Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands

Ihr Reiseexperte im Rhein-Main-Gebiet für Busreisen, Kreuzfahrten und Flugreisen!

Reisefinder

wie funktionierts?

Rundreise Schweden – Erleben Sie die Schönheit Schwedens hautnah!

Lernen Sie das facettenreiche Schweden bei einer geführten Rundreise kennen und genießen Sie eine perfekte Organisation, unvergessliche Ausflüge und eine Top-Reiseleitung. Das größte Land Skandinaviens liegt im Osten der skandinavischen Halbinsel. Mit neun Millionen Einwohnern ist Schweden das größte Land Skandinaviens.

mehr zur Rundreise Schweden

Reiseangebote zu Schweden im Überblick

STEWA Gütesiegel Skandinavische Hauptstädte
Preis p.P. ab

€ 1.129,00

8 Tage: Skandinavische Hauptstädte

Kopenhagen - Helsinki - Stockholm - Oslo

Termine: 11.06.19

Zum Angebot

Jubiläumsrundreise Skandinavien im 5 Sterne STEWA-Bistro-Bus de luxe
Preis p.P. ab

€ 2.999,00

15 Tage: Jubiläumsrundreise Skandinavien im 5 Sterne STEWA-Bistro-Bus de luxe

Schweden - Finnland - Norwegen

Termine: 25.06.19

Zum Angebot

Skandinavien-Rundreise mit Lofoten
Preis p.P. ab

€ 2.799,00

14 Tage: Skandinavien-Rundreise mit Lofoten

Schweden - Finnland - Norwegen

Termine: 13.07.19, 27.07.19

Zum Angebot

STEWA Gütesiegel Rund um die Ostsee
Preis p.P. ab

€ 2.319,00

13 Tage: Rund um die Ostsee

Polen - Baltikum - Russland - Finnland - Schweden

Termine: 15.07.19

Zum Angebot

Südschweden - Im Traumland der Inga Lindström
Preis p.P. ab

€ 1.219,00

7 Tage: Südschweden - Im Traumland der Inga Lindström

Malmö - Vätternsee - Göta-Kanal - Stockholm - Sörmland...

Termine: 18.07.19

Zum Angebot

Faszination Nordkap
Preis p.P. ab

€ 2.559,00

13 Tage: Faszination Nordkap

Im Land der Mitternachtssonne

Termine: 28.07.19

Zum Angebot

Wählen Sie aus mehreren Busreisen nach Schweden und erkunden Sie malerische Landschaften, wundervolle Naturschönheiten, zahlreiche historische Bauwerke und reizvolle Städte. Entdecken Sie unter fachkundiger Reiseleitung atemberaubende Naturschönheiten wie die faszinierenden Nordlichter. Erleben Sie landestypische Kultur, jahrhundertealte Traditionen und genießen Sie den Anblick der landestypischen roten Holzhäuser. Treffen Sie die im Norden des Landes ansässigen Sami und bestaunen Sie die faszinierende Mitternachtssonne.

Naturliebhaber kommen bei einer Rundreise durch Schweden ebenso auf ihre Kosten wie Kulturbegeisterte und Städtetouristen. Ob Nationalparks, Wasserfälle, Fjordlandschaften oder die knapp 221.800 Inseln: Schweden ist mit abenteuerlichen Naturschönheiten reich gesegnet. Ein Urlaub in Schweden ist ein besonderes Erlebnis, das noch viele Jahre lang in Erinnerung bleibt.

Die beste Reisezeit für eine Rundreise durch Schweden

Für Wintersportler sind die Monate Dezember bis April empfehlenswert, um nach Schweden zu reisen. Im Norden des Landes ist Schnee zwischen Dezember und Februar garantiert.

Von Juni bis August verzeichnet Schweden die höchsten Temperaturen, die sogar zum Baden in den wundervollen Seen einladen. Im Sommer sind die Temperaturen mild, die Tage extrem lang und es herrschen ideale Temperaturen zum Wandern.

