 11.02.20, 17.03.20

Zum Angebot

Bereits im 18. und 19. Jahrhundert hatten die Briten Verträge mit den Scheichs an der Küste geschlossen, um ihre Handelswege nach und von Indien zu schützen. Dennoch lebte die Bevölkerung in Dubai zunächst weiterhin vom Verkauf der Datteln und vom Fischfang. In dem alten Viertel der Stadt am Dubai Creek, einem Meeresarm des Persischen Golfs, zeigt sich noch das ursprüngliche Leben. In den beiden Stadtteile Deira und Bur in Dubai sehen Sie bei Ihrem Urlaub viele Basare mit hochwertigen und wunderschönen Waren: Gold, Seide, Gewürze, Kunstgewerbe – sie alle haben ihren eigenen Basar. Die Händler versprühen ihren orientalischen Charme, sie feilschen mit Ihnen um die Preise und bieten Kostproben an.

Erst mit der Begründung der sehr einträglichen Perlenfischerei entstand in Dubai ein internationalen Handelszentrum und der Hafen wurde zum Freihafen erklärt, der ein wichtiger Umschlagplatz für den Handel zwischen England, Persien und Indien wurde.

1971 schlossen sich die Scheichtümer am Arabischen Golf zu den Vereinigten Arabischen Emiraten zusammen, weil England kein Interesse mehr an der wirtschaftlichen Zusammenarbeit hatte. Erdölförderung und -export begannen in Dubai 1969.

Dubai heute und morgen

Dubai erfreut sich heute einer ungeheuren Beliebtheit bei Touristen aus aller Welt. 2016 waren es 15,3 Millionen Touristen, die ihren Urlaub in der beeindruckenden Stadt verbrachten. Und die Tendenz ist steigend. Der Emir des Landes erkannte schon vor Jahren die schwindende Menge an Erdöl, das der Stadt und dem Land zu ungeheurem Reichtum verholfen hatte – und bislang immer noch verhilft.

Er investierte daher zusätzlich in Bauten wie das weltberühmte Luxushotel Burj el Arab und weitere Hotels der Extraklasse, für die alle die übliche Sternkategorisierung nicht ausreicht. Etliche Wolkenkratzer prägen das Bild der Stadt – Dubai hat die meisten Wolkenkratzer überhaupt. Das Burj Khalifa überragt sie alle mit 828 Metern Höhe. Die künstlich errichtete Inselwelt in Form einer Palme ist ein weiteres Beispiel für die Umsicht des Emirs, sein Land bei den Touristen ganz vorn in der Rangliste zu halten.

Für die nächsten Jahre plant der Scheich, das Emirat nicht nur noch attraktiver für Touristen zu machen, sondern die Stadt auch zu einer Hightech Metropole zu entwickeln. Autonomes Fahren und breite Vernetzung sind nur zwei Schlagwörter aus diesem Bereich.

Neben all dem modernen Glanz und Luxus, den aufregenden Wolkenkratzern und den imposanten Shoppingmalls hat sich Dubai auch die Erinnerung an die Vergangenheit erhalten. 1971 eröffnete das Museum Dubai, das eindrucksvoll die noch nicht langen zurückliegenden Wurzeln der Bewohner zeigt.

Klimatische Bedingungen in Dubai

Mit seiner Lage auf dem 25. nördlichen Breitengrad befindet sich Dubai im Bereich des Wendekreises. Das bedeutet für die vorwiegend aus Wüste bestehende Landschaft: Es ist heiß und trocken. Lediglich an der Küste fallen Niederschläge in sehr geringem Maß.

Jahreszeiten, wie wir sie kennen, gibt es in der Golfregion kaum. Ab März steigen die Temperaturen von Februar ungefähr 27 Grad sehr schnell auf 30, in Juli und August auf über 40 Grad an. Danach fallen sie wieder, bis sie im Januar, dem kältesten Monat, auf durchschnittlich 25 Grad sinken. Auch in den Nächten kühlt es außer zwischen Dezember und März kaum ab. Da jedoch kann die Temperatur auf etwa 16 Grad sinken.

In der Wüste ist es tagsüber deutlich heißer als an der Küste, allerdings bei ganz trockener Luft. Dafür können die Nächte in der Küste empfindlich kühl werden.

