Reise-Hotline
Tel.: 06027 - 409721
Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands

Ihr Reiseexperte im Rhein-Main-Gebiet für Busreisen, Kreuzfahrten und Flugreisen!

Reisefinder

wie funktionierts?

Rundreise Finnland – Erleben Sie Gastfreundschaft am Polarkreis hautnah!

Eine Rundreise durch Finnland sollten sie einmal im Leben gemacht haben. Denn das Land an der Ostsee bietet so Vieles, was es zu entdecken gilt. Da ist die Hauptstadt Helsinki mit all ihren Sehenswürdigkeiten oder das geheimnisvolle Lappland am Polarkreis, wo die Rentiere zu Hause sind und Sie Nordlichter sehen können.

Mehr zur Rundreise Finnland

Reiseangebote zu Finnland im Überblick

Jubiläumsrundreise Skandinavien im 5 Sterne STEWA-Bistro-Bus de luxe
Preis p.P. ab

€ 2.999,00

15 Tage: Jubiläumsrundreise Skandinavien im 5 Sterne STEWA-Bistro-Bus de luxe

Schweden - Finnland - Norwegen

Termine: 25.06.19

Zum Angebot

Skandinavien-Rundreise mit Lofoten
Preis p.P. ab

€ 2.799,00

14 Tage: Skandinavien-Rundreise mit Lofoten

Schweden - Finnland - Norwegen

Termine: 13.07.19, 27.07.19

Zum Angebot

Faszination Nordkap
Preis p.P. ab

€ 2.559,00

13 Tage: Faszination Nordkap

Im Land der Mitternachtssonne

Termine: 28.07.19

Zum Angebot

Finnisch Lappland
Preis p.P. ab

€ 1.799,00*

10 Tage: Finnisch Lappland

Helsinki - Polarkreis - Rovaniemi - Finnische Seenplatte

Termine: 09.01.20

Zum Angebot

* Preis enthält Frühbucherrabatt. Details entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Reise-Angebot.

Vielleicht begegnen Sie dort sogar dem Weihnachtsmann… Am besten reisen Sie durch Finnland im Rahmen einer Busreise. Denn so können Sie entspannt die vorbeiziehende Landschaft betrachten und sich mit Ihren Mitreisenden unterhalten. Der Fahrer weiß, wohin er fahren muss, und Sie können die Reise in vollen Zügen und ohne Planungsaufwand genießen.

Die beste Reisezeit für Finnland

Da Finnland hoch im Norden liegt, ist es als eher kaltes Land bekannt. Doch natürlich gibt es auch in Finnland Jahreszeiten, die sich in den verschiedenen Regionen stark unterscheiden. Im Süden des Landes wird es im Sommer bis zu 28 °C warm, in den Seen ist es möglich, zu schwimmen. Die Südwestküste mit Ihren vielen Inseln ist die wärmste Region Finnlands. Im Norden dagegen ist der Winter sehr lang, der Schnee liegt oft von Oktober bis Mai, und auch im Sommer sind die Temperaturen etwas niedriger.

Das ist beispielsweise in Lappland so. Doch egal, ob Sommerurlaub oder Wintersport, eine Rundreise durch Finnland ist rund ums Jahr möglich.

Die schönsten Berge und Seen Finnlands

Finnland wird auch als Land der tausend Seen bezeichnet. Autorundreisen führen also fast zwingend an den einen oder anderen See. Allerdings ist es schwierig, zu entscheiden, welche der 188.000 Seen denn nun der schönste ist. Eine ganze Welt von Seen ist die Finnische Seenplatte. Sie liegt im südlichen Teil des Landes. Zu ihr gehört auch der See Saimaa. Dieser ist von grünen Wäldern umgeben, die Bäume wachsen auch auf den zahlreichen Inselchen im See. Es gibt dort viele Nationalparks. Tiere wie die Saimaa-Ringelrobbe, eine sehr seltene Robben Art, und Lachse leben im Saimaa. Die Busreise kann aber auch an den Jyväsjärvi-See führen. Dieser liegt nahe der Stadt Jyväskylä, die mit ihrem Hafen auch Ziel der Rundreise sein sollte.