Wer die Polarlichter sehen möchte, sollte sich für eine Rundreise im Februar, März, September oder Oktober entscheiden. Zum Teil sind die Nordlichter auch in den Wintermonaten sichtbar.

Für Städtereisende empfiehlt sich sowohl der Frühling als auch der Herbst. Im Winter ist es für Sightseeing-Touren zu kalt und im Sommer sind die meisten Städte überfüllt bzw. sind zahlreiche Geschäfte geschlossen. Naturliebhaber und Abenteurer können rund ums Jahr nach Schweden reisen, da die Landschaft zu jeder Jahreszeit ihren Reiz hat.

Ein kurzer Überblick zur optimalen Reisezeit:

  • Frühling: Sightseeing
  • Sommer: ideal zum Wandern, Baden und für Wassersport
  • Herbst: Sightseeing
  • Winter: ideal für Wintersportler
  • Februar, März, September und Oktober: Polarlichter

Die schönsten Seen Schwedens

Mit über 96.000 Seen zählt Schweden zu den wasserreichsten Ländern Europas. Die kristallklaren Seen sind fischreich und liegen in malerischen, unberührten Naturlandschaften.

Mälaren

Der Mälaren liegt in Mittelschweden und ist der drittgrößte See des Landes. Zu den Highlights des lang gezogenen Binnengewässers zählt einerseits die reizvolle Naturlandschaft, andererseits die zerklüftete Inselwelt. Faszinierende Ausflugsziele lassen die Herzen von Naturliebhabern höherschlagen. Ans Ufer grenzen unberührte Wälder und malerische Ortschaften, die zur Erholung und zu spannenden Entdeckungsreisen einladen. Nicht weit entfernt befindet sich Schwedens Hauptstadt Stockholm und auch die Schlösser Drottningholm und Gripsholm zählen zu den nahe gelegenen Ausflugszielen. Angel- und Kajaktouren gehören hier zu den beliebtesten Aktivitäten und auch die Wikingersiedlung auf der Insel Birka lädt zu einer Besichtigungstour ein.

Vänern

Mit mehr als 5.600 Quadratkilometer Wasserfläche und einer etwa 2.000 Kilometer langen Küstenlinie ist Vänern der größte See des Landes. In der Mitte des Sees ragen zwei wunderschöne Halbinseln weit in das Binnengewässer hinein und die sogenannten Schärengärten verleihen dem See einen faszinierenden Anblick. Insgesamt befinden sich mehr als 22.000 unterschiedlich große Inseln im fischreichen See, die entweder bewaldet oder glatt geschliffen sind. Romantische Kajaktouren erfreuen sich großer Beliebtheit und der Besuch des nahe gelegenen Elchparks in Ed und des Märchenschlosses Läckö zählen zu den besonderen Attraktionen.

Vättern – Badesee und Freizeitparadies in Südschweden

Der zweitgrößte See des Landes ist im Sommer ein beliebter Badesee und ein wahres Freizeitparadies im Süden Schwedens. Der 135 Kilometer lange kristallklare See wartet mit einer abwechslungsreichen Uferlandschaft, typisch schwedischen Blockhütten, ausgedehnten Wäldern und idyllischen Ortschaften auf. Einsame Badestellen können mit dem Kajak oder Ruderboot erreicht werden und Angler können in diesem fischreichen Binnengewässer Hechte, Forellen, Rotaugen und Äschen fangen. Die Uferregion ist ideal für Wanderer und Radfahrer geeignet. Unbewohnte Inselchen laden zum Baden ein und die geschichtsträchtige Schlossruine Visingborg stellt ein beliebtes Ausflugsziel dar.