Selbst wenn Sie Hitze gut vertragen und sich nicht scheuen, bei über 40 Grad aktiv zu sein, sollten Sie auch die Feuchtigkeit bedenken, Sie macht den Aufenthalt im Freien häufig weniger gut erträglich.

Alle Monate außer Juli und August eignen sich ausgezeichnet für einen Flug nach Dubai, wo Sie einen spannenden und sehr abwechslungsreichen Urlaub verbringen.

Die besten Strände in Dubai

Wenn Sie sich inzwischen ein Bild von der Opulenz in dem bedeutenden Emirat gemacht haben, können Sie sich die Ausstattung der Strandabschnitte vorstellen: Einfach nur Strand gibt es nicht; es müssen schon perfekt ausgestattete sanitäre Einrichtungen und natürlich Bars und Restaurants der gehobenen Klasse und in großer Abwechslung vorhanden sein.

The Beach

Bei diesem öffentlichen Strand ist der Name Programm; denn es ist der Strand schlechthin. Bei den unzähligen Attraktionen in Form von Restaurants, Bars und außergewöhnlichen Sportmöglichkeiten könnten Sie das Baden fast vergessen.

Burj al Arab Beach

Dieser Strandabschnitt bietet einen grandiosen Blick auf das berühmte Hotel, hat aber selbst auch seine Vorzüge. Die Unterteilung in Surf- und Badebereich kommt beiden Vorlieben zugute. Dank der Weitläufigkeit gibt es genügend ruhige Plätze, aber auch das Amüsement kommt nicht zu kurz.

Anantara Beach auf The Palm

Wenn Sie schon den Flug nach Dubai gemacht haben, sollten Sie auch eine der attraktivsten Sehenswürdigkeiten besichtigen und nutzen: die Palmeninsel. Anantara Beach ist das wohl exklusivste Ressort dort und hat einen entsprechenden Preis, der sich aber lohnt.

Rixos auf The Palm

Dieser Strand ist nicht ganz so exklusiv wie Anantara, aber sehr elegant und vor allem abwechslungsreich. Außerdem besteht hier die einzige Möglichkeit zum motorisierten Wassersport.

Flugreise Dubai - the palm

Interessante Ausflugsziele von Dubai aus

Dubai selbst hat bereits sehr viel zu bieten und nach einem Flug in das beliebte Emirat lässt sich der Urlaub dort auch allein in der Stadt sehr gut verbringen. Dennoch sind Ausflüge in die Umgebung spannend, weil Sie nur dort einige wunderbare und typische Ereignisse erleben.

Besuch einer Falknerei

Die Falknerei hat in den Emiraten eine lange Tradition. Die Vögel mit dem guten Orientierungssinn waren den Beduinen früher eine große Hilfe und stellen heute für die Scheichs eine Art Statussymbol dar. Ein erfahrener Guide bringt Sie mit dem Jeep zu einer Falknerei in der Wüste, wo Sie Wissenswertes erfahren und einer atemberaubenden Flugshow zusehen.

Dubai Desert Convention Reserve

In dem 2002 eingerichteten Naturpark lassen sich die für die Region typischen Wildtiere beobachten. Auf einer Fläche von 225 Quadratkilometern tummeln sich arabische Leoparden, Gazellen und Onyx. Empfehlenswert ist eine geführte Safari.

Dinner in the Sky

Auf einer an einem Kran befestigten Plattform schweben die Gäste in einer Höhe von 50 Metern. Dabei nehmen sie ein köstliches Dinner zu sich. Der Blick von oben ist sensationell, allerdings nicht für Menschen mit Höhenangst geeignet.

Beachtliche Bauten in Dubai

In einer so modernen Stadt wie Dubai gibt es unzählige spannende Gebäude: unendlich hohe Wolkenkratzer, spannende Hotels, eigentümlich und schon fast futuristisch geformte Gebilde.

Das höchste Gebäude der Welt, das Burj Khalifa mit seinen 828 Metern Höhe, steht in seiner Grandiosität ganz oben.

Das Burj al Arab, das eigenwillig in Form eines Segels konstruierte Hotel, ist schon seit Jahren eine Attraktion der Extraklasse.

