Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands

Ihr Reiseexperte im Rhein-Main-Gebiet für Busreisen, Kreuzfahrten und Flugreisen!

Reisefinder

wie funktionierts?
Spanien

Rundreise Spanien – leidenschaftliche Momente, mitreißende Erfahrungen und Einblicke in die südliche Kultur!

Möchten Sie einen Stadt-, Kultur und Strandurlaub miteinander verbinden? Dann sind Sie im Urlaubsland Spanien genau richtig! Neben traumhaften Stränden finden Sie hier pulsierende Metropolen wie Madrid, Barcelona oder Sevilla ebenso wie kulturell wertvolle Sehenswürdigkeiten. Zu Spanien gehören zwei große Inselgruppen: Entscheiden Sie selbst, ob Ihnen die Kanaren oder die Balearen besser gefallen!

mehr zur Rundreise Spanien

Reiseangebote zu Spanien im Überblick

STEWA Gütesiegel Große Spanien- und Portugalrundreise
Preis p.P. ab

€ 2.489,00

18 Tage: Große Spanien- und Portugalrundreise

Burgos - León - Santiago de Compostela - Lissabon -...

Termine: 11.03.19

Zum Angebot

STEWA Gütesiegel Große Spanien- und Portugalrundreise
Preis p.P. ab

€ 2.479,00

16 Tage: Große Spanien- und Portugalrundreise

Burgos - León - Santiago de Compostela - Porto - Lissabon...

Termine: 12.03.19

Zum Angebot

Inselfrühling auf Mallorca
Preis p.P. ab

€ 1.499,00

11 Tage: Inselfrühling auf Mallorca

Barcelona - Valldemossa - Palma de Mallorca - Cap Formentor...

Termine: 06.04.19, 27.04.19

Zum Angebot

Inselfrühling auf Mallorca
Preis p.P. ab

€ 1.249,00

8 Tage: Inselfrühling auf Mallorca

Valldemossa - Palma de Mallorca - Cap Formentor - Alcudia -...

Termine: 08.04.19, 29.04.19

Zum Angebot

Große Spanien- und Portugalrundreise
Preis p.P. ab

€ 2.729,00

18 Tage: Große Spanien- und Portugalrundreise

Burgos - León - Santiago de Compostela - Porto - Lissabon...

Termine: 19.04.19

Zum Angebot

Große Spanien- und Portugalrundreise
Preis p.P. ab

€ 2.699,00

16 Tage: Große Spanien- und Portugalrundreise

Burgos - León - Santiago de Compostela - Porto - Lissabon...

Termine: 20.04.19

Zum Angebot

STEWA Gütesiegel Frankreichs Südwesten & Nordspanien
Preis p.P. ab

€ 1.899,00

10 Tage: Frankreichs Südwesten & Nordspanien

Saint-Émilion - Bordeaux - Médoc - Biarritz - Bilbao -...

Termine: 10.06.19

Zum Angebot

Herbstzauber auf Mallorca
Preis p.P. ab

€ 1.499,00

11 Tage: Herbstzauber auf Mallorca

Barcelona - Valldemossa - Palma de Mallorca - Cap Formentor...

Termine: 21.10.19

Zum Angebot

Inhaltsverzeichnis

Wetter und Klima – Wann ist die beste Reisezeit?
Die schönsten Seen & Berge Spaniens
Die schönsten Strände Spaniens
Die schönsten Städte Spaniens
Die schönsten Inseln Spaniens
Die TOP 13 der spanischen Sehenswürdigkeiten
Die Besonderheit der spanischen Küche
Einzigartige Regionen Spaniens
Spanische Feiertage und besondere Events
Spanische Abenteuerlust für Aktivurlauber
9 wichtige Tipps für eine gelungene Spanienreise
Das Besondere bei einer Rundreise mit dem Bus mit STEWA

Wetter und Klima – Wann ist die beste Reisezeit?