Besonders hohe Berge gibt es in Finnland nicht, bekannt ist das Land für die Seen und Wälder. Der höchste Berg ist mit 1365 Metern der Haltitunturi. Viel weniger hoch, nämlich 486 Meter, aber sehr schön, ist der Korvantunturi. Der Legende nach wohnt in diesem Berg der Weihnachtsmann mit seinen Helfern, den Wichteln, und den Rentieren. Und der Weihnachtsmann ist jemand, dem Sie auf Reisen durch das schneebedeckte Land sicher begegnen werden, aber an einem anderen Ort.

Rundreise Finnland - Punkaharju

Finnlands schönste Inseln und Strände

Denken Sie an eine Rundreise durch Finnland, kommen Ihnen zwar vielleicht sofort Inseln, aber nicht unbedingt Strände in den Sinn, sie gibt es aber. Hier eine Übersicht über die schönsten Inseln und Strände:

  • Suomenlinna
  • Nagu
  • Bengtskär
  • Åland

Suomenlinna liegt südöstlich von Helsinki. Eigentlich ist die Suomenlinna eine Festung, die mehrere Inseln miteinander verbindet. Sie stammt aus dem 18. Jahrhundert, der Bau wurde von den Schweden begonnen. Zur Anlage gehören auch eine Kirche auf der Insel Iso-Mustasaari und ein altes U-Boot, das heute als Museum dient.

Der Südwesten Finnlands ist voller kleiner Inseln, es wäre hier zu viel, alle Namen zu nennen. Doch eine lohnt sich im Rahmen einer Busreise im Sommer besonders: Nagu, denn dort gibt es einen herrlichen Strand. Auch diese Insel ist nicht eine einzige, sondern ein Archipel, das aus zwei großen und zahlreichen kleinen Inseln besteht.

Reisen in Finnland kann man auch mit dem Boot. Zum Beispiel zur Insel Bengtskär, die relativ weit vom Festland entfernt südlich von Turku liegt. Das Wahrzeichen der Insel ist ein Leuchtturm. Bengtskär ist eine felsige Insel und unbewohnt, nur der Leuchtturm wurde zu einer Pension mit Café, Restaurant und einer Post ausgebaut.

Eine Besonderheit unter den finnischen Inseln ist Åland. Hinter dem Namen verbirgt sich nämlich eine ganze Gruppe von fast 27.000 Inseln zwischen Schweden und Finnland. Åland gehört zu Finnland, die Amtssprache ist jedoch Schwedisch. Auf Åland finden Sie im Sommer wunderbare Strände vor, das Meer ist warm genug zum Schwimmen.

Holzhäuser und mittelalterliche Burgen: Sehenswerte Städte in Finnland

Auf einer Rundreise werden Sie die eine oder andere Stadt zu sehen bekommen. Die schönsten Städte Finnlands sind:

  • Turku
  • Helsinki
  • Savonlinna

Die Stadt Turku liegt an der Südwestküste Finnlands. Ihr besonderes Flair erhält sie durch die mit Kopfsteinpflaster belegten mittelalterlichen Straßen. Der Dom ist das Wahrzeichen der Stadt. Eine weitere Attraktion sind die alten Segelschiffe, die auf dem Fluss  Anker legen. Der Fluss fließt mitten durch die Stadt. Es lohnt sich auch, Bootsfahrten im Schären Meer vor Turku zu unternehmen. Wer sich für die Schifffahrt interessiert, geht natürlich ins Schifffahrtsmuseum Forum Marinum.

Es gibt einen Witz, der lautet: „Was heißt Sonnenuntergang auf Finnisch? – Helsinki!“ Nach Helsinki, der Hauptstadt, müssen Sie natürlich unbedingt reisen, zumal die Sonne dort tatsächlich untergeht. Die Stadt ist bekannt für Ihre vielen klassizistischen Gebäude, unter denen der weiße Dom herausragt.Rundreise Finnland -Helsinki

Savonlinna liegt in der Finnischen Seenplatte. Kein Wunder, dass es dort besonders viel Wasser gibt und die Innenstadt deshalb auf mehreren Inseln gebaut wurde. Sollten Sie während Ihrer Busreise nach Savonlinna kommen, werden Sie das Vergnügen haben, direkt vom Marktplatz aus, die Schiffe auf dem Fluss beobachten zu können.