Mit dem Frame, einer Art Bilderrahmen, ist die Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart mit Ausblick auf die Zukunft gelungen.

Die 13 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Dubai

Bei der riesigen Anzahl an Touristen, die ihren Urlaub in Dubai verbringen, herrscht an den topp Sehenswürdigkeiten ein großer Andrang, wie wir ihn uns hier nicht vorstellen können. Eintrittstickets lassen sich nicht einfach am Eingang kaufen, vielmehr sind sie im Voraus zu buchen. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, ist ein Ticket der „Fast Line“ sinnvoll.

1. Souks im historischen Dubai

Die Altstadt von Dubai ist allein schon einen Besuch wert und viele würden auch nur deswegen in die Emirate reisen. Vielleicht kennen Sie bereits aus anderen Ländern Basare. Die hiesigen übertreffen sie alle an Größe, Farbenpracht, betörenden Düften und Vielfalt. Es gibt eigene – meist ein wenig verwinkelte – Areale für Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, Gewürze, Stoff und natürlich Gold.

Es gibt etliche Menschen, die allein des Goldes wegen, einen Flug in die Emirate buchen. Ob Sie auf dem Gold-Souk selbst das eine oder andere Stück einkaufen oder sich nur von der üppigen Schmuckvielfalt begeistern lassen – ein Besuch dort ist immer sehr inspirierend. Sie dürfen übrigens sicher sein: Alle Stücke sind echt; denn die Emirati haben es gar nicht nötig zu schummeln.

Selbst professionelle Köche sind von der Vielfalt auf dem Gewürz-Souk überwältigt und entdecken noch Unbekanntes. Als Laie nehmen Sie die betörenden Düfte gefangen. Die Händler bieten große Säcke und kleine Packungen an – für jeden Bedarf das Geeignete. Handeln und feilschen sind ausdrücklich erlaubt, wobei die Bewohner der Emirate stets höflich bleiben.

Auch der Stoff-Souk bietet ein buntes Bild: ganze Stoffballen und kleinere Stücke sowie fertige Kleidung in bunten Farben, aus ganz unterschiedlichen, meist aber kostbaren Geweben und mit allen erdenklichen Mustern. Vielleicht bringen Sie ein besonders schönes Stück von Ihrem Flug nach Dubai mit.

Der Fisch-Souk ist nur am frühen Vormittag geöffnet, wenn die frischen Fische und Meeresfrüchte angelandet sind. Dann beginnt ein großartiges Spektakel, wenn die Fische zum Verkauf stehen.

2. Dubai Museum

Stilecht in einer Festung von 1787, dem ältesten Gebäude in Dubai, befindet sich das Museum, das die Zeit vor dem schnell einbrechenden Reichtum darstellt. Das Leben der Beduinen, lebensgroße Figuren der Wüstenbewohner, Fischerbooten und Informationstafeln, selbstverständlich gibt es auch einen Audio-Guide. Und dem Perlentauchen ist ausreichend Raum gewidmet, damit dieser einträgliche Wirtschaftszweig nicht in Vergessenheit gerät.

3. Frame

Der Bau des „Rahmens“ war Anfang 2018 beendet. Die Scheichs sind nicht nur fantasievoll, sondern verstehen es auch, symbolträchtige Bauten zu schaffen. Der Frame steht auf einer Grenze zwischen altem und neuem Dubai und von oben ist der Ausblick nicht nur grandios, sondern auch informativ: Tradition und Moderne liegen so nah beieinander. Wenn Sie sich selbst überwinden, gehen Sie auch auf die gläserne Plattform ganz oben, was zunächst ein mulmiges Gefühl bereitet, aber letztlich mehr als lohnend ist.

Das Bauwerk besteht aus zwei 150 Meter hohen Türmen, die unten mit einen spannenden Gang und oben mit der 93 Meter langen Brücke verbunden sind.

Am Schluss des Rundgangs gibt es einen Ausblick in die Zukunft, wie und wo sich die Stadt in den nächsten Jahren sieht.