Spanien ist wie geschaffen für einen entspannten Badeurlaub, denn in den Monaten Juli und August erreichen die Temperaturen Spitzenwerte von mehr als 30 Grad Celsius. Planen Sie hingegen eine Städtereise, sind definitiv die Monate April, Mai und September eher zu empfehlen.

Natürlich kommt es immer darauf an, wohin Sie Ihre Busreise führt. Immerhin beträgt die Nord-Süd-Ausdehnung des Landes 850 Kilometer. Von West nach Ost sind es sogar circa 1.000 Kilometer. Dementsprechend kann man im Land mehrere Klimazonen beobachten. Die wärmsten Temperaturen erwarten Sie auf Ihrer Reise im südlichen Zentralspanien sowie auf den Balearen. Dieses mediterrane Klima zeichnet sich durch milde Winter und heiße Sommer aus. Auf den Kanaren hingegen herrscht bedingt durch die geografisch nahe Lage zum afrikanischen Kontinent subtropisches Klima. Aus diesem Grund ist eine Reise auf eine der Kanarischen Inseln wärmstens zu empfehlen, wenn man dem tristen Grau in Deutschland entfliehen möchte. Selbst in den Wintermonaten sind die Temperaturen hier mit über 20 Grad angenehm.

Auch Schnee ist in Spanien durchaus keine Seltenheit. Immerhin gibt es etliche Berge, die über 3.000 Meter hoch sind. In diesem Gebirgsklima kommen alle Wintersportler auf ihre Kosten, denn Skifahren ist beispielsweise in den Pyrenäen bis in den April hinein möglich.

Grundsätzlich werden als beste Reisezeit für Spanien die Monate von Mai bis Oktober angegeben. Ein Urlaub im Land ist jedoch das ganze Jahr über möglich. Es kommt nur darauf an, wohin man fährt und welchen Aktivitäten man nachgehen möchte.

Busreise Spanien

Die schönsten Seen & Berge Spaniens

Zwar ist Spanien in erster Linie für traumhafte Strände bekannt, doch bietet das südeuropäische Land viele weitere landschaftliche Schönheiten. Der höchste Berg des Landes etwa ist der 3.718 Meter hohe Vulkan Teide. Dieser liegt allerdings nicht auf dem Festland, sondern auf der zu Spanien gehörenden Insel Teneriffa.

In Spanien findet man sogar mehrere Dreitausender, wo Wintersport problemlos möglich ist. Die meisten dieser Erhebungen befinden sich im Gebirgszug der Sierra Nevada. Auf dem Pico del Veleta beispielsweise können Sie im höchstgelegenen Hotel Spaniens übernachten. Nicht nur diese Berge, sondern auch die Erhebungen in den Pyrenäen sind ein ideales Ziel für Wanderer und Kletterer.

Wenn es Sie während Ihrer Reise nicht ans Meer verschlägt, ist das kein Grund zur Sorge: Im Land gibt es eine Vielzahl an traumhaften Seen, von denen zahlreiche als Badeseen ausgewiesen sind. Im Nationalpark Covadonga sowie in den Pyrenäen finden Sie zudem einige glasklare Bergseen. Auf der Kanareninsel El Hiero gibt es noch ein weiteres Highlight: In dem kleinen Dorf Pozo de las Calcosas können Sie in natürlichen Wasserbecken geschützt im Atlantik schwimmen. Im Dorf Agaete, 30 Kilometer von Las Palmas de Gran Canaria entfernt, gibt es ebenfalls mehrere Badeseen mit Meerwasser, die miteinander verbunden sind. Die Besonderheit: Aufgrund des hohen Salzgehaltes schwimmt Ihr Körper hier von allein ganz oben. Für Kinder sind diese Seen daher ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis.

Die schönsten Strände Spaniens

In Spanien gibt es drei Küstenabschnitte, die bei Urlaubern auf der ganzen Welt bekannt sind:

  • die Costa del Sol
  • die Costa Blanca
  • die Costa Brava

Spanien gelegen, finden Sie an der „Sonnenküste“ unzählige traumhafte Strände. Sie sind hier nicht nur besonders familienfreundlich, sondern Sie dürfen auch auf angesagte Beachclubs gespannt sein.

