Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands

Ihr Reiseexperte im Rhein-Main-Gebiet für Busreisen, Kreuzfahrten und Flugreisen!

Reisefinder

wie funktionierts?

Flugreise Marokko - Marokko hat von stillen Oasen über weitläufige Wüsten viel zu bieten

Marokko liegt im Nordwesten Nordafrikas und grenzt im Norden an das Mittelmeer, im Westen an den Atlantik, im Osten an Algerien und im Süden an West-Sahara. Dank der vergleichsweise langen Küstenstreifen sowie der vielfältigen kulturellen Schätze und Sehenswürdigkeiten handelt es sich um ein bei Touristen sehr beliebtes Land.

mehr zur Flugreise Marokko

Reiseangebote zu Marokko im Überblick

Preis p.P. ab

€ 1.999,00

Marokko - Auf der Straße der Kashbahs

Rabat - Casablanca - Marrakesch - Erfoud - Fès - Meknès

Termin: 22.03.19

Zum Angebot

Preis p.P. ab

€ 869,00

Marokko - Flugreise

Marrakesch - Casablanca - Rabat - Meknès - Fès - Erfoud -...

Termin: 13.05.19, 21.10.19

Zum Angebot

Deutlich mehr als elf Millionen Besucher verbringen jährlich ihren Urlaub in dem abwechslungsreichen Land – zum größten Teil Europäer. Wenn Sie einen Flug nach Marokko buchen, sind auch Sie begeistert von der Vielfalt und der Attraktivität des Landes. Trotz seiner islamischen Ausrichtung hat Marokko recht liberale Gesetze, was den ausländischen Besuchern zugutekommt.

Eine Besonderheit in Marokko sind die vier Königsstädte Rabat, Marrakesch, Meknès und Fès, die alle im Lauf der bewegten Geschichte des Landes Hauptstadt waren und den Stil der jeweiligen Herrscher angenommen haben.

Geografisches von Marokko

Landschaftlich handelt es sich bei Marokko um ein stark gegliedertes Land. Am Mittelmeer zeigt es sich sehr bergig und die Küste hat oft schroffe Felsen, viele Kaps und kleine Buchten. Die Atlantikküste dagegen ist flach und sandig, was sie besonders beliebt bei Touristen macht und wo die meisten großen Städte liegen. In Richtung Osten steigt das Land an und gipfelt im Mittleren und Hohen Atlasgebirge, um dann wieder abzuflachen.

Die größten und bedeutendsten Städte liegen an der Atlantikküste. Die mit Abstand größte ist Casablanca als Wirtschafts- und Industriezentrum, aber auch mit einem luxuriösen Bade- und Vergnügungsviertel sowie der weltberühmten Hassan-II.-Moschee. Rabat etwas weiter nördlich ist die Hauptstadt Marokkos. Die Altstadt ist von einer gut erhaltenen Mauer aus dem späten 12. Jahrhundert umgeben; sehr interessant für Sie bei Ihrem Flug nach Marokko ist unter anderem auch der Suq, so wird hier der typisch orientalische Markt oder Basar genannt. Dank des breiten Sandstrands und der vielfältigen Freizeiteinrichtungen hat sich Agadir zu einem Touristenzentrum entwickelt.

Klimatische Bedingungen in Marokko

Das Wetter in Marokko ist zweigeteilt: Im Nordwesten herrschen mediterrane Temperaturen, während der Südosten vom Wüstenklima dominiert wird. Das Atlasgebirge im Zentrum stellt dabei die Wetterscheide dar. Das bedeutet für die Küstenregionen: Die Sommer sind heiß und trocken, die Winter sehr mild und regnerisch. Nach Süden hin nimmt die Niederschlagsmenge deutlich ab.

In Richtung des Gebirges schwindet der Einfluss des Ozeans, was in Marrakesch etwa zu extrem heißen Sommern und Wintern mit fast eisigen Temperaturen führt. Noch weiter zum Atlas hin fallen wegen des Steigungsregens viele Niederschlage, die im Winter oft genug Schnee bringen.

