Reise-Hotline
Tel.: 06027 - 409721
Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands

Ihr Reiseexperte im Rhein-Main-Gebiet für Busreisen, Kreuzfahrten und Flugreisen!

Reisefinder

wie funktionierts?

Flugreise Südafrika – Faszinierende Natur und Kultur im Land der grenzenlosen Weite

Beim Gedanken an Südafrika tauchen Bilder auf von Kapstadt und dem Tafelberg, von Safaris in riesigen Nationalparks mit wild lebenden Tieren, von unendlichen Stränden mit feinstem Sand und hohen Wellen, von insgesamt atemberaubenden Landschaften und kargen Wüstengebieten.

Das Land bietet all dies tatsächlich, hat aber noch weitaus mehr zu bieten: riesige Städte mit unvorstellbarem Trubel und bunter Vielfalt, Kulturgüter schwarzafrikanischer Herkunft, Funde erster menschlicher Wesen und nicht zuletzt eine köstliche Küche sowie exzellente Weine, die es längst in die Gourmetrestaurants geschafft haben.

Mehr zur Flugreise Südafrika

Reiseangebote zu Südafrika im Überblick

Preis p.P. ab

€ 2.189,00

Südafrika - Vom Krügerpark zum Tafelberg - Flugreise

Johannesburg - Pretoria - Graskop - Blyde River Canyon -...

Termin: 25.11.19

Zum Angebot

Preis p.P. ab

€ 3.179,00

Silvester in Südafrika - Soft Adventure Tour - Flugreise

Zauberhafte Kapregion

Termin: 28.12.19

Zum Angebot

Preis p.P. ab

€ 3.289,00

Südafrika - Reiches Land am Kap - Flugreise

Johannesburg - Pretoria - Blyde River Canyon - Krüger...

Termin: 15.09.20, 15.09.20

Zum Angebot

Südafrika hat eine lange und nicht immer sorgenfreie Geschichte hinter sich. Die Neuzeit begann 1652, als die Niederländer in der Region am Kap einen Stützpunkt für ihre ostindische Handelsflotte errichteten. Sie holten Sklaven aus den Überseegebieten ins Land und unterdrückten die einheimische Bevölkerung. Die Rassentrennung wurde im 20. Jahrhundert Gesetz und lockerte sich erst durch den Einsatz Nelson Mandelas sowie zahllose Aktionen im In- und Ausland allmählich und ist inzwischen offiziell nicht mehr vorhanden.

Witterungsbedingungen in Südafrika

Bei einem großen Land wie Südafrika, das eine ganz unterschiedliche Topografie aufweist, kommt es regional zu großen Klimaschwankungen, die sich auch in den Jahreszeiten bemerkbar machen. Generell dürfen Sie bei Ihrem Flug zum Kap von angenehmem Wetter ausgehen, was abhängig ist vom gewählten Gebiet.

Die Lage in den Subtropen macht sich nicht allzu stark bemerkbar: An der Westküste, die im Einflussbereich des kühlen Benguela-Stroms liegt, und im Hochland bei Johannisburg etwa steigen die Temperaturen auch im Hochsommer kaum über 30 Grad. Hier kommt es im Winter sogar vereinzelt zu Frost.

Die beste Jahreszeit für einzelne Unternehmungen

Für Safaris und Wildbeoachtungen etwa im Krüger Nationalpark eignen sich die dortigen Wintermonate am besten. Dann ist es trocken und eher mild, während Sie im Sommer mit Niederschlägen und schwüler Hitze rechnen müssen.

Für den Aufenthalt an den Küsten und für die Besichtigung einzelner Städte dort eignen sich ebenfalls vorwiegend die Wintermonate, in denen eher wenig Niederschläge fallen und die Temperaturen im milden Bereich anzusiedeln sind. Allerdings können sich die Unterschiede zwischen Ost- und Westküste sowie die Lage auf den Breitengraden stark bemerkbar machen.

Traumhafte Strände

Der mehr als 3.000 Kilometer lange Küstenstreifen bietet eine ungeheure Vielfalt ganz unterschiedlicher Strände und Küstenabschnitte. Zum Baden sind die Regionen am Indischen Ozean am besten geeignet, weil hier höhere Wassertemperaturen herrschen.