Die Costa Blanca ist ein Strandabschnitt im Südosten von Spanien, der sich nahe der Stadt Alicante befindet. Die „weiße Küste“ ist für ihr glasklares Wasser bekannt und bietet Ihnen zudem eine Vielzahl an Freizeitangeboten aller Art. Eine fantastische Aussicht auf die Costa Blanca genießen Sie übrigens, wenn Sie den Calpe, den „Zuckerhut von Spanien“ erklimmen. Seinen Namen verdankt der Küstenabschnitt übrigens nicht nur dem weißen Sand, sondern auch den weiß gekalkten Häusern.

Der nordöstlichste Küstenstreifen in der Region Katalonien wird als Costa Brava bezeichnet und erstreckt sich auf einer Gesamtlänge von etwa 200 Kilometern von den Ausläufern der Pyrenäen bis nach Barcelona. Wörtlich übersetzt bedeutet Costa Brava so viel wie „wilde Küste“. Charakteristisch für die Landschaft sind die bizarren Felsformationen.

Wenn Sie sich für eine Rundreise auf einer der zu Spanien gehörenden Inseln entscheiden, sind Sie nie weit vom nächsten Strand entfernt. Auf allen Inseln finden Sie traumhafte Sandstrände, aber auch versteckte Badebuchten. Ein Highlight bietet Ihnen die Vulkaninsel Lanzarote, die für ihre schwarzen Strände bekannt ist.

Die schönsten Städte Spaniens

Der Buckingham Palace gehört zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der städtische Wohnsitz der königlichen Familie wurde bereits 1703 für den Duke of Buckingham gebaut. Hier werden alle Informationen und Fernsehbilder der Windsors wieder lebendig. Auf dem Balkon küssten sich Charles und Diana, von hier winkt die Queen zu ihrem Volk und auch der königliche Nachwuchs zeigt sich hier der Öffentlichkeit. Achten Sie auf das Dach! Weht dort der Union Jack, dann ist die Königin zu Hause. Sie können auch einige der Innenräume besichtigen. Auch hier können Sie die Möglichkeit nutzen, eine Führung zu buchen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, werfen Sie unbedingt einen Blick auf die Kutschen und Staatskarossen des britischen Adels. Entdecken Sie die Queen´s Gallery und erfahren Sie etwas über die Lieblingskunstwerke der Queen. Bei einer Busreise nach London werden Ihnen garantiert die uniformierten Männer mit ihren riesigen Bärenfellmützen auffallen. Diese stehen vor dem Buckingham Palace in Reih und Glied und gehören zur königlichen Wache.

Zu den beliebtesten Zielen für eine Städtereise zählen in Spanien sicher Madrid, Barcelona, Sevilla und Alicante. Doch auch auf den zu Spanien gehörenden Inseln gibt es einige nennenswerte Städte, die Sie sich während Ihrer Rundreise nicht entgehen lassen sollten. Besonders erwähnenswert ist natürlich Palma de Mallorca mit der beeindruckenden Kathedrale Le Seu.

Typisch spanisches Flair hingegen erwartet Sie in Sevilla, wo Sie sich unbedingt einen Stierkampf ansehen sollten. Zudem lockt die Stadt mit immerhin 3.000 Sonnenstunden im Jahr. Bilbao hingegen ist ein ideales Urlaubsziel für alle Kulturliebhaber. Vor allem das weltbekannte Guggenheim-Museum mit seiner 11.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche sollten Sie sich während Ihrer Busreise nicht entgehen lassen. Schon von außen bietet die ungewöhnliche Gestalt des Museums einen spektakulären Anblick. In Barcelona hingegen können Sie während Ihrer Rundreise einen Städtetrip mit einem Strandurlaub verbinden, denn die Stadt verfügt über einen großartigen Stadtstrand. Natürlich sollten Sie auch die spanische Hauptstadt Madrid in Ihre Rundreise einplanen. Die höchstgelegenste Hauptstadt Europas erwartet Sie mit interessanten Sehenswürdigkeiten wie dem Plaza Mayor, dem Palacio Real sowie der Reina Sofia.