Das saharisch-kontinental geprägte Klima dagegen ist ganzjährig extrem heiß mit so gut wie keinem Regen. Zudem weht häufig der heftige, staubige Scirocco.

Wenn Sie in Marokko Urlaub machen, hängt die ideale Reisezeit von Ihrem Ziel und Ihrer geplanten Hauptbeschäftigung ab.

Für Städtereisen an der Küste sind die Wintermonate ideal, weil es dann nicht so heiß ist. Auch zum Sonne-Tanken ist der Winter die ideale Reisezeit; für den reinen Badeurlaub ist dagegen der Sommer inklusive Frühjahr und Herbst gut geeignet. Wenn Sie wandern möchten, sind ebenfalls die Zwischensaisons empfehlenswert.

Die besten Strände in Dubai

Die Atlantikküste bietet aufgrund ihrer geografischen Situation Marokkos weitläufige Sandstrände. Allerdings liegen die Wassertemperaturen hier nicht ganz so hoch wie am Mittelmeer. Dort finden Sie in Ihrem Urlaub aber wunderschöne Buchten und auch breite Küstenabschnitte vor, teils von Felsen umgeben.

Besondere Strände am Atlantik

Zu den spektakulärsten Stränden am Atlantik zählt Sidi Ifni bei Laghzira etwa 150 Kilometer südlich von Agadir. Die weiten Sandstrände sind umgeben und teils auch überspannt von bizarren Sandsteinformationen, wie sie nur selten vorkommen.

Zwischen Essaouira, das selbst über einen scheinbar unendlich weiten Sandstrand verfügt, und Agadir liegt Cap Tafelney mit einem weiten, feinen Sandstrand. Von dort haben Sie bei Ihrem Urlaub in Marokko einen herrlichen Blick auf einen zerklüfteten Küstenabschnitt.

Das zauberhafte Fischerstädtchen Oualidia liegt etwa 180 Kilometer südlich von Casablanca an einer Lagune, die Ihnen unbeschwertes Baden und Relaxen ermöglicht. Surfer fühlen sich wegen der geschützten Lage auch als Anfänger wohl.

Schöne Strände am Mittelmeer

Saidia liegt in der Nähe der algerischen Grenze und bietet einen traumhaften, weitläufigen Strand zum Entspannen. Gastronomische Einrichtungen und Angebote für Aktivitäten sind vorhanden.

Tetouan, ein junger Badeort am Rifgebirge, bietet ein großes Freizeitangebot. Die Ranuda Bay ist 15 Kilometer breit und erlaubt schöne Ausblicke auf interessante Bergformationen.

Besondere Städte in Marokko

Rabat – vom Piratenstützpunkt zur Hauptstadt

Als Piratenstützpunkt im 17. Jahrhundert gelangte die Stadt zu ansehnlichem Wohlstand. Die Kasbah, die von einer Mauer umgebene Altstadt, verzaubert mit ihren schmalen Gässchen und den komplett blau-weißen Häusern. Wahrzeichen ist der beeindruckende Hassan-Turm.

Marrakesch – die typischste Stadt in Marokko

In Marrakesch am westlichen Ausläufer des Atlasgebirges herrscht ein quirlig-buntes Treiben insbesondere am Marktplatz Djemaa el Fna. Dessen Name bedeutet „Versammlung der Toten“, was angesichts der Gaukler, Musiker, Tänzer, Schlangenbeschwörer und Tänzer nur vor dem Hintergrund der öffentlichen Hinrichtungen früher verständlich ist. In der seit 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Altstadt befindet sich die sehr schöne Koutoubia-Moschee. Sie stammt aus dem 12. Jahrhundert.

Fès – riesige Altstadt und Königsresidenz

Fès liegt ebenso wie Marrakesch am Gebirgsrand, aber weiter nördlich. Mit 9.000 winzigen Gassen ist die Altstadt nicht nur die aufregendste, sondern auch die größte überhaupt aus dem Mittelalter. Ähnlich wie in Casablanca gibt es auch hier eine Ville neuve mit Boulevards und beachtlichen Geschäften. Mit der Qarawiyīn-Moschee, einer der bedeutendsten im Land, und dem Königspalast präsentiert Fès auch beachtliche Kulturschätze.

