Reise-Hotline
Tel.: 06027 - 409721
Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands

Ihr Reiseexperte im Rhein-Main-Gebiet für Busreisen, Kreuzfahrten und Flugreisen!

Reisefinder

wie funktionierts?

Von Eisbären und Polarlichtern – Abenteuer bei den Kreuzfahrten durch Antarktis und Arktis

Erst seit rund 200 Jahren wird die Antarktis, südlichster aller Kontinente, erforscht. James Cook umsegelte mit seinem Schiff Endeavour Teile des Südpoolgebietes. Tief unter dem kilometerdicken Eis ruht die Kontinentalmasse. Roald Amundsen hat als Erster über den Landweg den Südpol erreicht. Forschungsschiffe ziehen noch heute ihre Bahnen entlang der Küsten.

mehr zur Kreuzfahrt Antarktis

Reiseangebote zu Antarktis im Überblick

Antarktis & Südgeorgien mit MS HAMBURG
Preis p.P. ab

€ 5.799,00

24 Tage: Antarktis & Südgeorgien mit MS HAMBURG

Argentinien - Uruguay - Falkland Inseln - Südgeorgien

Termin: 18.12.19

Zum Angebot

Faszination Antarktis mit MS HAMBURG
Preis p.P. ab

€ 4.499,00

14 Tage: Faszination Antarktis mit MS HAMBURG

Argentinien - Chile - Antarktis

Termin: 19.01.20

Zum Angebot

STEWA Gütesiegel Auf in die Arktis nach Spitzbergen mit MS VASCO DA GAMA
Preis p.P. ab

€ 2.299,00

19 Tage: Auf in die Arktis nach Spitzbergen mit MS VASCO DA GAMA

Deutschland - Norwegen - Spitzbergen - Island - Schottland

Termin: 05.07.20

Zum Angebot

Der weiße Kontinent lockt viele Menschen mit seinen Geheimnissen an. So mancher träumt davon, die Schönheit der Antarktis oder der nördlichen Arktis für sich zu entdecken.

Kreuzfahrten rücken die Verwirklichung solcher Träume in greifbare Nähe. Bei einer Kreuzfahrt über die Polarmeere kombinieren Sie den Luxus des Schiffes mit dem Abenteuer der Natur. Diese Reisen sind gut auch für Alleinreisende geeignet, denn sie erlauben jederzeit Geselligkeit oder den Rückzug in das Private.

Vom magischen Zauber der Kreuzfahrten um die Pole

Es ist keine Übertreibung, mit Superlativen von den Kreuzfahrtabenteuern in den Meeren, um Nord- und Südpol zu sprechen. Abenteuer ziehen den Reisenden aus dem Gewohnten heraus.

Sie versetzen in einen Zustand immer neuer Überraschung und Begeisterung. Die expeditionsähnlichen Kreuzfahrten in die Antarktis oder in die Arktis besitzen sind moderne Abenteuer. Sicher schraubt sich der Ozeanriese durch die Fluten. Schnelle Zodiacs bringen die Passagiere an Land und sicher wieder auf das Schiff. Einzigartige Tier- und Landschaftserlebnisse stehen auf dem Programm. Geht die Sonne unter, wird die weiße Landschaft in orangefarbenes Licht getaucht. In der Dunkelheit leuchtet manchmal das geheimnisvolle Polarlicht. Wie Edelsteine in der Sonne glitzernd schwimmen Eisberge in der See. Früher bedrohten sie die Schifffahrt. Heute sind die Luxusliner durch Radar geschützt.

Eiswüsten und steile Gebirge als Abenteuerbühne

Die Sehnsucht nach dem Geheimnis und der Respekt vor der Natur zieht Menschen auf die eine oder andere Weise in die weitgehend unberührten und einsamen Zonen. Riesige Eiswüsten, mächtige Gletscher und steile Gebirge wechseln sich ab. Reinhold Messner und Arved Fuchs haben den antarktischen Kontinent 1990 zu Fuß ohne technische Hilfen durchquert und von ihren Erlebnissen berichtet, eine schöne Reiselektüre für Ihre Kreuzfahrt in das ewige Eis.