  1. Plettenberg Bay liegt östlich von Kapstadt etwa 200 Kilometer von Port Elizabeth mit gleich fünf ganz unterschiedlich gestalteten Strandabschnitten. Sie alle liegen geschützt zwischen hohen Bergen, was zudem einen grandiosen Anblick bietet: Vom touristischen Hotspot am Central Beach mit vielen Wassersportmöglichkeiten über die fast verträumte Robberg Beach mit besonders hohen Wellen bis zur Natures Valley Beach an einer ruhigen Lagune.
  2. Der kleine Badeort Wilderness an der Garden Route besitzt subtropisches Klima. Der acht Kilometer lange Sandstrand hat etliche Lagunen und ist eingebettet in eine romantische Flusslandschaft, zu der ein Nationalpark mit vielen exotischen Wasservögeln gehört. Der Strand selbst lockt mit herrlichem Badewasser und der Möglichkeit zu Kanutouren.
  3. Der Strandabschnitt bei Coffee Bay besitzt eine eher bescheidene Infrastruktur, dafür aber wunderbares Wasser und eine traumhafte Umgebung. Die können Sie bei Ihrer Rundreise erkunden, indem Sie einen etwa dreistündigen Spaziergang am herrlichen Strand entlang machen und das „Hole in the Wall“ bestaunen: einen riesigen Fels mit einem Loch, den das Wasser im Laufe der Zeit hineingewaschen hat.

Aufregende Täler und Schluchten in Südafrika

  1. Der Blyde River Canyon ist die größte und imposanteste Schlucht in Südafrika. In der Nähe des Krüger Nationalparks befindet sich die 26 Kilometer lange Schlucht, bei der sich der Blyde River bis zu einer Tiefe von 900 Metern in des Gesteins gegraben hat – ein unvorstellbarer Anblick. Sie können daran entlang fahren und genießen immer wieder aufregende Aus- und Einblicke.
  2. Mit der Oribi-Schlucht südlich von Durban sehen Sie ein weiteres Spektakel – nicht ganz so tief, aber dafür mit mehreren Wasserfällen. Der Fluss Umzilkulwana fließt inzwischen in einer Tiefe von 400 Metern und die gesamte Schlucht ist 30 Kilometer lang. Auf den ruhigeren Flusspassagen sind Bootstouren möglich; an den Ufern gibt es Reiter, Mountainbiker und Wanderer und alle genießen atemberaubende Aussichtspunkte in üppiger Vegetation.
  3. Die Schlucht mit dem bedenklichen Namen Suicide nahe der False Bay, an der entlang die Wanderung recht unwegsam ist, ist ein herrliches Erlebnis. Unterwegs finden Sie mehrere Wasserlöcher mit klarem, kühlen Wasser. Ob Sie nur daraus trinken, darin baden oder gar von den gegenüber liegenden Klippen hineinspringen, bleibt Ihnen überlassen.

Hinreißende Naturregionen und Nationalparks in Südafrika

  1. Zu fast jeder Rundreise im Land gehört der Krüger Nationalpark. Er zeichnet sich nicht nur durch seine Größe aus, sondern vor allem durch die Vielfalt an Tieren, die in perfekt naturbelassener Umgebung umherstreifen. Neben den Big Five – Löwen, Elefanten, Büffeln, Nashörnern und Leoparden – beobachten Sie Giraffen, Flusspferde und Geparden. Die Tiere finden hier beste Bedingungen vor: Savannen, dichte Wälder, üppige Buschgruppen, Flüsse und bizarr geformte Felsen sind ihr natürlicher Lebensraum und bieten Ihnen als Besucher beim Flug nach Südafrika großartige Beobachtungsposten.
  2. Das Wildt Cheetah Research Center im Nordwesten von Prätoria hat es sich zur Aufgabe gestellt, stark bedrohte Tierarten vor dem Aussterben zu bewahren – mit gutem Erfolg, wie das Beispiel der Geparden zeigt, die nicht mehr auf der Roten Liste stehen. Bei Ihrem Flug nach Südafrika sehen Sie seltene Arten von Luchsen, Dachsen, Hyänen, Antilopen und Geier.
  3. Der 500 Quadratkilometer große Pilanesberg Nationalpark diente ursprünglich dem Schutz einer faszinierenden Vulkanlandschaft. Der Mankwe-See im Zentrum, der Krater eines uralten erloschenen Vulkans, ist umgeben von gewaltigen Felsformationen in teilweise bizarrer Gestalt. Ab 1979 wurde eine Vielzahl von Wildtieren hierher umgesiedelt: Alle bekannten und weniger bekannten Tierarten leben hier und bieten Ihnen ein wunderbares Anschauungspotenzial.