4. Burj al Arab

Das einzigartige Hotel, Wahrzeichen der Stadt, wurde nach zweijähriger Befestigung der künstlichen Insel und dreijähriger eigentlicher Bauzeit 1999 eröffnet. Es ist ein Haus der Superlative, wie fast alle Bauten im Land. Mit Ausnahme von Beton und Stahl sind ausschließlich edelste Baumaterialien verwendet. Die üppige Ausstattung, der Luxus, der jeden einzelnen Gast umgibt und das äußerst aufmerksame, aber kaum spürbare Personal machen den Aufenthalt zum Urlaub der Extraklasse.

Flugreise Dubai - Burj el arab

5. Burj Khalifa

Die Bauzeit des imposanten – noch weltweit höchsten – Gebäudes dauerte von September 2004 bis zum Januar 2010, dem Datum der feierlichen Eröffnung. Es beherbergt ein Hotel sowie Wohn- und Büroräume. Da Sie in Dubai Ihren Urlaub verbringen, sind die touristischen Einrichtungen von Interesse. In den Etagen 124 und 125, also in einer Höhe von mehr als 450 Metern, befindet sich eine Aussichtsplattform, von welcher Sie eine atemberaubende Rundumsicht genießen können. Noch höher, nämlich 550 Meter hoch im 148. Stockwerk, gibt es eine weitere Aussichtsplattform mit Terrasse, allerdings ohne Panoramablick. Dafür erhalten Sie Getränke und Häppchen.

6. Dubai Fountain

Beim Burj Khalifa befindet sich ein künstlicher See, der Lake Burj Dubai, aus dem sich ab 18 Uhr jede halbe Stunde die spektakuläre Wasserfontäne erhebt. Auf einer Breite von 275 Metern schießen ungefähr 100.000 Liter Wasser bis zu 150 Meter hoch – selbstverständlich mit musikalischer Untermalung.

7. Palm Jumeirah

Das ehrgeizige Projekt, eine künstliche Inselwelt in Form einer Palme zu bauen, hatte durchschlagenden Erfolg. Hier befinden sich mehrere tausend Ferienunterkünfte: Hotels, Bungalows und Villen sind alle im Luxusbereich angesiedelt.

8. Dubai Marina

Der noch junge Stadtteil Marina strahlt Luxus und Eleganz aus. Die Beach Residenz ist eine exklusive Hotelanlage mit einem Strand, der auch für Nicht-Gäste zugänglich ist. Hier und vor allem im Ort selbst finden Sie alles, was der Unterhaltung dient. Boutiquen von Weltruhm, Restaurants, Bars und Cafés im Überfluss sowie einen zauberhaften Jachthafen. Ein Bummel über die etwa fünf Kilometer lange Flaniermeile ist ein großartiges Erlebnis.

9. Dubai Mall

Vermutlich buchen Sie keinen Flug in die Emirate, um ein Einkaufscenter anzusehen. Die Dubai Mall ist aber weit mehr als das: Es handelt sich fast um eine kleine Stadt mit mehr als 1.200 Geschäften, Kino, Aquarium, unzähligen gastronomischen Einrichtungen und sogar einer Eishalle. Von einigen Restaurants aus gibt es sogar den Blick auf den Burj Khalifa.

10. Madinat Jumeirah Souk

Auch der neue Teil Dubais besitzt einen Souk, und zwar einen der Extraklasse. Er liegt mitten in einem riesigen Resort und präsentiert ebenfalls alle auf einem Basar gängigen Waren: Gold, Textilien, Gewürze, Öle, Antiquitäten und viele Restaurants. Der gesamte Bereich ist wie eine Lagune mit kleinen Inseln angelegt und lässt sich zu Fuß oder mit dem Wassertaxi erkunden.

11. Miracle Garden und Butterfly Garden

Ein Wunder stellt der Garten tatsächlich dar angesichts der Wüstenlage. Millionen von Blumen entfalten eine ungeahnte Blütenpracht in dem wunderschön angelegten Garten. Wenige Gehminuten davon entfernt befindet sich der Garten mit unzähligen exotischen Schmetterlingen, die frei umherflattern – ein zauberhafter Anblick.