Hjälmaren

Der 447 Quadratkilometer große See gilt als die versteckte Perle Mittelschwedens. Das flache Binnengewässer besitzt eine durchschnittliche Tiefe von lediglich sechs Metern und begeistert mit einer artenreichen Pflanzen- und Tierwelt. Zu den Highlights zählen Kanutouren, Tierbeobachtungen in den Abendstunden ebenso wie die Stadt Örebro und die Insel Vinön. Nicht weit entfernt locken Runensteine, Felszeichnungen und Hügelgräber geschichtlich interessierte Urlauber zu prähistorischen Erkundungstouren an.

Busreise Schweden

Die schönsten Berge Schwedens

Busrundreisen nach Schweden führen an wunderschönen Bergen vorbei, von denen sich eine atemberaubende Aussicht über die Naturlandschaft bietet.

Taberg

Der Taberg in Småland ist zwar nicht hoch, aber trotzdem können Naturliebhaber eine grandiose Aussicht genießen und sich anschließend im Gipfelcafé stärken.

Hemavan Tärnaby

Hemavan Tärnaby wartet mit mehreren Berggipfeln auf, die für Ausflüge und Wanderungen im Sommer ideal sind.

Omberg

Der Omberg befindet sich auf der östlichen Seite des Vättern und zählt zu den beeindruckendsten Autorouten in Südschweden.

Höga Kusten

Das Welterbe Höga Kusten begeistert mit einem 2,5 Kilometer langen Wanderweg auf den Skuleberget, von dem sich ein atemberaubender Ausblick bietet.

Ramundberget

Wanderlustige zieht es auf den Ramundberget in Härjedalen, der für den wachsenden Sommertourismus bekannt ist. Zu den Besonderheiten zählen grandiose Ausblicke, wunderschöne Fjälllandschaften und ausgezeichnete Hotels.

Fjäll

Outdoor-Sportler sind von der imposanten Fjälllandschaft im Norden des Landes begeistert. Die felsige Hochfläche liegt auf einer Höhe von 500 bis 900 Metern über dem Meeresspiegel, ein wenig oberhalb der Nadelwaldgrenze.

Die schönsten Strände Schwedens

Bei einer Rundreise durch Schweden sind Sandstrände zwar nicht die erste Assoziation, doch das größte Land in Skandinavien bietet eine Küstenlinie von 3.281 Kilometer und somit eine Vielzahl an wunderschönen Stränden, die zum Verweilen und Baden einladen.

Zu den schönsten Stränden zählt der bereits mehrfach prämierte, wilde Natursandstrand Norsta Auren im Nordosten der Insel Fårö.

Ein lohnendes Ausflugsziel stellt auch der weiße, feinkörnige Strand Sandhammaren in Österlen dar, der im Südosten des Landes liegt. Zu den schönsten drei schwedischen Stränden zählt der populäre Strandabschnitt Tylösand an Hallands Küste, die auch als schwedische Riviera bezeichnet wird.

Auf Platz vier reiht sich der rund zehn Kilometer lange feinsandige Strand bei Skanör in Skåne ein. Dieser Strandabschnitt ist für sein flaches Wasser und die bunten Badehütten weltbekannt.

Der größte und am meisten frequentierte Strand auf Fårö ist Sudersand. Dank der angenehmen Badetemperaturen im Sommer tummeln sich hier zahlreiche Sonnenanbeter und Wassersportler.

Das drei Kilometer lange Strandbad von Falsterbo in der Region Skåne wartet mit einem langen, weißen Sandstrand am flach abfallenden Wasser auf.

Zu den schönsten Stränden des Landes zählt Östra Stranden. Dieser Strand ist etwa fünf Kilometer vom Stadtzentrum in Halmstad entfernt. Ein Strandabschnitt zählt zum Naturreservat, während der andere Abschnitt für FKK-Liebhaber zur Verfügung steht.

Schwedens längster Sandstrand befindet sich in den Ferienorten Mellbystrand und Skummeslövsstrand. Dieser zwölf Kilometer lange Strandabschnitt liegt an der Küste von Halland in der Laholm-Bucht.