Flugreise Südafrika - Tafelberg

Die 13 spannendsten Sehenswürdigkeiten in Südafrika

1. Tafelberg

Das 1.086 Meter hohe Bergmassiv ist das Wahrzeichen nicht nur von Kapstadt, sondern von ganz Südafrika. Es wirkt von der Stadt aus wie ein Quader mit seiner steil abfallenden Wand. Bei Ihrem Flug ins Land am Kap haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Aufstiegen zu Fuß und der Fahrt mit der Gondelbahn. Oben präsentiert sich das Plateau längst nicht so plan wie vermutet. Der Devil’s Peak ist bereits von unten als spitzer Gipfel erkennbar; weniger deutlich erkennbar sind Lions Hill und Signal Hill zur Stadtseite. Nach Süden hin und in Richtung der Kaphalbinsel erheben sich in bizarrer Formation die Spitzen der sogenannten Zwölf Apostel. Genießen Sie einfach den grandiosen Panoramablick, nehmen sich Zeit, auch die Tier- und Pflanzenwelt zu betrachten, und unternehmen lange Spaziergänge.

2. Kap der Guten Hoffnung

Die Südwestspitze Afrikas, die der Stadt und der gesamten Umgebung den Namen gegeben hat, ist ein schroffes Felsgebilde. Auch unter Wasser befinden sich zahlreiche Klippen, die früher zu vielen Havarien führten. Wenn Sie den grandiosen Aussichtspunkt bei Ihrem Flug nach Kapstadt besichtigen, sollten Sie sich auf starke Winde einstellen.

3. Die Kap-Halbinsel

Im Süden Kapstadts ragt die 35 Kilometer lange Kap-Halbinsel ins Meer. Das einfache und nur mit den entsprechenden Koordinaten versehene Kap der Guten Hoffnung befindet sich am Südende und etwas weiter im Osten der touristisch stark erschlossene Cape Point mit dem Kap Agulhas, dem südlichsten Punkt Afrikas. An dieser Stelle gehen Atlantischer und Indischer Ozean ineinander über. Sie sollten diesem grandiosen Gebiet einen Besuch abstatten.

4. Das Apartheid-Museum

Auch wenn Ihnen bei Ihrem Flug nach Südafrika das Wetter für einen Museumsbesuch zu schön erscheint – das informative Museum in Johannesburg sollten Sie ansehen. Es zeigt die Entwicklung der Apartheid, die Auswirkungen auf das gesamte Leben und die schrittweise Milderung bis hin zur offiziellen Abschaffung.

5. Die Cango Caves

Das großartige Höhlensystem liegt landeinwärts zwischen Port Elizabeth und Kapstadt. Es zählt zu den schönsten weltweit mit seinen überwältigenden Tropfsteinformationen. Der erste von drei Abschnitten steht Besuchern bei einer geführten Tour offen. Sie haben die Wahl zwischen 600 und 1.200 Metern, die teilweise sehr schmal und niedrig, aber immer lohnend sind.

6. Die Wiege der Menschheit

Das 25.000 Hektar große Gelände in der Nähe von Johannesburg umfasst einige große Ausgrabungsstellen sowie zahllose Kalksteinhöhlen mit fossilen Funden von Tieren, Pflanzen und des ganz frühen Menschen. Die gesamte Region gilt als Beginn der Menschheit. In einem Infocenter – in der Form einem Hügelgrab nachempfunden – erfahren Sie bei Ihrer Rundreise wichtiges Hintergrundwissen.