Busreise durch Finnlands schönste Naturregionen

Auf einer Rundreise durch Finnland sollten Sie sich eine der beeindruckendsten natürlichen Sehenswürdigkeiten nicht entgehen lassen. Es ist die Region Lappland, hoch im Norden des Landes, am Polarkreis. Lappland ist eine Gegend voller Geschichten und Legenden. Von Ende August bis April bekommen Sie dort mit etwas Glück die geheimnisvollen Nordlichter zu sehen. Übrigens lohnt sich Lappland nicht nur im Winter, auch wenn die tief im Schnee liegende Landschaft einen besonderen Zauber ausübt. Ein besonderes Licht herrscht im Sommer: die Mitternachtssonne. Denn im Juni und Juli sinkt die Sonne auch nachts nicht unter den Horizont, die Nächte sind von Dämmerlicht geprägt.

Die TOP 13 der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Finnland

1. Schneeschloss in Kemi

Ob sich das Schneeschloss in Kemi noch im Bau befindet oder schon fertiggestellt ist, hängt davon ab, zu welcher Jahreszeit Sie Ihre Rundreise durch Finnland unternehmen. Das Gebäude wird aus künstlichem Schnee, der aus Meerwasser gewonnen wird, hergestellt. Die Bauarbeiten beginnen in der Regel im Dezember und werden im Januar abgeschlossen.

2. Felsendom in Helsinki

Die Hauptstadt Finnlands ist voller Wunder. Eines davon ist der Felsendom. Die Besonderheit dieser Kirche besteht darin, dass sie in den Felsen gesprengt wurde. Das Dach besteht aus einer Kupferkuppel. Der Innenraum wirkt deshalb höhlenartig, durch die Mischung von Stein und Metall aber auch modern. Die Materialien bewirken, dass die Akustik im Felsendom besonders gut ist, deshalb finden in dieser besonderen Kirche oft Konzerte statt.

Rundreise Finnland - Helsinki

3. Santa Claus Village

Welche Gegend eignet sich besser für den Wohnort des Weihnachtsmanns als Lappland? Vermutlich keine. Deshalb liegt das Santa Claus Village auch am Polarkreis in der Stadt Rovaniemi. Im Weihnachtsmann Dorf, die auf keiner Busreise fehlen darf, werden Sie den Mann mit dem weißen Bart persönlich kennenlernen!

4. Linnansaari-Nationalpark

Der Linnansaari-Nationalpark befindet sich auf der Finnischen Seenplatte, die bei einer Busreise sicher auf dem Programm steht. Die unberührte Natur beherbergt zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Auf der Hauptinsel Linnansaari gibt es viele Wanderwege, auf denen Sie sich tagelang durch die Natur bewegen können.

5. Freilichtmuseum Seurasaari

Seurasaari ist eine Insel nur wenige Kilometer von Helsinki entfernt. Das Freilichtmuseum beherbergt 87 historische Gebäude aus den unterschiedlichsten Gegenden Finnlands. Es sind Bauernhöfe, Kirchen und Wohnhäuser aus den letzten drei Jahrhunderten, die extra abgebaut wurden, um auf Seurasaari einen neuen Standort zu finden.

6. Museumsschiff Pommern

Eine Rundreise zu einem Museumsschiff? Warum nicht. In Mariehamm auf den Åland-Inseln liegt ein altes Frachtsegelschiff, die Pommern. Sie ist über 100 Meter lang. Auf dem Schiff können Sie sehen, wie die Mannschaft früher gelebt hat und die Fracht transportiert wurde. Zum Schiff gehört auch ein Museum an Land, in dem Sie alles über alte Segelschiffe lernen können.

7. Kapelle der Stille in Kamppi

Mitten in Helsinki befindet sich ein sehr merkwürdiger Bau: die Kapelle der Stille im Stadtteil Kamppi. Die Kapelle ist ein Oval aus Holz, in dem Sie sich von der Hektik der Großstadt erholen können. Eine Besonderheit des Innenraums ist die indirekte Beleuchtung in Kombination mit der warmen Farbe des Holzes.

8. Dom von Tampere

Sollte die Busreise nach Tampere führen, dürfen Sie nicht vergessen, den Dom zu besichtigen. Das Gebäude wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut und besteht aus Materialien, die ausschließlich aus Finnland stammen: Granit aus der Umgebung von Tampere, Birken- und Fichtenholz aus finnischen Wäldern, auch die Orgel wurde in Finnland gebaut. Die Malereien im Innern der Kirche sorgten bei der Eröffnung für einen Skandal, denn die Erschaffer der Bilder bedienten sich einer für diese Zeit völlig fremden Bildsprache.