Rundreise Schweden

Die schönsten Städte Schwedens

Schwedens Städte zeichnen sich durch skandinavische Beschaulichkeit, kosmopolitischen Charakter und ein lebhaftes Ambiente aus. Bei einer Rundreise können die schönsten Städte des Landes erkundet werden.

Stockholm

Die schwedische Hauptstadt erstreckt sich über 14 Inseln an der Küste der Ostsee. Das Venedig des Nordens wartet mit einer komplett erhaltenen, mittelalterlichen Altstadt ebenso auf wie mit einer Vielzahl an Ausstellungen und Museen von internationaler Bedeutung. Wer sich für eine Busreise durch Schweden entscheidet, kann in dieser Metropole das Schloss der schwedischen Königsfamilie besichtigen, die reizvolle Insel Djurgården mit dem sehenswerten Vasa-Museum besuchen und durch die malerische Altstadt Gamla Stan schlendern. Stockholm ist für seine erstklassigen Shoppingmöglichkeiten bekannt und nur eine halbe Bootsstunde entfernt liegt der romantische Schärengarten, der aus tausenden von Inseln besteht. Diese Landschaft ist atemberaubend und stellt ein besonderes Highlight bei einem Urlaub in Schweden dar.

Göteborg

Die Hafenstadt am Kattegat ist die zweitgrößte Stadt des Landes. Die von den idyllischen Schärengärten umgebene Stadt liegt im Westen von Schweden. Göteborg zählt zum Pflichtprogramm einer Schweden-Rundreise, da die Metropole eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten bereithält.
Neben dem Haga- und Vasa-Viertel beeindruckt Göteborg mit dem reizvollen historischen Stadtzentrum. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten zählt das Kronhuset, das älteste Bauwerk der Stadt, das aus dem 17. Jahrhundert stammt. Sehenswert sind neben der alten Fischhalle und dem imposanten Opernhaus auch die eindrucksvollen Museumsschiffe im Maritima Centrum. Im Hafenareal von Göteborg lockt die Viermastbark Viking Besucher aus aller Welt an.

Malmö

Die kosmopolitische Großstadt liegt an der schwedischen Südküste und begeistert mit weltoffenem Charme und maritimem Ambiente. Malmö ist von kontrastreichen Stadtvierteln geprägt, während in Västra Hamnen gigantische Hochhäuser mit glitzernden Fassaden das Stadtbild dominieren. Die Altstadt Gamla Staden ist für ihre geschichtsträchtigen Fachwerkhäuser ebenso wie für die hanseatischen Backsteinbauten in Dunkelrot bekannt. Malmö ist der Endpunkt der Öresundbrücke, die Dänemark und Schweden seit dem Jahr 2000 verbindet. Malmö ist ein beliebter Stopp bei Busreisen durch Schweden, da die Stadt neben lohnenswerten Sehenswürdigkeiten auch hervorragende Shoppingmöglichkeiten auf schmucken Boulevards bietet und mit einem exzellenten Badestrand aufwartet.

Trelleborg

Die südlichste Stadt des Landes war im 10. Jahrhundert eine Wikingersiedlung. Heute ist Trelleborg für den größten Fährhafen in ganz Skandinavien bekannt. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählt das Stadtmuseum mit wechselnden Ausstellungen ebenso wie die halbkreisförmige Rekonstruktion der einstigen Wikingerburg.

Uppsala

Die viertgrößte Stadt Schwedens liegt in Mittelschweden und beheimatet die älteste Universität Skandinaviens. Die im Jahre 1477 gegründete Universitätsstadt ist für die größte und höchste Kirche Skandinaviens bekannt. Der gotische Dom mit dem 118 Meter hohen Kirchturm ist die Hauptattraktion von Uppsala. Weitere Höhepunkte sind das im 16. Jahrhundert errichtete Schloss, das Spaßbad Fyrishov und die kristallklaren Seen unweit der Stadt.