7. Der iSimangaliso-Wetland-Park

Ganz im Norden der Ostküste befindet sich der wunderbare, sehr abwechslungsreiche Naturpark, der im Gegensatz zu den meisten anderen Naturreservaten von vielen Feuchtgebieten und Sümpfen und im Westen von einer trockenen Dornenwüste geprägt ist. In der Mitte liegt der 40 mal 21 Kilometer große Santa-Lucia-See, während an der Küste die zweithöchsten bewaldeten Sanddünen aufgetürmt sind. Entsprechend variantenreich präsentiert sich die Tierwelt: Krokodile, Flusspferde, Nashörner, Meerkatzen und Leoparden, Amphibien, Pelikane, Störche und Reiher sowie im Meer Buckelwale.

8. Das Königreich Swasiland

Im Norden umschließt Südafrika das kleine Königreich Swasiland fast komplett. Es ist gekennzeichnet von hohen Bergen, tiefen Schluchten, sattgrünen Tälern und insgesamt subtropischem Klima. Eine einzigartige Kultur hat sich entwickelt, die Sie bei Ihrem Flug besichtigen sollten. Die Hauptstadt Lobamba zeigt einige sehr schöne Gebäude, aber vor allem ist der Schilfrohrtanz interessant, den die Einheimischen zu Ehren der Königinmutter im August und September aufführen. Der Mkondo zieht sich malerisch und wild zugleich durch eine Landschaft, in der Sie Felszeichnungen der Buschmänner bewundern.

9. Stellenbosch

50 Kilometer nördlich von Kapstadt liegt die zweitälteste Stadt des Landes in einer malerischen Umgebung. Sie entstand im 17. Jahrhundert wegen der milden Witterung als landwirtschaftliche Produktionsstätte für die schnell wachsende Stadt am Kap und ist heute Zentrum des Weinanbaus. Über 120 Weingüter haben sich in der nächsten Umgebung angesiedelt, in denen Sie sich bei Ihrem Flug nach Südafrika von der ausgezeichneten Qualität überzeugen können. Der Ort selbst ist bekannt für seine gut erhaltenen Kolonialbauten.

10. The Big Hole in Kimberley

Die Geschichte Kimberleys an der Mündung des Vaal in den Oranje begann 1866 mit dem ersten Diamantfund, aus dem sich schnell ein wahrer Boom entwickelte. Bei dem Großen Loch handelt es sich um eine von Menschen gegrabene Vertiefung; sie hat einen Durchmesser von 500 Metern und reicht 800 Meter in die Tiefe. Es war lange Zeit der ergiebigste Fundort der wertvollen Steine. Im angegliederten Freilichtmuseum betrachten Sie bei Ihrer Rundreise die Nachbildung von kompletten Straßenzügen aus der damaligen Zeit und staunen im Inneren über einige wertvolle Diamanten.

11. Victoria and Albert Waterfront in Kapstadt

Ende der 1980er Jahre entschied sich die Stadtverwaltung dazu, das alte Hafenviertel zu sanieren. Es entstanden Geschäfte, Bürobauten und Restaurants, und zwar in liebevoll restaurierten Gebäuden und neuen, die sich dem ehemaligen Aussehen anpassen. Einen Bummel durch das beachtliche und lebendige Gebiet sollten Sie bei Ihrem Flug ans Kap nicht versäumen.

Flugreise Südafrika - Kapstadt

12. Der Chapman’s Peak Drive

Die spektakuläre Küstenstraße zieht sich über neun Kilometer an der Kap-Halbinsel entlang und windet sich dabei in 114 Kurven. Die Fahrt startet in Hout Bay und endet in Noordhoek. Dazwischen liegen einige attraktive Sehenswürdigkeiten, aber die Hauptattraktion bilden die fantastischen Ausblicke auf das tosende Meer unten im tiefen Abgrund und die schroffen, steil aufragenden Felsen. Nutzen Sie bei Ihrer Rundreise die Gelegenheit zu dem aufregenden Abenteuer.