Rundreise Spanien - Barcelona

Die schönsten Inseln Spaniens

Zu Spanien zählt nicht nur der Deutschen liebstes Urlaubsziel Mallorca. Auch die anderen Eilande eignen sich hervorragend für einen entspannten Strandurlaub. Zu den bekanntesten Inseln Spaniens gehören:

  • Mallorca
  • Ibiza
  • Menorca
  • Gran Canaria
  • Teneriffa
  • Lanzarote
  • Fuerteventura
  • La Palma
  • La Gomera

Die ersten drei Inseln zählen zur Inselwelt der Balearen, die letztgenannten zu den Kanarischen Inseln. Egal, für welche der Kanareninseln Sie sich entscheiden: Sie alle tragen den Beinamen „Inseln des ewigen Frühlings“ und begeistern das ganze Jahr über mit einem angenehm milden Klima.

Die optimale Reisezeit für die „Königin der Balearen“ Mallorca liegt in den Monaten Mai bis September. Doch auch die Zeit der Mandelblüte ist für eine Rundreise auf Mallorca hervorragend geeignet. Mallorca ist nicht umsonst die beliebteste Insel Spaniens. Hier vereinen sich Party-Hotspots wie der Ballermann mit traumhaften Stränden, versteckten Buchten und etlichen Naturhighlights. Wanderfreunde etwa sollten die Gebirgszüge des Tramuntana aufsuchen. Ibiza hingegen ist eine Insel, die eher das junge Publikum anspricht, denn hier findet man zahlreiche angesagte Clubs und Diskotheken. Dem gegenüber steht die beschauliche Insel Formentera, die man ausschließlich von Ibiza aus mit der Fähre erreicht.

Die TOP 13 der spanischen Sehenswürdigkeiten

1. Madrid

Madrid ist die Hauptstadt von Spanien und ein perfektes Ziel für Ihre nächste Rundreise. Vor allem kulturell Interessierte kommen in dieser Metropole voll auf ihre Kosten, denn die Museen-Landschaft in der spanischen Hauptstadt ist beeindruckend. Nicht versäumen sollten Sie einen Besuch der Reina Sofia und des Prado-Museums, in die Sie zu bestimmten Zeiten sogar kostenlos eingelassen werden. Auch die offizielle Residenz des spanischen Königshauses ist definitiv einen Besuch wert. Nach einer ausgedehnten Sightseeing-Tour können Sie sich im Park El Retiro entspannen.

2. La Seu

La Seu ist eine imposante Kathedrale in Palma de Mallorca, der Inselhauptstadt der Baleareninsel. Während einer Rundreise sollten Sie sich dieses Wahrzeichen nicht entgehen lassen, denn es handelt sich um ein Prachtstück der gotischen Architektur. Wenn Sie Ihre Rundreise in den Monaten von Juli bis Oktober planen, können Sie sogar auf die Dachterrasse der Kathedrale steigen und von hier aus einen traumhaften Blick über die Stadt genießen.

3. Sagrada Familia

Die Sagrada Familia ist einer der imposantesten Gottesbauten der Welt. Die Besonderheit: An der Kirche wird seit dem Jahr 1882 ununterbrochen gebaut. Eine Fertigstellung ist erst für das Jahr 2026 geplant.

4. Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat

Die Benediktinerabtei Santa Maria de Montserrat beeindruckt nicht nur, weil sie sich auf einer Höhe von über 700 Metern befindet. Barcelonas berühmtes Bergkloster bietet Ihnen einen traumhaften Panoramablick, doch nicht nur das: Auch die über dem Altar befindliche schwarze Madonna ist für viele ein Grund, das Kloster zu besichtigen.

5. Plaza de Toros in Valencia

Spanien ist unter anderem für seine Stierkämpfe bekannt. Was liegt da also näher, als sich im Rahmen einer Busreise einmal eine echte Stierkampfarena anzusehen? Eines der imposantesten Beispiele ist die Plaza de Toros in Valencia. Stierkämpfe finden hier in den ersten drei Wochen im März und auch während der Festwochen statt. Knapp 17.000 Menschen können in dieser imposanten Arena übrigens nicht nur Stierkämpfe, sondern auch Theateraufführungen erleben und Märkte besuchen.