Umeå

Die Kulturmetropole im Norden von Schweden besticht mit der facettenreichen Musik- und Kunstszene. Seit 1968 wird in dieser Stadt das älteste Jazzfestival Skandinaviens ausgerichtet. In der Innenstadt treffen sich Musiker verschiedenster Musikgenres. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählt das kulturhistorische Museum. Im Sommer zieht es zahlreiche Einheimische und Touristen zu den vorgelagerten Inseln mit den imposanten Schärengärten.

Die schönsten Nationalparks Schwedens

Bei Busreisen durch das größte Land Skandinaviens können Naturliebhaber einige der insgesamt 29 Naturschutzgebiete kennenlernen. Zu den besonderen Highlights zählen unberührte Naturlandschaften, welche die Heimat für eine Vielzahl an Tiere und Pflanzen darstellen.

Skåneleden

Die im Süden von Schweden gelegene Region Skåne begeistert mit einem Fernwanderweg, der in fünf Abschnitte und 89 Etappen unterteilt ist. Der Fernwanderweg führt vorbei an sandigen Dünen der Ostsee, durch dichte Wälder und idyllische Seenlandschaften. Diese Region ist ideal für Familien und Genusswanderer, da das Wandernetzwerk auch halb- und ganztägige Touren bereithält.

Abisko Nationalpark

Der im Norden gelegene Nationalpark wurde 1909 gegründet und zählt zu den ältesten Naturreservaten des Landes. Der Abisko Nationalpark befindet sich in der Provinz Norrbotten, etwa 200 Kilometer im Norden des Polarkreises. Natur- und Tierliebhaber treffen hier auf Elche, Rentiere, Polarfüchse, Vielfraße und Luchse. Wanderlustige können eine Fernwanderung unternehmen. Das Naturschutzgebiet ist auch ideal, um die Polarlichter zu beobachten.

Sarek Nationalpark

Der älteste Nationalpark Schwedens liegt in Schwedisch-Lappland und besteht zu fast 90 Prozent aus unwegsamem, bergigem Gelände. Diese Region wird als die letzte europäische Wildnis bezeichnet und zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Abenteurer und Naturliebhaber treffen in diesem Naturschutzgebiet auf Gebirgsmassive, die etwa 2.000 Meter hoch sind, auf über 100 Gletscher, mehrere Gletscherseen, tiefe Täler, wilde Naturflüsse und eine artenreiche Tierwelt wie beispielsweise Bären, Polarfüchse, Luchse und Vielfraße. Im Gegensatz zu anderen Naturschutzgebieten gibt es hier keine Unterkünfte.

Fulufjället Nationalpark

Abenteurer, Naturliebhaber und Ruhesuchende sind vom Fulufjället Nationalpark in Mittelschweden begeistert. Der große Nationalpark grenzt an Norwegen und wurde 1973 zum Naturschutzgebiet ernannt. Zu den Highlights zählen imposante Gebirgslandschaften, tiefe Schluchten, urwaldartige Vegetation und Tundren ebenso wie lang gestreckte Täler. Im Fulufjället Naturschutzgebiet liegt der höchste Wasserfall des Landes, der im Winter Eiskletterer anlockt.

Tiveden Nationalpark

Das wasserreiche Naturreservat befindet sich zwischen den riesigen Seen Vättern und Vänern. Diese Region wird von zahlreichen Seen, tiefen Urwäldern, gigantischen Felsformationen, ausgedehnten Waldgebieten und einer artenreichen Tierwelt geprägt.

Der Tiveden Nationalpark beheimatet Kleinwild wie Biber, Marder, Füchse und Eichhörnchen ebenso wie Hirsche, Elche, Wölfe und Luchse. Wanderer können die Naturlandschaft auf etwa 25 Kilometer Wanderwegen erkunden und die attraktivsten Plätze des Naturschutzgebiets entdecken.