Leben in der Antarktis im Südpolarmeer

Diese ferne Region ist überwiegend unbesiedelt. Nur auf den südlichen Shetland Inseln gibt es ein chilenisches Dorf.

Nur in kurzen Tauphasen wachsen gelegentlich Moose und Flechten. Doch die Antarktis ist voller Leben. Über fünf Millionen Pinguine leben hier. Am Wasser tummeln sich Robben, Seevögel, Seeelefanten und Seebären. Der unbestrittene König der Polarmeere ist der Wal.

Der Walfang ist beendet. Ehemalige Walfangstationen sind heute verlassen. Diese gewaltigen Tiere werden Ihnen auf den Kreuzfahrten mit etwas Glück begegnen. Sie können den Blauwal, Buckelwale und den Großen Schwertwal treffen. Solche Begegnungen sind atemberaubend und prägen sich für immer in das Gedächtnis ein.

Leben in der der Arktis im Nordpolarmeer

In der Arktis im Norden der Erde ist das Leben anders als in der südlichen Antarktis. Hier leben Naturvölker in der Polarzone. Spitzbergen ist zum Labor für Polarforscher geworden, Island hat rund 350.000 Einwohner.

Hier am Rand der Eismassen der Nordmeere liegt das Königreich der Eisbären. Diese Tiere sind etwa 2,5 Meter groß und wiegen fast eine halbe Tonne. Beobachten Sie, wie so ein Koloss flink in das Wasser springt, um sich Robben oder Fische als Futter zu holen.

Der Klimawandel führt zum Abschmelzen der Eiskappen in der Nordpolzone. Dies bedroht die Lebensräume der majestätischen Bären. Den Walen dagegen nutzt dieser Effekt. Die Wasserfläche und damit der Lebensraum der auf das Auftauchen angewiesenen Säuger wächst. Die riesigen Tiere können zudem im Winter länger in der Arktis bleiben, weil das Wasser wärmer geworden ist. Deshalb ist das nördliche Polarmeer für den prächtigen Schwertwal ein beliebtes Revier geworden.

Eines der verbliebenen Abenteuer

Sie erreichen diese zauberhaften Welten um den Nord- und den Südpol nicht mehr mit ächzenden Schiffen wie James Cook. Sie müssen nicht wie Messner und Fuchs übermenschliche Anstrengungen auf sich nehmen. Erleben Sie die eisigen Gestade auf einem luxuriösen Kreuzfahrtschiff. Für Ihre Bequemlichkeit, wohlige Wärme in der Kabine, kulinarische Genüsse im Bordrestaurant und die Sicherheit sorgen Kapitän und Crew während der Kreuzfahrten. So geht jeder auf seine Art neue Wege, um sich den Herausforderungen der Polarmeere zu stellen. Bei einer solch abenteuerlichen Reise können Sie sich auf unentdeckte Weiten und eine unbeschreibliche Natur freuen.

Nicht immer ist das Wunder im Polarmeer vorab genau kalkulierbar. Im Detail ist die Route der Kreuzfahrten immer wetterabhängig. Stets richtet sich der Kapitän nach Wetter und Eisverhältnissen. Je nach den Umständen werden einzelne Stationen angefahren oder auch einmal ausgelassen.

Aktuelle Kreuzfahrten durch die Polarmeere

Sie haben das große Glück, zwischen verschiedenen Kreuzfahrten in die polaren Zonen Ihre Wahl treffen zu können.

  • Eine große, mehr als dreiwöchige Kreuzfahrt in die Antarktis mit Südgeorgien, Argentinien und Uruguay
  • Eine zweiwöchige Kreuzfahrt direkt zur antarktischen Halbinsel
  • Eine knapp dreiwöchige Kreuzfahrt in das nördliche Polarmeer der Arktis

Die große Kreuzfahrt durch die Antarktis mit Südgeorgien

Die große Antarktis Kreuzfahrt beginnt nach dem Anflug aus Frankfurt in der legendären Metropole Buenos Aires in Argentinien. Sie ist die längste der Kreuzfahrten durch die Polarmeere.