12. Jumeirah Grand Moschee

Die beeindruckende Moschee entstand Ende der 1970er Jahre und ist vom Baustil her den mittelalterlichen Fatimiden verpflichtet. Das Bauwerk besteht ausschließlich aus weißem Stein und beeindruckt von außen mit den Kuppeln und den beiden sehr hohen Türmen. Die Führungen durch das Innere haben den Zweck, den Islam auch Anders-Gläubigen nahezubringen.

Flugreise Dubai - Moschee

13. Dubai Aquarium

In der Dubai Mall, dem riesigen Einkaufs- und Wohlfühlparadies, befindet sich als eine der Attraktionen das Aquarium mit einer Wassermenge von 10 Millionen Litern. 85 verschiedene Arten an Meerestieren ziehen darin ihre Bahnen und lassen sich von den Besuchern aus nächster Nähe beobachten. Eine 48 Meter lange Röhre führt in elf Metern Tiefe zwischen den Tieren hindurch. Ein elektronisch gesteuertes System simuliert ähnliche Lichtverhältnisse wie in der Natur.

Die arabische Küche

Hier fällt sofort der Aromen Reichtum auf. Unterschiedlichste Gewürze mit sich scheinbar widersprechenden Düften und Geschmacksrichtungen ergeben bei den arabischen Gerichten einen betörenden Gleichklang und betonen den Eigengeschmack der Zutaten.

Insgesamt sind die Speisen eine Weiterführung der Kost, die einst bei den Beduinen üblich war. Sie zogen mit Kamelen, Ziegen und Schafen durch die Wüste, wobei die Tiere zwar als Transportmittel, aber auch als Nahrung dienten. Hinzu kamen getrocknete Früchte wie etwa Datteln sowie Hülsenfrüchte.

Noch immer steht Lamm als Fleisch ganz oben auf der Rangliste. Auch das Trockenobst nimmt einen großen Raum ein und wird den – häufig geschmorten – Gerichten zugefügt. Und Kichererbsen sind ohnehin sehr beliebt, was sich in unterschiedlichen Zubereitungsarten von Falafel zeigt.

Die Speisen werden ohne Besteck eingenommen; als Ersatz dient Fladenbrot zum Eintunken und Aufnehmen der einzelnen Stücke.

Die Desserts sind überaus süß und bestehen vorwiegend aus Mandeln, Datteln, Feigen und Honig, die oft noch mit Zuckersirup beträufelt sind.

Zu trinken gibt es in den arabischen Ländern meist stark gesüßten schwarzen Tee; auch Wasser mit Joghurt und Minze ist ein beliebtes Getränk.

Beliebte Touren von Dubai aus

Da die grandiose Stadt am Persischen Golf ans Meer grenzt und sonst von Wüste umgeben ist, bieten sich Wüstentouren an sowie Flüge über dem Gebiet. Beide haben ihren ganz besonderen Reiz und geben Ihrem Flug in die Emirate einen ganz besonderen Kick.

Touren durch die Wüste sind ein ganz besonderes Erlebnis, zumal sie nur in bestimmten Ländern möglich sind. Viele Anbieter stellen unterschiedliche Programme zusammen. Immer gibt es die atemberaubende Fahrt im Landrover die scheinbar unendlichen Dünen auf und ab und später beobachten Sie Tiere; vielfach besuchen Sie eine Falkenfarm und manchmal lassen Sie den Tag bei einem typischen Barbecue ausklingen. Je nach Geschmack können Sie sich bei einer geführten Tour auch selbst ans Steuer setzen. Am stimmungsvollsten gestaltet sich eine Wüstensafari gegen Abend, wenn die Temperaturen sinken und die Sonne den Sand in ein fast magisches Licht taucht.

Aus der Luft bieten sich ganz großartige Ausblicke. Die berühmte Palmeninsel von oben, die Sicht auf das weltberühmte Hotel und den riesigen Turm sowie auf all die anderen Wolkenkratzer, die zauberhaften Jachthäfen und das quirlige Leben in alten Teil der Stadt – dieses Erlebnis sollten Sie sich im Urlaub nicht entgehen lassen. Sie reisen in die Emirate per Flug und im Flug erhalten Sie jetzt einen herrlichen Überblick. Zur Wahl stehen ein romantischer Heißluftballon und ein moderner Hubschrauber.