Store Mosse Nationalpark

Der in Südschweden gelegene Nationalpark befindet sich in der Provinz Småland und ist für seine Hochmoore und urwaldähnlichen Wälder bekannt. Zu den Besonderheiten zählen etwa 40 Kilometer Wanderwege, mehrere Vogelbeobachtungsstationen, Inseln und die Ruinen der geschichtsträchtigen Torfabbaustätten.

Rundreise Schweden - Polarlichter

TOP 13 der Sehenswürdigkeiten in Schweden

Schweden ist reich an Sehenswürdigkeiten und somit kommen sowohl Kulturliebhaber und Architekturfans als auch Naturbegeisterte und Sportler bei einer Rundreise voll auf ihre Kosten.

  • Schärenlandschaft von Stockholm und Göteborg
  • Nationalpark Abisko
  • Nordlichter
  • Stockholmer Altstadt
  • Fluss- und Seensystem von Schweden
  • Astrid Lindgrens Welt
  • Vätternsee
  • Altstadt und Abba-Museum in Stockholm
  • Gotlands Hauptstadt Visby
  • Götakanal
  • Turning Torso
  • Eishotel Jukkasjärvi
  • Kalmar

Besonderheiten der schwedischen Küche

Die schwedische Küche basiert auf jener Zeit, als die Männer als Holzfäller tätig waren. Zur schwedischen Hausmannskost zählen herzhafte Fleischgerichte wie beispielsweise Fleischklößchen und Fischspezialitäten. Als Beilage werden häufig Kartoffeln serviert. Sushi-Restaurants und Imbissbuden erfreuen sich heutzutage großer Beliebtheit. Wer für das Mittagessen nicht tief in die Tasche greifen möchte, sollte nach einem Dagens Rätt Ausschau halten. Hierbei handelt es sich um ein Tagesmenü, in dem nicht nur das Mittagessen, sondern auch Brot, Butter, ein kleiner Salat, Limo oder Leichtbier und Kaffee im äußerst günstigen Preis enthalten sind.

Das populärste alkoholische Getränk in Schweden ist „Absolut“-Wodka. Die Auswahl an landestypischen Schnäpsen, Likören und Wodkas ist groß, während Bier und Wein nur in Maßen produziert wird. Der Verkauf von alkoholischen Getränken mit einem Alkoholgehalt von mehr als 3,5 Prozent ist lediglich in Geschäften und Gaststätten der staatlichen Firma Systembolaget erlaubt. Wer Alkohol erwerben möchte, muss an der Kasse seinen Ausweis vorzeigen.

Typisch für das größte Land Skandinaviens ist die gesalzene Margarine bzw. Butter und auch Brot weist meistens einen weitaus süßeren Geschmack auf als im deutschsprachigen Raum.

In Schweden ist Surströmming ist eine Delikatesse. Hierbei handelt es sich um vergorenen und streng riechenden Hering, der in Dosen verkauft wird und in Kühlregalen von Supermärkten zu finden ist. Aufgrund des intensiven Geruchs ist es verboten, Surströmming im Flugzeug mitzunehmen. Allerdings kann das landestypische Gericht bei Busreisen nach Hause transportiert werden.

Feiertage und Events

Schweden hat neben den gesetzlichen Feiertagen, die kirchlichen Ursprungs sind, zwei säkulare Feiertage. Hierzu zählt der 1. Mai ebenso wie der Nationalfeiertag am 6. Juni, der auch als „Tag der Flagge“ bekannt ist. Am Samstag zwischen dem 20. und 26. Juni wird in Schweden der Mittsommertag gefeiert.

Schweden wartet das ganze Jahr hindurch mit mehreren Events auf, die den Besuch des skandinavischen Landes noch attraktiver machen.