Start der Kreuzfahrt in der Weltmetropole Buenos Aires

Die Metropole ist für ihre Tangobars berühmt und von europäischen Einwanderern geprägt. Sie haben hier einige Stunden für aufregende urbane Erlebnisse, bis die MS Hamburg am zweiten Tag am Abend in See sticht. Die besten Restaurants im pittoresken Hafenviertel La Boca residieren an der Uferstraße Pedro de Mendoza. Diese Zone liegt etwa 10 Taximinuten südlich des Kreuzfahrthafens. Von hier ist es nicht weit zur Plaza Dorrego, wo sie viele Tangocafés finden.

Montevideo

Das Horn erschallt und die MS Europa verlässt den Hafen in Richtung Montevideo. Die Hauptstadt Uruguays breitet sich am nördlichen Ufer der riesigen Rio de la Plata Bucht aus.

Erlebenswert ist die Plaza Independencia im Zentrum der Altstadt. Hier beginnt die Fußgängerzone mit Geschäften. Vielleicht suchen Sie noch ein Weihnachtsgeschenk. Direkt südlich des Platzes steht das prunkvolle Teatro Solis. Im gegenüberliegenden Café Bacacay wird internationale Küche serviert. Dort treffen sich viele Intellektuelle und Künstler.

Tierparadiese der Falkland-Inseln

In der Dunkelheit bricht die MS Hamburg bei einer der schönsten Kreuzfahrten Richtung Polarmeer auf und lässt den Kontinent hinter sich. Sie schauen von der Reling zurück auf die langsam verschwindenden Lichter der Metropole. Mehrere Tage auf See im südlichen Atlantik liegen vor Ihnen. Leben Sie den ganzen Luxus des Schiffes aus und erholen Sie sich.

Heiligabend landet das weihnachtlich dekorierte Schiff in West Point Island im Norden der Falklandinseln an. Am nächsten Morgen führt die Route in die idyllische Kleinstadt Port Stanley an der Ostküste. Die Inselhauptstadt mischt südamerikanische und viktorianische Einflüsse. Beim Landausflug und auf der Vorbeifahrt an der Küste begegnen Ihnen sicherlich Robben, Seebären, Felsenpinguine, Albatrosse und Delfine. In der südlichen Hemisphäre ist es im Dezember Sommer, aber das Thermometer steigt auf diesen Inseln kaum einmal über 10 Grad.

Rundreisen - Baltikum

Das sagenhafte Südgeorgien in der Polarzone

Durch den südlichen Ozean fährt das Luxusschiff, gefolgt von Albatrossen und manchmal von Delfinen in die kalten Zonen des Polarmeeres. 1400 Kilometer östlich liegt Südgeorgien. Im Januar 1775 landete James Cook hier erster Mensch. Die überwiegend eisbedeckten Archipel haben ihren Namen vom damaligen König Georg. Herrliche Bilder erleben Sie bei Einfahrt in die Jason Harbour Bucht. Berge bis zu 3000 Metern Höhe überragen die Inseln. Urtümliche Landschaften, schneebedeckten Gipfel, zahlreiche Gletscher, karge Täler und ein blauer Himmel bilden eine Szenerie von wilder Schönheit. Es wird deutlich kälter, gute Kleidung ist bei dieser Reise Abenteurerpflicht.

Auf Südgeorgien arbeiten Forscher in Stationen, wenige Regierungsbeamte betreuen die Verwaltung in King Edward Point bei Grytviken. Im dortigen Südgeorgien-Museum werden die dramatischen Geschichten der Entdeckung der Insel, der Robbenjagd sowie der Naturgeschichte erzählt. Auf einer Anhöhe erinnert ein Kreuz an den hier verstorbenen Polarforscher Ernest Henry Shackleton.

Das Schiff fährt an den Küsten entlang und landet bei Landausflügen mit dem Zodiac die Passagiere wetterabhängig an verschiedenen Stationen an. Der Besuch einer Forschungsstation, wo die Wissenschaftler über Monate isoliert arbeiten, ist geplant.