Feiertage und Events in Dubai

Aufgrund der Religion feiern die Emirate andere Feiertage als wir. Weihnachten etwa sind uneingeschränkte Arbeitstage, aber wegen der Touristen sind Straßen und die großen Malls geschmückt und es gibt sogar Weihnachtsmärkte.

Dagegen herrscht zu Silvester ungeheurer Trubel. Vor dem Burj Khalifa findet das weltweit größte Feuerwerk statt, zu dem auch Einheimische und Touristen aus anderen Emiraten reisen.

Islamische und nationale Feiertage

Wegen der Umrechnung des islamischen auf den gregorianischen Kalender kann es zu zeitlichen Verschiebungen kommen. Außerdem richten sich die Feste nach dem Mond, variieren also jedes Jahr.

Himmelfahrt des Propheten Mohammed Ende April.

Ende Mai bis Ende Juni fasten die Moslems im Ramadan und dürfen ausschließlich nach Sonnenuntergang essen und trinken. Die drei Tage danach gelten als Ramadan Fest. Die Menschen schmausen und schlemmen und müssen nicht zur Arbeit gehen.

Anfang September gedenken die Emirati des Abraham, der auf Gottes Geheiß seinen Sohn opfern wollte. Sie opfern daher selbst ein Tier.

Der 1. Januar ist ein nationaler Feiertag ebenso wie der 2. Dezember. Dieser Tag 1971 war die Geburtsstunde der Vereinigten Arabischen Emirate.

Flugreise Dubai

Events in Dubai

In der Stadt der Superlative sehen Sie auch die großartigsten und am höchsten dotierten Sport-Events: im März das Pferderennen World Cup, die Tennis Open und das Desert Classic PGA Golfturnier.

Zwischen Mitte Juni und Ende August gibt es die „Summer Surprises“, ein spezielles Spaßangebot für Familien mit Kindern.

In den Wintermonaten veranstalten die Emirati Kamel- und Pferderennen, meist unter sich. Besucher dürfen aber zusehen.

Immer in den ungeraden Jahren starten die Veranstalter Mitte November die spektakuläre Dubai Air Show mit einem bunten Rahmenprogramm.

Sportliche Aktivitäten beim Urlaub in Dubai

Wenn Sie einen Flug in das Emirat buchen, möchten Sie vielleicht im Urlaub auch die sportlichen Möglichkeiten nutzen, die eine Stadt in solch exponierter Lage bietet.

Wassersport

Dubais Strände sind wahre Paradiese für Wassersport jeder Art. Rixos auf der Palmeninsel bietet zum Beispiel Kitesurfen und Flyboarding an.

Golf

Golfen am Strand, in der Wüste, in einem Park – die exzellenten Plätze Dubais machen das möglich. Im Emirates Golf Club können Sie sogar nachts eine Runde spielen – bei Flutlicht.

Sport in der Wüste

Neben den Wüstentouren im Jeep gibt es noch aufregendere Möglichkeiten. So können Sie mit dem Quad über die Dünen rauschen oder auch Wüstenski probieren. Eine Art Schlittenfahrt ist ebenfalls möglich.

Sport in der Oase

In dem Emirat selbst, in das Ihr Flug Sie gebracht hat, gibt es zwar keine Oasen, dafür aber in Hatta, einer Enklave etwa 130 Kilometer von der Stadt entfernt. Das Kleinod im Hadschar-Gebirge war einst für die Festung bekannt, inzwischen ist die hinreißende Natur in den Vordergrund gerückt. Hatta besticht mit glitzernden Gewässern und schroffen Felsen und verfügt über natürliche Seen, einen Stausee sowie herrliche Wanderwege und Routen für Mountainbiker. Die meisten sind recht anspruchsvoll. Auf dem Stausee können Sie auch Kanu fahren.

Neun Tipps zum Gelingen der Reise nach Dubai

Bevor Sie die Koffer für den Flug in das beliebte Emirat packen, sollten Sie einige wichtige Details bedenken.

1. Kleidung

Sie reisen in ein sehr warmes, wenn nicht heißes Land, das aber muslimisch geprägt ist. An den Stränden darf es inzwischen angemessene Badebekleidung sein; das bedeutet, die Badehosen sollten den halben Oberschenkel bedecken, Badeanzüge dürfen nicht zu offenherzig sein. Diese Regelung gilt aber nur für den Strand selbst. Sobald Sie eine Bar betreten, sollten Sie als Frau ein T-Shirt und vielleicht einen Pareo anziehen, als Mann ein Hemd oder Shirt und eine am besten lange Hose.