Rundreise im Februar

Wer eine Rundreise durch Schweden unternimmt, sollte sich den alljährlichen Wintermarkt der Sami-Kultur in Jokkmokk nicht entgehen lassen. Zu den Besonderheiten zählen mehr als 500 Marktstände, die sowohl Bekleidung aus Pelz als auch Kunsthandwerk und kulinarische Leckerbissen offerieren. Gefeiert wird nach samischer Tradition und es stehen Rentier-Taxis zur Verfügung.

Rundreise im März

Der populäre Wasalauf findet in der Skihochburg Dalarna statt. Jeden März treffen mehrere Tausend Schaulustige zum mehr als 90 Kilometer langen Wasalauf ein, der auf Langlaufskiern absolviert wird. Vertreten sind neben Profisportlern auch Hobbylangläufer und Touristen, die diesem Spektakel beiwohnen.

Rundreise im Juni

Der Stockholm-Marathon führt am Schloss und an den Wasserwegen entlang. Aufgrund des enormen Andrangs wurde die Anzahl der Teilnehmer auf 21.000 Läufer limitiert und somit ist eine frühzeitige Anmeldung erforderlich.

Wer eine Schweden-Rundreise im Juni plant, sollte sich das legendäre Mittsommernachtsfest keinesfalls entgehen lassen. Das Event stellt eine urschwedische Tradition dar und wird anlässlich des hellsten Tages im Jahr zelebriert. In ganz Schweden wird ausgelassen gefeiert und getanzt. Bäume werden bunt geschmückt und Touristen sind jederzeit willkommen, mitzufeiern.

Rundreise im August

Das Ystad Jazzfestival in Südschweden lockt Jazzfreunde an. Zu den Highlights zählen neben klassischen Konzerten auch kreative Musikarrangements in spannenden Veranstaltungsorten.

Krebsfest

Bei einer Schweden-Rundreise im August können Urlauber dem Krebsfest kaum entkommen, da in unzähligen Restaurants über den gesamten August hinweg Krebspartys angeboten werden. Der 200 Kilometer lange Göta-Kanal ist in diesem Monat ein kulinarisches Paradies.

Oktober

Seit 1999 feiern die Schweden den Kanelbullens Dag, also den Tag der Zimtschnecke.

November

Wer im November eine Schweden-Rundreise unternimmt, kann dem Stockholm Film Festival beiwohnen. Bei diesem Event stehen Filmemacher mit Kinogängern im Austausch und die Tickets sind heiß begehrt, da hochkarätige Filme Gäste aus Schweden und dem Ausland anlocken.

Abenteuer für Aktivurlauber in Schweden

Busreisen durch Schweden sind nicht nur ideal für Kultur- und Naturliebhaber, sondern auch für Abenteurer, da dieses Land über knapp 100.000 Seen, eine ebenso lange wie facettenreiche Küste, Hochgebirge, wilde Wälder und reißende Flüsse verfügt. Einen wahren Adrenalinkick bescheren dem Besucher die Floßfahrten, bei denen die vorbeiziehende, ursprüngliche Natur bewundert werden kann. Ein absolutes Highlight ist es, sich unter fachkundiger Anleitung selbst ein Floß zu bauen und auf dem Klarälven-Fluss dahin zu treiben.

Im Winter sind Schlittschuhwanderungen auf schwarzem Eis ein unvergessliches Erlebnis und auch Schneeschuhwanderungen stellen ein wahres Abenteuer dar. Aktivurlauber, die den Adrenalinkick suchen, können eine Fahrt mit dem Hundeschlitten unternehmen, während sich für Familien Rentierschlittenfahrten anbieten. Wer sich auf einen Streifzug durch den Norden des Landes begibt, kann mit etwas Glück Bären, Elche, Polarfüchse und Luchse beobachten.

Im Frühjahr, Sommer und Herbst können Wanderer abenteuerliche Touren unternehmen und da in Schweden das Jedermannsrecht gilt, kann das Zelt beinahe überall inmitten der Natur aufgeschlagen werden.