Flugreise Marokko - Suq

Großartige Regionen in Marokko

Wenn Sie einen Flug nach Marokko buchen, möchten Sie gewiss auch die Wüste erleben. Wir stellen uns die Sahara als riesiges Sanddünengebiet vor, aber tatsächlich bestehen nur etwa 20 Prozent tatsächlich daraus – der Rest ist Kies, Stein und Fels.

Dünenlandschaft Erg Chebbi

Golffarben bis rötlich schimmernder Sand in einer scheinbar endlosen Weite, und das in geschwungenen Formationen, wie nur die Natur sie zustande bringen kann. Das Wüstengebiet Erg Chebbi liegt im Osten Marokkos in der Nähe der kleinen Stadt Erfoud, die für ihre schönen Lederwaren bekannt ist.

Im Erg Chebbi türmen sich die Dünen etwa 100 Meter hoch; die höchsten Erhebungen messen sogar 150 Meter. In der Breite sind es 22 Kilometer. Am bequemsten ist es, ein Stück mit dem Jeep hindurchzufahren. Wenn Sie zu Fuß gehen, merken Sie, wie mühsam das in dem immer wieder nachgebenden Sand ist.

Buchen Sie eine Wüstentour möglichst für die Abendstunden. Dann sind die Temperaturen erträglich. Außerdem taucht die untergehende Sonne den Sand in faszinierendes Licht. In immer wieder anderen Nuancen schimmert die Landschaft – das zu beobachten ist ein Highlight in Ihrem Urlaub.

Oase Tinghir

Wenn Sie die prächtigen Dünen besichtigen, möchten Sie wohl auch das Gegenstück, eine Oase sehen. Bei der von Tinghir handelt es sich um eine richtige Stadt mit 45.000 Einwohnern – vorwiegend verschiedenen Berberstämmen. Sie liegt am Ostrand des Hohen Atlas auf einer Höhe von über 1.300 Metern.

Früher waren die Menschen Selbstversorger auf der Basis von Dattelplantagen, die heute noch vorhanden sind. Inzwischen hat sich die Stadt zu einem Marktort entwickelt mit Handwerksbetrieben, Einzel- und Großhändlern und Transportunternehmen. Sogar mehrere Hotels sind vorhanden.

In der Landwirtschaft spielen Oliven, Datteln und Feign eine Rolle, außerdem sehen Sie Gerste, Bohnen und Kichererbsen. Der Fluss Todra, der aus dem Schmelzwasser des Gebirges gespeist wird, versorgt die Oase mit der notwendigen Flüssigkeit, die über Pumpsysteme auch in die entlegenen Gebiete gelangt.

Todra-Schlucht

Der Todra, der bedeutendste Fluss der Region im Ost-Atlas, hat sich im Laufe der Zeit in die Berge eingeschnitten, was zu einer gewaltigen Schlucht mit 300 Meter tiefen Felswänden geführt hat. Ein Blick in die Tiefe oder nach oben ist fantastisch und macht Ihnen die Kraft der Natur deutlich.

Die 13 bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Marokko

1. Hassan-II.-Moschee

In Casablanca steht mit der Hassan-II.-Moschee eine der größten Moscheen überhaupt. Das riesige, 1993 eingeweihte Gebäude ist 20.000 Quadratmeter groß und bietet 25.000 Gläubigen Platz. Das Minarett misst stolze 210 Meter. Im Gegensatz zu anderen Moscheen präsentiert sich das Gotteshaus in Casablanca überraschend schlicht. Dafür zeigt es einige technische Besonderheiten: nachts weist ein grüner Laserstrahl in Richtung Mekka, die Halle besitzt eine Fußbodenheizung und das Dach öffnet sich automatisch.

2. Hassan-Turm in Rabat

Unter der Regierung der Almohaden im 12. Jahrhundert sollte eine riesige Moschee in Rabat entstehen; die Bauarbeiten endeten jedoch mit dem Tod des letzten Herrschers 1199. Das Minarett war zumindest zur Hälfte vollendet und ist heute das Wahrzeichen von Rabat. Es ist 44 Meter hoch und sollte, nach dem Grundriss zu schließen, eine Höhe von 80 Metern erreichen.