2. Verhalten

Wenn Sie als Paar reisen, dürfen Sie Ihre Zuneigung nicht öffentlich zur Schau stellen. Hand in Hand gehen und ein Küsschen werden akzeptiert, Knutschen auf gar keinen Fall.

3. Einreise

Für die Einreise benötigen Sie einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Beim Zoll erhalten Sie dann ein Touristenvisum, mit dem Sie sich 90 Tage im Land aufhalten dürfen.

4. Zollvorschriften

Zu den auch bei uns verbotenen Gegenständen zählen die Emirate zusätzlich Pornografisches. Ebenso wie Waffen und Drogen steht die Einfuhr unter strenger Strafe. Bedenken Sie dabei die Auslegung: Bereits ein freizügiges Zeitschriften Cover kann als pornografisch gelten. Bei Medikamenten, die Sie regelmäßig benötigen, ist eine ärztliche Bescheinigung sinnvoll.

5. Alkohol

Alkohol ist streng verboten, zumindest in der Öffentlichkeit. Die Hotels schenken in ihren Bars den Touristen aber inzwischen alkoholische Getränke aus. In Supermärkten ist er jedoch nicht erhältlich. Stattdessen dürfen Sie bis zu vier Liter einführen; eine Alternative: Nach dem Flug im Duty-free-Shop Alkohol kaufen. Sie müssen sich für den Genuss aber auf Ihr Hotelzimmer beschränken.

Flugreise Dubai - bei Nacht

6. Währung

Der Dirham zu 100 Fils ist die Währung in den Emiraten. Er hat einen festen Wechselkurs zum US-Dollar, der 3,67 Dirham entspricht. Demzufolge ist ein Euro ungefähr 4,50 Dirham wert. Es gibt viele Wechselstuben mit günstigen Kursen. In den meisten Restaurants und Hotels ist die Zahlung mit den gängigen Kreditkarten üblich. Damit können Sie auch Dirham am Automat abheben.

7. Rauchen

Bis zu 400 Zigaretten dürfen Sie in die Emirate einführen; E-Zigaretten sind dagegen verboten. Rauchen ist zwar in öffentlichen Gebäuden nicht gestattet, aber einige Lokale haben Raucherräume eingerichtet. Vorsicht: Werfen Sie keine Kippen auf die Straße; das steht unter Strafe.

8. Personenverkehr

In Dubai haben Sie verschiedene Möglichkeiten, sich von einem Ort zum anderen zu bewegen. Sehr stilecht ist die Fahrt mit dem Abra, einem hölzernen Motorboot, das auf vielen Strecken regelmäßig fährt und sehr günstig ist. Auch Taxen sind erschwinglich; die Tarife schwanken aber je nach Tageszeit und Strecke. Mit der Metro kommen Sie gut ans Ziel, zumal die Pläne der Streckennetze sehr übersichtlich gestaltet sind.

9. Kosten

Dubai ist längst nicht so teuer wie sein Ruf. Bei den touristischen Einrichtungen müssen Sie schon mal tiefer in die Tasche greifen und wenn Sie im Burj al Arab speisen möchten, wird es richtig kostspielig. Auch an den exklusiven Stränden ist es sinnvoll, nicht eins der Restaurants zu besuchen, sondern sich auf Fast-Food zu beschränken, das übrigens ausgezeichnet ist.

Flug nach Dubai mit STEWA – eine gute Entscheidung

Wenn Sie Ihre Reise in das beliebte Emirat bei STEWA buchen, haben Sie eine gute Wahl getroffen. Angekommen können Sie Ihr Zimmer zeitig beziehen und können sich sofort wohlfühlen. STEWA hat das Hotel sorgfältig ausgewählt und auch ein besonders schönes Ausflugsprogramm für Sie zusammengestellt. Genießen Sie die spannende Stadt. Sie selbst müssen sich um nichts mehr kümmern – außer um Ihr Vergnügen.