13. Robben Island

Zwölf Kilometer vor Kapstadt liegt die ehemalige Gefängnis-Insel, auf der politische Gegner und Verbrecher inhaftiert waren. Sie waren vorwiegend wegen Ihres Kampfes gegen die Apartheid verurteilt – der bekannteste ist Nelson Mandela, der 18 Jahre dort verbrachte. Mitte der 1990er Jahre, als die Rassengesetze abgeschafft waren, wurde aus dem Gefängnis ein Natur- und Nationaldenkmal mit einem interessanten Museum.

Die südafrikanische Küche – vielseitig wie das Land selbst

Die Küche in Südafrika ist geprägt von Einflüssen der europäischen Kolonialherren aus verschiedenen Ländern sowie durch die malaiischen Sklaven und die Inder, deren Lebensform durch den regen Handel bekannt war.

  • Generell spielt Fleisch eine große Rolle; verschiedene Wildsorten und Geflügel sind die Hauptlieferanten. Vielfach gibt es Fleisch in Form von würzigen Eintöpfen oder deftigen Schmorgerichten, immer angereichert mit viel Gemüse.
  • Sofern das Fleisch gebraten auf den Tisch kommt, gibt es Kartoffeln, auch süße, Fladenbrot und vor allem Maisbrei dazu.
  • Fisch und Meeresfrüchte essen vorwiegend die Südafrikaner in Küstennähe. Alle Sorten sind beliebt, vielfach auch in Salz eingelegt und somit konserviert.
  • Sehr beliebt und weit verbreitet sind verschiedenste Soßen: flüssig oder cremig, süßsauer oder pikant, scharf oder mild. Meist werden sie zum Essen gereicht, manchmal dienen sie auch als Marinade vor der Zubereitung.
  • Das indische Curry, geschmorte oder gedünstete Fleischgerichte mit Gemüse, hat auch in Südafrika Einzug gehalten. Viele der exotischen Gewürze wachsen am Kap.
  • Eine inzwischen lieb gewordene Tradition hat sich am Kap entwickelt: das Grillen. Dazu kommen dicke Fleischscheiben, auch Fisch und Gemüsespieße auf den Rost, dazu gibt es meist Fladenbrot, manchmal auch Salat.

Wenn Sie bei Ihrem Flug ans Kap die Möglichkeit haben, an einem Grillabend teilzunehmen, sagen Sie zu – es ist ein wunderbares Erlebnis.

Getränke in Südafrika

  • Ein beliebtes und weit verbreitetes Getränk ist der Rooisbo-Tee. Die Südafrikaner trinken ihn warm, um diverse Krankheiten zu bekämpfen, und kalt als erfrischenden Durstlöscher. Das ist auch für Sie ein guter Tipp bei Ihrem Flug nach Südafrika. Der Rotbusch-Strauch gedeiht vorwiegend in der westlichen Kap-Region.
  • In Südafrika gibt es recht viele Biersorten, einige sind nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut, andere sind Mixturen mit verschiedenen Zutaten. So etwa das sogenannte Zulu-Bier aus Wasser mit Hirse oder Mais, wie es speziell auf dem Land zum Eigenverbrauch produziert wird. Generell hat das Bier einen deutlich geringeren Alkoholgehalt als unseres.
  • Ein angenehmer Durstlöscher ist Cider, ein ganz leichter Apfelwein mit Kohlensäure, den es in verschiedenen Varianten gibt.
  • Der Wein aus Südafrika hat inzwischen Spitzenqualität erreicht. Bereits im 17. Jahrhundert versuchten sich die ersten Niederländer daran, aber ohne nennenswerten Erfolg. Als wenig später die Hugenotten nach Südafrika kamen, ging es mit dem Weinbau aufwärts. Nahezu alle bekannten Reben für Rot- und Weißwein gedeihen hier ausgezeichnet. Es gibt sogar eigene Sorten: für Rotwein den Pinotage und für Weißwein den Sémillon.
  • Eine Besonderheit in südafrikanischen Restaurants: Nicht alle besitzen die uneingeschränkte Lizenz zum Ausschank von Alkohol. Wenn nur Wein und Bier erlaubt sind, erkennen Sie das bei Ihrem Flug ans Kap an „YY“. Ein einziges „Y“ bedeutet: Sie dürfen Ihren eigenen Wein mitbringen. Lediglich bei „YYY“ können Sie alle Arten von Alkohol bestellen.