Tipps für eine gelungene Schwedenreise

Damit die Schweden-Rundreise problemlos verläuft, sollten sich Urlauber folgende Tipps zu Herzen nehmen:

  • Hotels sind in den Industrieferien, die von Mittsommer bis Mitte August reichen, am billigsten.
  • Die Höchstgeschwindigkeit beträgt, sofern nicht anders angegeben, 50 km/h innerorts, in einigen Orten nur 40 km/h. Die Maximalgeschwindigkeit beträgt auf Autobahnen 110 km/h, auf Landstraßen liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 70 km/h.
  • Alle Autos müssen sogar bei Sonnenschein und tagsüber mit Abblendlicht fahren.
  • Kleinere Läden sind von Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 18:00 Uhr geöffnet, während größere Lebensmittelgeschäfte und Shoppingcenter auch sonntags und abends geöffnet sind.
  • Bei einer Schweden-Rundreise gilt es zu beachten, dass fast überall Rauchverbot herrscht. Rauchen ist nicht nur an öffentlichen Plätzen und in Gebäuden, sondern auch in Restaurants und an Bushaltestellen verboten. Geraucht wird vor der Tür, auf dem Balkon, der Terrasse oder auf der Straße. Für das Rauchen im Hotel wird eine hohe Reinigungsgebühr fällig.
  • Dank Jedermannsrecht ist das Übernachten inmitten der freien Natur erlaubt. Allerdings sind Wildcamper verpflichtet, ihren Müll mitzunehmen.
  • Kreditkarten werden nicht nur für große, sondern auch für kleine Beträge verwendet. Wichtig ist, die Kreditkarte vor Antritt der Busreise für Skandinavien freischalten zu lassen und den PIN mitzunehmen, da dieser für die Verifizierung notwendig ist. Mittels EC-Karte kann während der Schweden-Rundreise in zahlreichen Geschäften und an Tankstellen bezahlt werden, sofern sich das Maestro-Logo darauf befindet.
  • Wein und Bier sind in Schweden extrem teuer und beim Kauf muss ein Ausweis vorgezeigt werden.
  • In Schweden ist es fast überall möglich, das Leitungswasser zu trinken.
  • Es ist verboten, vergorenen Hering, der ein typisch schwedisches Gericht darstellt, im Flugzeug zu transportieren.
  • In Schweden ist es mittlerweile üblich, sowohl in Taxen als auch in Restaurants Trinkgeld zu geben.

Besonderheiten von STEWA Busreisen nach Schweden

Wer eine Schweden-Rundreise unternehmen möchte, ist mit dem renommierten Busunternehmen STEWA ideal beraten. Unter fachkundiger Reiseleitung können Urlauber die bedeutendsten Städte, Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten kennenlernen, ohne sich dabei um die Hin- und Rückfahrt kümmern zu müssen. Zu den Besonderheiten von STEWA Busreisen zählen die ebenso exklusiven wie komfortablen Bistro-Busse, in denen kulinarische Leckerbissen zubereitet werden.

Wer sich für eine Schweden-Rundreise mit STEWA entscheidet, übernachtet in komfortablen Hotels und kann einige der schwedischen Landschaften und Städte gemeinsam mit einer fachkundigen Reiseleitung und gleichgesinnten Mitreisenden erkunden. Im Preis für die Schweden-Rundreise sind zum Teil Eintrittsgelder für diverse Sehenswürdigkeiten inkludiert ebenso wie Tickets für Bootsfahrten. STEWA Busreisen überzeugen mit exklusiven Bussen, Bordservice, bestens geschulten und fachkundigen Reiseleitern sowie mit einem abwechslungsreichen Programm, das die Highlights von Schweden beinhaltet. Busreisen mit STEWA bieten den Vorteil, dass kein Einzelzimmerzuschlag anfällt, da das Hotelzimmer mit Mitreisenden geteilt wird.