6. Alhambra

Die Alhambra, die seit dem Jahr 1984 auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO steht, ist eine Stadtburg oberhalb von Granada. Auch dank der den Gebäudekomplex umgebenden Gartenanlagen zählt die Alhambra zu einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Europas. Pro Tag werden allerdings maximal 8.000 Besucher eingelassen.

7. Höhle von Altamira

Eines der beeindruckendsten Naturwunder in Spanien ist die Höhle von Altamira. Sie ist bekannt für die Höhlenmalereien aus der Steinzeit. Knapp 1.000 Bilder und Kohlezeichnungen, vorrangig von Hirschen, Bisons und Wildschweinen, können Sie hier besichtigen.

8. Dünen von Maspalomas

Auf der Kanareninsel Gran Canaria sollten Sie während Ihrer Busreise die Dünen von Maspalomas besichtigen. Die im Süden der Insel gelegenen Dünen erinnern ein wenig an eine Landschaft in der Sahara. Die Dünenlandschaft ist zwar geschützt, eine Wanderung ist aber dennoch problemlos möglich.

9. Santiago de Compostela

Santiago de Compostela ist das Ziel aller Pilger, die sich auf den berühmten Jakobsweg begeben. Hier ist die imposante Kathedrale besonders interessant. Der Eintritt in das Gotteshaus ist frei. Lediglich für die Führung über die Dächer der Kathedrale muss man zehn Euro bezahlen.

10. Pico del Teide

Der Pico del Teide ist mit 3.718 Metern nicht nur der höchste Berg Spaniens, sondern auch eines der beliebtesten Ausflugsziele während einer Rundreise auf der Insel Teneriffa. Nicht nur die Fahrt mit der Seilbahn hinauf auf den Vulkan ist ein bleibendes Erlebnis. Auch die den Teide umgebende einzigartige Kraterlandschaft wird Ihnen lange in Erinnerung bleiben.

11. Schlucht El Tajo

Andalusien ist eine spanische Region, die Ihnen mit der Alhambra nicht nur viel Kultur bietet. Auch die Schlucht El Tajo wird Sie begeistern. Es handelt sich um eines der schönsten Naturwunder von Andalusien. Vor allem die weißen Häuser, die sich oberhalb der Schlucht befinden, sind ein schönes Fotomotiv. Von der Stadt Ronda aus, in der Sie in einem der Restaurants typische spanische Tapas genießen können, haben Sie den besten Blick auf die Schlucht.

12. Große Moschee von Cordoba

Die Große Moschee von Cordoba ist ein hervorragendes Beispiel der maurischen Architektur und ist heute Weltkulturerbe. Vor allem in den Abendstunden bietet die Moschee ein tolles Fotomotiv, denn dann ist sie eindrucksvoll beleuchtet.

13. Guggenheim-Museum in Bilbao

Das Guggenheim-Museum in Bilbao ist ein Museum für moderne Kunst und zeigt Ihnen auf einer Ausstellungsfläche von 11.000 Quadratmetern in erster Linie zeitgenössische Kunst des 20. Jahrhunderts. Vor allem von außen ist dieser Kunstpalast recht eindrucksvoll anzusehen.

Die Besonderheit der spanischen Küche

Vor allem in den Küstenregionen Spaniens findet man frischen Fisch und Meeresfrüchte auf jeder Speisekarte. Eines der traditionellen Gerichte des Landes ist die Paella, ein Reisgericht mit Meeresfrüchten. Während Ihrer Rundreise werden Sie an den leckeren Tapas, die Spanien zu bieten hat, ebenfalls nicht vorbeikommen. Hierbei handelt es sich um kleine Vorspeisehäppchen, die Appetit auf mehr machen. An sehr heißen Tagen hingegen sollten Sie die Gazpacho, eine kalte Gemüsesuppe, probieren. Legendär ist auch die hervorragende Qualität der spanischen Weine. Statt auf eine Sangria sollten Sie lieber auf Gran Reserva oder Rioja setzen. Während Ihrer Busreise in Spanien werden Sie feststellen, dass in Spanien später als in Deutschland gegessen wird: Das Abendessen wird meist nicht vor 21 Uhr eingenommen.