3. Bahia-Palast in Marrakesch

Der Bahia-Palast entstand Ende des 19. Jahrhunderts und war zum Privatgebrauch für Si Moussa, den Großfürsten des Sultans, gedacht. Die Zimmer des Harems gehen zum Innenhof mit einem Springbrunnen und schönen Bodenmosaiken. Von außen wirkt der Palast schlicht, aber im Inneren sind viele kunstvolle Mosaiken, verzierte Säulen und mehrfarbige Glaseinsätze zu sehen. Beachtenswert ist auch der 8.000 Quadratmeter große Garten, in dem Sie in Ihrem Urlaub ein wenig entspannen können.

4. Koubba el-Baadiyn in Marrakesch

Bei dem Bauwerk handelt es sich um das einzige noch erhaltene aus der Almoravid-Dynastie, die von 1070 an, der Gründung von Marrakesch, in Marokko herrschte. Die Koubba entstand 1117 und diente der Trinkwasserversorgung aus einem jetzt unterirdisch verborgenen Brunnen. Das reich verzierte Gebäude wirkt auf den ersten Blick schlicht und offenbart seine Schönheit und den ornamentalen Reichtum im Inneren.

5. Ouzoud-Fälle

Etwa 150 Kilometer im Nordosten von Marrakesch stürzen sich im Atlasgebirge die Ouzoud-Fälle insgesamt 110 Meter in die Tiefe. Sie rauschen über mehrere Terrassen aus rotem Felsgestein. Bei Ihrem Flug nach Marokko sollten Sie sich das beeindruckende Naturschauspiel ansehen, vielleicht auch den steilen Weg nach unten und auf der anderen Seite wieder hochsteigen. Oben befinden sich noch einige Mühlen in Betrieb.

6. Agdal-Gärten in Marrakesch

1157 entstanden die 500 Hektar großen Gärten mit drei unterschiedlich großen Wasserbecken, in denen die almohadischen Soldaten vor ihren Zügen über das Mittelmeer schwimmen lernten. Außerdem veranstalteten die Herrscher große Feste im Park. Zu Beginn wuchsen vorwiegend Obst- und Nussbäume, aber auch Palmen. Mit dem Niedergang der Dynastie verfiel der Garten und wurde erst um 1820 wieder hergestellt. Heute bildet der Park ein wunderschönes Erholungszentrum mit Booten auf dem Wasser, herrlich angelegten Beeten und üppigen Baumgruppen.

Flugreise Marokko - Rabat

7. Kap Spartel

Der nordwestlichsten Punkt Afrikas ist ein 300 Meter hohes Vorgebirge an der Straße von Gibraltar, bereits an der Atlantikküste. Der Leuchtturm von 1864 hat eine Reichweiten von 30 Seemeilen und ist nach wie vor in Betrieb. Wenn Sie den Flug nach Marokko buchen, sollten Sie den grandiosen Blick von dort genießen.

8. Kathedrale in Casablanca

Das Bauwerk stammt von 1930 und diente damals als römisch-katholische Kirche. Erst 1956 endete mit der Unabhängigkeit Marokkos und der Ausrufung des Islam als Staatsreligion diese Bedeutung und die ehemalige Kathedrale wird inzwischen als kulturelles Zentrum genutzt. Die Kirche ist im neogotischen Stil erbaut, weist aber deutliche orientalische Merkmale auf.

9. Zwillingstürme in Casablanca

Die beiden 115 Meter hohen Türme im Zentrum der Stadt sind zum Wahrzeichen von Casablanca geworden. Das schlichte Äußere täuscht über den prächtigen Innenraum hinweg. Mit Marmor, Keramikfliesen und Alabaster betonen die Architekten den Charakter der luxuriösen Geschäfte und des 5-Sterne-Hotels. Nutzen Sie Ihren Flug nach Marokko und Ihren Aufenthalt in Casablanca, um sich in dem imposanten Gebäude umzusehen.