9. Burg Olavinlinna

Die Burg Olavinlinna in Savonlinna wurde im 14. Jahrhundert auf einem Felsvorsprung gebaut. Sie diente der Verteidigung. Da sie doch immer wieder von fremden Mächten eingenommen wurde, setzt sich Ihre Architektur aus unterschiedlichen Stilen zusammen. Zu besichtigen sind Wohnräume, der Königssaal und die Kapelle.

10. Rauma

Rauma ist ein Städtchen, dass sie auf Ihrer Rundreise bestimmt besuchen möchten. Denn der Stadtkern ist ganz aus skandinavischen Holzhäusern erbaut. Rauma ist eine der ältesten Städte Finnlands, sie wurde 1442 gegründet.

11. Husky Farm in Voukatti

Huskys sind zwar in Alaska zu Hause, in Finnland fühlen sie sich jedoch genauso wohl. Auf der Husky Farm in Voukatti werden sie gezüchtet und ausgebildet. Besucher können die Tiere nicht nur betrachten, auch eine Schlittenfahrt mit den starken Hunden steht auf dem Programm.

12. Der Berg Koli

Der Berg Koli im Koli-Nationalpark ist einer der niedrigen Berge Finnlands. Dafür ist die Aussicht über die Seen am Berg atemberaubend. Übrigens kann man am Koli auch ganz toll langlaufen, denn dort befindet sich die längste beleuchtete Langlaufpiste Finnlands. Lust, während der Rundreise einmal dort vorbeizuschauen? Bestimmt!

13. Bärenrunde

Die Bärenrunde? Was mag sich hinter diesem Namen verbergen? Es ist ein Wanderweg und mit 82 Kilometern einer der längsten des Landes. Kiefernwälder wechseln dort ab mit Moorlandschaften und klaren Seen. Übrigens: Seinen Namen hat der Wanderweg von den Braunbären, die in dieser Region leben.

Rundreise Finnland

Finnlands kulinarische Besonderheiten

Was erwarten Sie von der finnischen Küche? Tatsächlich hatten die Länder um Finnland großen Einfluss auf die Essgewohnheiten des Landes. Eine Spezialität sind beispielsweise Karelische Piroggen, genannt Karjalanpiirakka. Sie stammen, wie der Name schon sagt, aus Karelien und sind mit Kartoffeln, Reis oder Karotten gefüllte Teigtaschen. Ähnlich wie die Karelischen Piroggen sind die Kalakukko. Doch sie werden traditionell mit Fisch aus dem Osten der Finnischen Seenplatte gefüllt. Wenn Sie die Busreise im Sommer unternehmen, kommen Sie nicht ohne die Grillwürstchen Grillimakkara aus. Wie auch bei uns, werden Sie mit Senf gegessen, dazu trinken die Finnen Bier. Da es viel Wasser in Finnland gibt, essen die Finnen natürlich auch gerne Fisch oder Krebse. Letztere werden vor allem in der Krebssaison von Juni bis in den Herbst hinein zubereitet. Dann gibt es auch so manche Feste, die sich dem Krebsfleisch widmen. Etwas, das nicht alle mögen, das aber fast als Suchtmittel bezeichnet werden kann, ist Salmiakki, also Lakritze. Die Finnen lieben es.

Übrigens sind die Finnen für Ihre Gastfreundschaft bekannt. Zusammen essen und trinken und beisammensitzen gehört einfach zur Kultur dazu. Und wenn zufällig Besucher vorbeikommen, sind diese natürlich herzlich eingeladen, mitzumachen.

Einzigartige Regionen in Finnland

In Finnland gibt es mehrere Regionen, die während der Rundreise einen Besuch wert sind. Eine von ihnen ist Südkarelien. Karelien ist eine Region, die bis nach Russland hineinreicht, nur ein kleiner Teil liegt in Finnland. In Karelien liegt auch das Saimaa-Seengebiet. Durch die Stadt Imatra fließt ein Fluss, der an einer Stelle beachtliche Stromschnellen bildet, die im Sommer viele Besucher anziehen.

Eine weitere sehenswerte Region ist Österbotten. Auch in diesem Teil des Landes ist die Mehrheit der Bevölkerung schwedischsprachig. Die Gegend ist sehr flach und der Boden fruchtbar. Ein großer Teil wird deshalb landwirtschaftlich genutzt. Österbotten liegt an der Küste. Die Ortschaften dort begeistern mit ihren kleinen Booten und Holzhäusern.