Einzigartige Regionen Spaniens

Katalonien, Kastilien, Andalusien oder das Baskenland: Die Liste der interessanten Regionen in Spanien ist lang. Eine der beliebtesten Regionen in Spanien ist Andalusien, weil Sie hier während Ihrer Rundreise traumhafte Strände erwarten. Malaga und Sevilla sind die beliebtesten Ziele einer Busreise nach Andalusien. Katalonien hingegen bietet sich für eine Rundreise an, wenn Sie an der Costa Brava am Strand liegen oder der Stadt Barcelona einen Besuch abstatten möchten. Eine eigenständige Region in Spanien ist das Baskenland, in dem sogar eine eigene Sprache gesprochen wird. Hier können Sie während Ihrer Rundreise unter anderem das Guggenheim-Museum in Bilbao besuchen.

Rundreise Spanien

Spanische Feiertage und besondere Events

Zahlreiche Feiertage in Spanien sind mit denen in Deutschland identisch. So feiern auch die Spanier den Neujahrstag ebenso wie Ostern, Pfingsten, den Tag der Arbeit, Fronleichnam und Weihnachten. Darüber hinaus gibt es unzählige lokale Feiertage, die jeweils nur in einzelnen Regionen des Landes gelten. Der spanische Nationalfeiertag wird am 12. Oktober jedes Jahres begangen. An diesem Datum entdeckte Christopher Kolumbus im Jahr 1492 Amerika. Auch der 6. Dezember ist in ganz Spanien Feiertag. Dann feiert man den Tag der Verfassung.

Eine Besonderheit in Spanien sind die sogenannten Patronatsfeste, die allerdings von Provinz zu Provinz unterschiedlich sind. Diese Feste mit ihren Konzerten, Stierkämpfen und einem riesigen Feuerwerk sollten Sie sich während Ihrer Rundreise nicht entgehen lassen. Der Stierkampf steht bei den meisten Festen in Spanien klar im Vordergrund, ebenso wie Musik und Tanz. In kaum einem anderen Land Europas wird so ausgelassen und häufig gefeiert wie in Spanien. Bekannt sind beispielsweise die Fallas de San José, mit denen man in der Provinz Valencia den Frühling begrüßt. Bekannt ist ebenso das Fiesta de San Fermin, welches im Juli stattfindet. Dieses Fest wird allerdings stark kritisiert, da Stiere durch die Straßen getrieben werden und junge Männer ihren Mut unter Beweis stellen, indem sie vor den Stieren weglaufen. Verletzungen sind dabei an der Tagesordnung. Für uns Deutsche erscheint das Tomatenfest ebenfalls etwas eigentümlich, bei dem sich die Bewohner der Provinz Valencia gegenseitig mit reifen Tomaten bewerfen.

Spanische Abenteuerlust für Aktivurlauber

Egal, ob Sie sich für eine Busreise auf dem spanischen Festland oder auf einer der Inseln entscheiden: Während einer Rundreise im Land können Sie sich auch sportlich betätigen, denn die Möglichkeiten sind vielfältig. Insbesondere auf den Kanareninseln gibt es eine Vielzahl an ausgewiesenen Nationalparks mit traumhaften Wanderwegen. Auf La Palma, der grünsten der Kanarischen Inseln, lohnt ein Abstecher in den Nationalpark Caldera de Taburiente. Natürlich ist auch Wassersport an beinahe jeder Küste Spaniens problemlos möglich. Surfen zählt zu den beliebtesten Wassersportarten, die Sie während einer Reise nach Spanien ausüben können. Einen der besten Tauchspots im Land hingegen finden Sie auf der kleinsten der Kanarischen Inseln El Hierro. Fuerteventura hingegen, die älteste der Kanarischen Inseln, ist bei Anglern sehr beliebt. Sogar das Hochseeangeln ist bei zahlreichen Bootstouren möglich.