10. Mohammed-V.-Platz in Casablanca

Der Platz im Herzen von Casablanca symbolisiert wie kaum ein anderes Bauwerk in der Stadt das moderne Marokko. Er trägt den Namen des Sultans, der zwischen 1927 und 1953 herrschte. Der Platz ist sehr weitläufig und mit einigen Palmen bestanden. Ringsum befinden sich schöne Kolonialbauten aus der französischen Zeit sowie verschiedene Ämter im maurischen Stil.

11. Bab Agnaou in Marrakesch

Das prächtige Tor befindet sich auf der Grenze zwischen der Altstadt und dem ehemaligen Regierungsviertel. Es entstand 1190 und wurde im 18. Jahrhundert restauriert. Der Bau selbst ist bereits beeindruckend, aber die Details zeigen typisch maurische Formen wie etwa die Muschelelemente. Auch das Rankenwerk kommt in der Architektur häufig vor.

12. Oufella in Agadir

Ihr Flug führt Sie vermutlich nach Agadir, um die herrlichen Strände in der Stadt und der Umgebung zu nutzen. Aber Agadir besitzt auch selbst Sehenswürdigkeiten, wenn auch nach dem Erdbeben von 1960 kaum noch Altes erhalten ist. Die Oufella ist eine Festung von 1572 auf einer Anhöhe und nur noch in Resten zu besichtigen. Dennoch: Von oben haben Sie einen grandiosen Blick.

13. Nationalpark Souss Massa

Der 340 Quadratkilometer große Park entstand 1991 und liegt an der Atlantikküste zwischen Agadir und Tiznit. Seinen Namen trägt er wegen der beiden Flüsse, die auf seinem Gebiet in den Atlantik münden. In einem großzügig umzäunten Bereich leben seltene Gazellen Arten, Mungos und Antilopen. In den Lagunen der Flussmündungen haben sich Flamingos und etliche andere Wasservögel angesiedelt. Als Gast haben Sie die Möglichkeit, Ihren Besuch im Park mit einer Bootsfahrt auf dem künstlichen See zu verbinden.

Beachtliche Museen in Marokko

Nicht nur im Stadtbild selbst, sondern auch in Museen betrachten Sie bei Ihrem Flug nach Marokko wichtige Kunstschätze des Landes.

  • Das Museum Mohammed VI. für moderne Kunst in Rabat präsentiert Gemälde und Skulpturen vorwiegend marokkanischer Künstler aus dem 20. und 21. Jahrhundert.
  • Auf ganz Altes hat sich das Kasbah-Museum in Tanger spezialisiert. Es zeigt interessante Fundstücke aus der ganz frühen Besiedlung der Stadt von der Jungsteinzeit bis zum 16. Jahrhundert.
  • Bereits das Gebäude des Marrakesch Museums ist sehenswert mit seinem dezenten Prunk. Das Museum zeigt traditionelle und moderne Kunst aus Marokko wie auch Töpferwaren, Bücher und Münzen.
  • Das Museum Abderrahman Slaoui in Casablanca stellt eine wunderschöne Sammlung ganz unterschiedlicher Kunst- und Kunstgewerbegegenstände aus Marokko dar. Die Kollektion folgt keinem konkreten Plan und ist vielleicht genau deshalb so interessant.

Flugreise Marokko - Marrakesch

Marokkanische Küche – Vielfalt mit Gewürzen

Die marokkanische Küche ist ein Erbe der Berber, vermischt allerdings mit mediterranen und afrikanischen Einflüssen. Das macht sie so vielfältig. Hinzu kommen Gewürze wie Kreuzkümmel, Zimt, Koriander, Muskat, Ingwer und Safran, die für die typisch orientalische Note sorgen. Zudem finden sich häufig Hülsenfrüchte wie Bohnen und Kichererbsen sowie Datteln und Feigen bei den Desserts. Während in den Standardgerichten Fisch eine untergeordnete Rolle spielt, findet er an den Küsten, etwa in Casablanca oder Agadir, vielfach Verwendung.

Standardgerichte

Das Nationalgericht der Marokkaner ist zweifelsfrei Couscous. Die Hauptzutat ist meist Weizengrieß, den die Köche lediglich über heißem Wasser dämpfen und nicht darin kochen. Den vermengen sie mit Geflügel und Gemüse. Wenn Sie den Flug nach Marokko buchen, haben Sie hoffentlich Gelegenheit, davon zu probieren.