Feiertage in Südafrika

Da Südafrika seit dem 17. Jahrhundert stark europäisch geprägt ist, haben sich hier auch christliche Feiertage etabliert. Daneben begehen die Menschen am Kap viele politische Gedenktage.

Religiöse Feiertage

  • 1. Januar: Neujahr
  • Karfreitag, Ostersonntag und –montag
  • 25. und 26. Dezember: Weihnachten

Politisch bedingte Gedenktage

  • 21. März: Human Rights Day – Sharpville-Massaker 1960
  • 27. April: Freedom Day – die erste freie Wahl 1994
  • 1. Mai: Workers’ Day – Tag der Arbeit
  • 16. Juni: Youth Day – Aufstand in Seweto 1976
  • 9. August: National Women’s Day – 1956 marschierten Frauen zu den Union Buildings gegen die Passgesetze
  • 24. September: Hertitage Day – im Sinne der Regenbogennation
  • 16. Dezember: Day of Reconciliation – ursprünglich Schlacht am Blood River 1838, inzwischen Tag für die Versöhnung und die nationale Einheit

Flugreise Südafrika - Strand

Alljährliche Feste in Südafrika

Die Südafrikaner feiern sehr gerne, und das bunt, ausgelassen und mit vielen Tänzen. Versuchen Sie, bei Ihrem Flug in die Region an einer Veranstaltung teilzunehmen.

  • In der ersten Januarwoche findet in Kapstadt der Straßenkarneval der Farbigen statt.
  • Am letzten Wochenende im März feiert Durban ein buntes Stadt- und Hafenfest.
  • Ein Fest rund um die Auster gibt es in Knysna in der ersten Juliwoche.
  • Um die Weine des bekannten Anbaugebiets geht es in Stellenbosch in der letzten Oktoberwoche.
  • Wenn in Pretoria viele Tausend lila Blüten aufgehen, ist dies Anlass für das große Jacaranda Festival in der dritten Oktoberwoche.

Auch an künstlerisch ausgerichteten Veranstaltungen können Sie bei Ihrem Flug nach Südafrika als Zuschauer und Zuhörer teilnehmen.

  • Am ersten Aprilwochenende findet in Kapstadt ein angesehenes Jazz-Festival statt.
  • Oudtshoorn feiert in der letzten Märzwoche ein Kunstfestival mit einem schönen Markt und Theater.
  • In der kleinen Stadt Grahamstown findet Ende Juni/Anfang Juli ein zweiwöchiges Kunstfestival statt.

Sportliche Aktivitäten bei Ihrem Flug nach Südafrika

So abwechslungsreich sich das ganze Land am Kap präsentiert, so vielseitig sind auch die Möglichkeiten für Sie, sich außerhalb der Besichtigungen von Kultur und Natur aktiv an der Schönheit des Landes zu erfreuen – auf dem Boden, im und auf dem Wasser und aus der Luft.

Wassersport

Die zahlreichen wunderschönen Strände sind beinahe alle bestens auf die Wünsche der Gäste eingestellt zu segeln, zu surfen, Wasserski zu fahren, und halten das nötige Equipment sowie auf Wunsch erfahrene Lehrer bereit.

Auch Taucher finden großartige Reviere vor. Besonders spannend gestaltet sich das Wrack-Tauchen. Vor der zerklüfteten Küste der Kap-Halbinsel liegen besonders viele havarierte Schiffe am Meeresgrund meist zwischen sechs und zwanzig Metern tief.

Zum Wellenreiten eignen sich die Strände bei Durban am besten, und zwar in den Sommermonaten, weil später die Brandung zu stark wird.

Bei einer Kanutour in einem Nationalpark verbinden Sie sportliche Betätigung mit grandioser Landschaft. Der Orange River stürzt als Augrabies Fall 56 Meter in die Tiefe; danach wird der Fluss deutlich zahmer. Die Tour führt oft über ruhige Kanäle, immer sind die Ausblicke fantastisch.