9 wichtige Tipps für eine gelungene Spanienreise

1. Einreise

Für die Einreise genügt ein Personalausweis, der natürlich für die Dauer des Aufenthaltes noch gültig sein muss.

2. Trinkgeld

Während die Spanier selbst nur selten Trinkgeld geben, sollten Sie als Tourist zwischen fünf und zehn Prozent des Gesamtrechnungsbetrages als Trinkgeld zahlen, wenn Sie mit dem Essen zufrieden waren. Einem Taxifahrer Trinkgeld zu zahlen, ist in Spanien hingegen unüblich.

3. Ärztliche Versorgung

Die medizinische Grundversorgung ist in Spanien tadellos. Egal, in welcher Stadt Sie sich während Ihrer Busreise befinden: Sie benötigen nie länger als 15 Minuten bis zum nächsten Arzt. Bei einem medizinischen Notfall rufen Sie die kostenfreie Nummer 112 an.

4. Geld/Kreditkarten

Mit Ihrer Kreditkarte können Sie in Spanien eigentlich überall bezahlen. Wer beispielsweise ein Auto mieten möchte, benötigt sogar zwingend eine Kreditkarte. Da das Zahlungsmittel der Euro ist, können Sie problemlos an Geldautomaten Geld abheben.

5. Stromversorgung

Ihre elektrischen Geräte funktionieren in Spanien auch ohne Adapter tadellos. Die Netzspannung beträgt 230 Volt Wechselstrom.

6. Leitungswasser

Veraltete Leitungsrohre sind in Spanien leider keine Seltenheit. Wasser aus der Leitung sollten Sie also vor dem Verzehr besser abkochen.

7. Alkohol

Alkohol können Sie in Spanien nur bis 23 Uhr kaufen. Der Verzehr auf allen öffentlichen Plätzen ist verboten. Daran sollten Sie sich während Ihrer Rundreise auch unbedingt halten. Der Besitz von Drogen für den Eigengebrauch ist in Spanien hingegen kein Verbrechen.

8. Zeitzone

Egal, wo in Spanien Sie sich während Ihrer Busreise befinden: Ihre Uhr müssen Sie nie umstellen, denn es gilt die Mitteleuropäische Zeit.

9. Vorsorgeimpfungen

Spezielle Impfungen sind für Spanien zwar nicht vorgeschrieben. Jedoch ist es empfehlenswert, vor Ihrer Busreise sowohl den Tetanusschutz als auch die übliche Grundimmunisierung laut Impfkalender zu erneuern.

Das Besondere bei einer Rundreise mit dem Bus mit STEWA

Planen Sie eine Rundreise durch Spanien, ist STEWA Reisen Ihr zuverlässiger Begleiter, der sich um alles kümmert. Der Reiseexperte bietet Ihnen nicht nur 250 Zustiegsstellen im gesamten Rhein-Main-Kinzig-Gebiet. Auch um den Flug müssen Sie sich selbstverständlich nicht kümmern. Sie steigen bequem in einen der komfortablen Bistrobusse und lassen sich von Beginn Ihrer Reise an verwöhnen. In den modernen Doppelstockbussen erwarten Sie bequeme Sitze mit einem Mindestabstand von 83 Zentimetern. Alle Sitze sind zudem mit Fußstützen und einem Leselicht ausgestattet. An Ihrem Urlaubsziel vor Ort müssen Sie sich um Ihre Ausflüge nicht selbst kümmern, denn auch die werden von STEWA Reisen organisiert.

Hier noch einmal alle Vorzüge von STEWA Reisen in der Zusammenfassung:

  • Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands erwartet Sie.
  • moderne Doppelstockbusse mit allen erdenklichen Annehmlichkeiten
  • höchster Sicherheitsstandard
  • vielfältige Rundreisen im Angebot

<