Sehr oft essen die Marokkaner auch Tajine. Der Begriff bezeichnet sowohl den typischen Kochtopf aus Ton als auch das Gericht. Dabei handelt es sich um ein Schmorgericht aus Geflügel- oder Lammfleisch mit Gemüse, das häufig durch Feigen, Rosinen, Pflaumen, Quitten oder Nüsse eine süßlich-fruchtige Note erhält.

Desserts

Die marokkanischen Desserts präsentieren sich sehr süß, gehaltvoll und köstlich. Sofern Sie ein Freund von Süßem sind, nutzen Sir ihren Flug nach Rabat oder in eine andere typisch marokkanische Stadt wie Marrakesch, um auf einem Suq eine solche Delikatesse zu probieren. Für den Nachtisch verwenden die Marokkaner Marzipan, Mandeln, Honig, Datteln und Rosinen. Zudem findet Rosenwasser häufige Verwendung. Vielfach finden sich die Zutaten in dünne Teigscheiben eingerollt oder auch als Salat mit Orangen oder Bananen.

Feiertage in Marokko

Die Marokkaner feiern oft und gerne. Neben den nationalen, meist politisch begründeten Feiertagen gibt es viele regionale, die an ein bestimmtes Ereignis oder eine lokale Spezialität erinnern.

Nationale Feiertage

  • 1. Januar: Neujahr
  • 4. Februar: Geburtstag des Propheten
  • 1. Mai: Tag der Arbeit
  • 30. Juni: Thronfest, mit dem die Königsfamilie geehrt wird
  • 14. August: Integration der West-Sahara
  • 20. August: Revolutionstag
  • 21. August: Geburtstag König Mohammed und Fest der Jugend
  • 6. November: Tag des Grünen Marsches
  • 18. November: Tag der Unabhängigkeit

Religiöse Feiertage

Die religiösen Feste richten sich nach dem Mondkalender und sind daher nicht an ein bestimmtes Datum gekoppelt. Die Marokkaner begehen nicht alle islamischen Feiertage. Die wichtigsten haben allerdings auch hier Bedeutung, die 2019 an folgenden Tagen stattfinden:

  • 5. Januar: Ende des Ramadan/Fastenbrechen
  • 12. August: Opferfest
  • 1. September: Islamisches Neujahr

Einige Regionen begehen auch den zweiten Tag des Fastenbrechens

Traditionelle Feste

Spezifische Erzeugnisse ihrer Region feiern viele Gemeinden mit immer bunten Veranstaltungen.

  • Februar: Mandelblütenfest in Tafraoute
  • Mai: Rosenfest in El-Kelaat M'Gouna
  • Oktober: Dattelfest in Erfoud

Musikfestivals

  • Mai: Wüstenmusik-Festival in Er-Rachidia
  • Juni: Internationales Musikfestival in Fés
  • Juli: Folklore-Festival in Agadir
  • August: Kulturfestival in Asilah

Flugreise Marokko

Sportliche Aktivitäten bei Ihrem Urlaub in Marokko

In einem abwechslungsreichen Land wie Marokko bieten sich unterschiedliche Sportarten an. Viele Urlauber reisen an, um einen entspannten Badeurlaub etwa bei Agadir zu verleben. Andere wünschen sich neben Stadtbesichtigungen eine schöne Wandertour, wie sie von Marrakesch aus sehr gut möglich ist.

  • Wassersport ist an allen Badestränden sehr gut möglich. Vor allem die besonders beliebten wie etwa die bei Agadir verfügen über nahezu alles, was einen Urlaub im und auf dem Wasser spannend macht: von Tauchangeboten über Segeln und Surfen bis zu Jetski. Die besonders interessanten Tauchgründe finden Sie an mit Fels umgebenen Stränden.
  • Marokko ist ein echtes Wanderparadies. Nur etwa zwei Stunden von Marrakesch entfernt erheben sich die Höhen des Mittleren Atlas, die wie gemacht sind für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen in einer atemberaubenden Umgebung. Und wenn Sie anspruchsvoll klettern möchten, sind Sie in der Todra-Schlucht genau richtig. Sie liegt nicht weit von der Oase Tinghir.