Für Rafting-Touren eignen sich sehr viele Flüsse. Am wildesten toben sie von den Drakensbergen aus, wo sich rasante Stromschnellen zeigen. Aber auch für Anfänger sind viele Strecken geeignet.

Erlebnisse in der Luft

Auch wenn Sie eben von Ihrem Flug aus Deutschland angekommen sind: Die hier möglichen Erlebnisse in der Luft sind deutlich spektakulärer.

Gemütlich gestaltet sich eine Fahrt mit dem Heißluftballon; sie wird aufregend, wenn Sie über einem Nationalpark stattfindet und Sie die Tiere nun von oben betrachten.

Deutlich mehr Adrenalin wird frei, wenn Sie einen Bungee-Sprung wagen. Die Bloukraans Bridge im Tsitsikamma Nationalpark ist mit einer Sprunghöhe von 216 Metern die höchste der Welt.

Erlebnisse an Land

Das vielfältige Land am Kap bietet unendlich viele Möglichkeiten zum Wandern, Bergsteigen und Klettern.

Wem Klettern zu fade ist, kann sich nach einem eher gemütlichen Aufstieg abseilen. Das ist am Tafelberg möglich, wo Sie sich über eine Strecke von 112 Metern abseilen.

Deutlich spektakulärer geht es im Kamikaze Canyon zu; hier seilen Sie sich nach einem Aufstieg durch die Schlucht aus 65 Metern Höhe den gigantischen Wasserfall ab.

Wandern und Trekking sind nahezu überall möglich. Es gibt sogar Rundtouren für diejenigen, deren Zeit knapp bemessen ist.

Flugreise Südafrika - Giraffe

Wissenswertes vor Ihrem Flug nach Südafrika – neun Tipps

Bevor Sie die Koffer für den Flug in das beliebte Emirat packen, sollten Sie einige wichtige Details bedenken.

1. Einreise

Bundesbürger benötigen einen Reisepass mit noch sechs Monaten Gültigkeit und mindestens zwei freien Seiten für Stempel.

2. Autoverkehr

Maximal erlaubt sind in Orten 60, auf Landstraßen 100 und auf Autobahnen 120 Kilometer pro Stunde. Die Promillegrenze beträgt 0,5.

3. Gesundheit

Das Gesundheitswesen ist gut ausgebaut; schließen Sie vor dem Flug eine Auslandskrankenversicherung ab. Für einige Nationalparks empfiehlt sich eine Malaria-Prophylaxe.

4. Zollbestimmungen

Nach Deutschland dürfen Sie einen Liter Spirituosen, 200 Zigaretten und Gegenstände im Wert von maximal 175 Euro einführen. Respektieren Sie den strengen Artenschutz.

5. Währung

Die Südafrikaner haben den Rand als Währung. Meist ist es günstiger, vor Ort zu wechseln. Travellerschecks tauschen fast alle Banken ein. Ihre EC-Karte mit Maestro-Zeichen funktioniert am Automaten. Außerdem sind alle Kreditkarten akzeptiertes Zahlungsmittel.

6. Strom

Die Netzspannung beträgt 220 Volt Wechselstrom 50 Hertz. Hotels bieten die passenden Adapter an.

7. Telefon/Handy

Mit Ihrem gewohnten Handy zahlen Sie die in Deutschland geltenden Gebühren. Teuer ist die Mailbox, die Sie am besten vor dem Flug anschalten. Sinnvoll ist eine Prepaid-Karte.

8. Trinkgeld

Zehn Prozent sind üblich, in Restaurants gerne mehr, da dort meist keine Pauschale im Rechnungspreis inbegriffen ist.

9. Zeit

In unserem Sommer haben die Südafrikaner dieselbe Zeit, in unserem Winter stellen Sie Ihre Uhr eine Stunde vor.

Flugreise Südafrika - Pinguine

Genießen Sie Flug und Südafrika entspannt mit STEWA

Wenn Sie mit STEWA reisen, geben Sie von Anfang an alles Organisatorische in erfahrene Hände und genießen nur noch.

STEWA hat alles sorgfältig geplant: den Flug selbst, das Hotel und die spannenden Ausflüge, die Ihnen möglichst viel von dem faszinierenden Land nahebringen.