Finnland und seine Feiertage und Ereignisse

Welche Feste können Sie auf Ihrer Rundreise in Finnland erleben und zu welchem Zeitpunkt? Nun, das Angebot ist groß. Auf der Burg Olavinlinna findet in den Wintermonaten das Eisskulptur-Festival statt. Dann kommen Künstler aus unterschiedlichen Ländern und schaffen aus Eis die wunderbarsten Skulpturen.

Passend zum mittelalterlichen Stadtkern findet im Juni in Turku ein Mittelaltermarkt statt. Dort werden Handwerke präsentiert, die Verkäufer an Ihren Ständen tragen auch mittelalterliche Kostüme. An Musik und gutem Essen fehlt es natürlich auch nicht.

Finnland für Abenteurer

Eine Rundreise darf auch ein wenig Abenteuer beinhalten. Die Flüsse und Seen bieten sich beispielsweise für Kajak- und Bootstouren geradezu an. Und im Winter, wenn die Gewässer zugefroren sind, steigen Sie dann um: auf die Schlittschuhe oder den Motorschlitten fahren. In Rovaniemi können Sie dagegen im Winter mit dem Schneemobil Nordlichter entdecken. Das tolle ist: Sie dürfen selbst fahren! Welche Abenteuer das Land noch für sie bereithält, können Sie auch entdecken, wenn Sie mit dem PKW durch Finnland reisen.

Rundreise Finnland - Hafen

9 Tipps für eine Rundreise durch Finnland

1. Einreise

EU-Bürger können mit dem Personalausweis nach Finnland einreisen.

2. Winter

Im Winter müssen Sie sich auf Ihrer Rundreise durch Finnland unbedingt warm anziehen, denn die Temperaturen liegen normalerweise unter null. Eine Daunenjacke, warme Schuhe und Thermounterwäsche sollten deshalb unbedingt ins Gepäck.

3. Sommer

Im Sommer wird es in Finnland warm, jedoch eher im südlichen Teil. Badesachen sind also ein Teil der Kleidung, für die nördlichen Regionen bietet sich aber, vor allem für die Abende, auch ein Pullover oder eine Jacke an.

4. Taxifahrten

In Finnland werden die Taxiunternehmen staatlich kontrolliert. Das hat einen Nachteil und einen Vorteil: Die Fahrten sind relativ teuer, dafür zahlen Sie aber immer den exakten Preis und keine illegale extravagante Erhöhung für Touristen.

5. Trinkgeld

Auf einer Rundreise werden Sie auch das eine oder andere Restaurant besuchen oder im Hotel wohnen. Und, Sie werden überrascht sein, Trinkgeld wird nicht erwartet. Sollten Sie besonders zufrieden sein, dürfen Sie natürlich gerne ein wenig Kleingeld dalassen.

6. Alkohol

In Finnland dürfen Personen ab 18 Jahren Alkohol kaufen, aber nur bis 22 Volumenprozent Alkoholgehalt. Ab einem Alter von 20 Jahren ist auch stärkerer Alkohol erlaubt.

7. Wasser

Auf Rundreise durch fremde Länder stellt sich immer die Frage nach dem Trinkwasser. Die gute Nachricht für Finnlandreisende: Das Wasser gehört zum saubersten der Welt und ist ohne Weiteres auch aus der Leitung trinkbar.

8. Verkehr

Finnland ist ein tolles Land für Autorundreisen. Mit dem PKW erreicht man die wunderbarsten Orte. Nur eines sollten Sie beachten: das Licht muss immer eingeschaltet sein. Ansonsten werden Sie in Finnland auf mehr oder weniger leere Straßen treffen, das Autofahren ist dort ein Genuss.

9. Jedermannsrecht

In Finnland herrscht das sogenannte Jedermannsrecht. Das bedeutet, dass Sie während Ihrer Rundreise die Natur in freien Zügen genießen können, wandern, angeln oder Beeren und Pilze sammeln, sogar auf Privatbesitz. Ausgenommen von dieser Regel sind private Gärten und Obstbäume.

Das Besondere einer Busreise mit STEWA

Auf einer Rundreise mit STEWA kommen Sie in den Genuss eines besonderen Luxus: der Bistrobusse. Das heißt, der Bus verfügt über ein Bordrestaurant im Unterdeck mit 16 Sitzplätzen. Dort können Sie einen gemütlichen Imbiss einnehmen, während Sie unterwegs sind. Das ist Reisekomfort der Spitzenklasse.