Neun praktische Tipps für die Reise nach Marokko

Bevor Sie die Koffer für den Flug in das beliebte Emirat packen, sollten Sie einige wichtige Details bedenken.

1. Einreise

Für Bundesbürger genügt der Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig sein muss. Sie erhalten ein Touristenvisum für 90 Tage bei der Einreise.

2. Drogen

Marokko zählt zu den größten Produzenten von Haschisch und vielleicht bekommen auch Sie auf der Straße davon angeboten. Besitz und Handel damit sind aber streng verboten.

3. Kleidung

Beachten Sie als Gast in einem islamischen Land dessen Regeln. Eine lockere lange Hose eignet sich besser als Minirock oder Shorts, ein T-Shits besser als ein Top. Das gilt auch für große Städte wie Casablanca und sogar Agadir, das Touristenzentrum.

4. Sicherheit

Marokko gilt als sicheres Urlaubsland mit einer sehr niedrigen Kriminalitätsrate; denn die Polizei ist sehr präsent.

5. Sprache

Arabisch ist in Marokko die Amtssprache. Daneben gibt es viele Berberdialekte. Französisch spricht und versteht beinahe jeder. Mit Englisch kommen Sie dagegen nur in großen Hotels und Casablanca etwa weiter. Sorgen Sie also für einige grundlegende Französischkenntnisse oder nehmen zumindest einen Reise-Sprachführer mit.

6. Trinkgeld

Die Mitarbeiter im Dienstleistungssektor sind meist schlecht bezahlt und fast auf Trinkgeld angewiesen. Zehn Prozent sind üblich.

7. Geld

Das marokkanische Zahlungsmittel ist der Dirham, wobei ein Dirham etwa zehn Euro entspricht. Es gibt viele Wechselstuben; auch an Geldautomaten können Sie Geld abheben, allerdings sind die Nebenkosten häufig recht üppig.

8. Telefon/Internet

In Postämtern finden Sie Münz- und Kartentelefone. Für Ihr Handy empfiehlt sich eine örtliche SIM-Karte. In vielen Orten gibt es Internetcafés; in Hotels können Sie oft das kostenlose WLAN nutzen.

9. Zollbestimmungen

Touristen dürfen Dirham nur in ganz geringen Mengen einführen. Fremdwährung von mehr als 100.000 Dirham sind zu deklarieren. Technische Geräte dürfen Sie mitnehmen, aber nur in begrenztem Maß: eine Kamera, eine Videokamera, ein Fernglas, ein tragbares Musikinstrument. Für Medikamente gilt: nur für die Dauer der Reise; Rezeptkopie und Atteste mitnehmen.

Flugreise Marokko - Casablanca

Flugreise nach Marokko bei STEWA buchen

Wenn Sie Ihren Flug nach Marokko bei STEWA buchen, genießen Sie von Anfang an eine spannende, aber entspannte Reise.

Das Reiseunternehmen fährt Sie in einem luxuriösen Reisebus mit Bistro und etlichen komfortablen Extras zum Flughafen und holt Sie später dort auch ab.

Am Zielflughafen erwartet Sie ein Bus, der Sie zunächst zum gebuchten Hotel bringt und später Ihr motorisierter Reisebegleiter sein wird. Sie fahren bequem zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten und müssen sich um nichts kümmern – nur genießen.

Dadurch bleiben Ihnen auch eventuelle Sprachbarrieren erspart und bei besonderen Attraktionen betreten Sie ohne Wartezeiten das Gebäude. Selbstverständlich haben Sie genügend Zeit für sich, um in Eigenregie auf Erkundungstour zu gehen.

STEWA hat Ihre Reise nach und in Marokko sorgfältig geplant. Das Hotel entspricht europäischen Standards, alle Ausflüge und Besichtigungen hat das Unternehmen gecheckt und gut ausgearbeitet.

Lehnen Sie sich also zurück und genießen den Urlaub mit STEWA.