Während des Aufenthaltes bei dieser Kreuzfahrtstation begegnen Sie erstmals der Welt der Pinguine. Jeder Maßstab, jede Empfindung ändert sich bei der Begegnung mit den putzig-stolzen Tieren in einer der riesigen Pinguin-Kolonien. In der Fortuna Bay und in der St. Andrews Bay wohnen Millionen Königspinguine.

In Husvik an der Nordküste steht eine gut restaurierte ehemalige Walfangstation. An den Stränden der Inselgruppe tummeln sich statt Urlaubern See-Elefanten, Seebären und Pinguine. In den Lüften jagen Möwen, Kormorane, Albatrosse und Seeschwalben. Wale tauchen auf. Früher konnten diese Bilder nur Entdecker und Forscher oder Fotografen von National Geographic erleben. Heute legt Ihnen die MS Hamburg all das zu Füßen.

Die antarktische Halbinsel

Nach drei Tagen im aufregenden Südgeorgien geht es zur weiter südwestlich gelegenen, 1.200 Kilometer langen antarktischen Halbinsel. Zahlreiche Inseln sind ihr vorgelagert. Hohe Gebirge ragen unter den Eismassen in den Himmel. Hier betreten Sie wie nur wenige Menschen vor Ihnen antarktische Wunderwelten selbst. Es begegnen Ihnen Zügelpinguine und Seevögel, Forscher und weitere Abenteuer. Die Namen der Orte dieser faszinierenden Ereignisse sind Halbmondinsel, Deception Island, Hope Bay oder Port Lockroy. Die Temperaturen liegen im antarktischen Sommer um die Null Grad. Hier werden Sie als einen fünftägigen Sinnestaumel zwischen Luxus auf dem Schiff, blauem Polarmeer, schneeweißen Eisflächen, hohen Gebirgen, abenteuerlichen Landgängen, singenden Walen und schnatternden Vögeln erleben. Diese Erlebnisse werden das Leben verändern.

Rückfahrt durch die Drake-Passage nach Ushuaia

1578 entdeckte der Freibeuter Francis Drake mit seiner Golden Hinde die südliche Umfahrung des Kap Horn und fuhr in den Pazifik, um die spanische Flotte anzugreifen. Die MS Hamburg wird gegen Ende ihrer Kreuzfahrt durch die Drake Passage zurück zum argentinischen Festland fahren. Sie landet am 23. Tag der Reise in der südlichsten Stadt Argentiniens, Ushuaia auf Feuerland. Auf der zweitägigen Reise durch die Fluten werden Sie immer wieder von Walen und Delfinen begleitet. In Ushuaia starteten viele Arktisexpeditionen und so wird deren Geschichte in einem Museum berichtet. Von hier fliegen Sie, die Erinnerungen und das Herz mit den Bildern, dem Duft des Meeres, den Tönen der Vögel und Wale und den Erlebnissen der Antarktis gefüllt, zurück nach Frankfurt.

Die Zwei-Wochen-Kreuzfahrt in die Antarktis

Vielleicht haben Sie etwas weniger Zeit, möchten aber dennoch die Antarktis erleben. Dann wählen Sie die Antarktis Kreuzfahrt, die direkt von Ushuaia aus startet. Sie erreichen die Stadt mit dem Flugzeug. Durch die Drake-Passage fährt die MS Hamburg, begrüßt von Walen und Delfinen, zur antarktischen Halbinsel. Dort erleben Sie aufregende polare Abenteuer. Details hierzu sind im letzten Teil der Schilderung der großen Antarktis Kreuzfahrt oben beschrieben. Die MS Hamburg verbleibt für sechs Tage in der Antarktis. Für ausführliche Abenteuer und Landgänge gibt es ausreichend Zeit. Danach geht es am Kap Horn vorbei wieder nach Ushuaia. Von hier fliegen Sie genau 14 Tage nach Ihrer Ankunft wieder nach Frankfurt zurück.

Rundreisen - Baltikum

Die große Kreuzfahrt durch die Arktis mit Spitzbergen und Grönland

Vielleicht sind Ihnen die Eisbären wichtiger als die Pinguine. Dann buchen Sie eine Arktis-Kreuzfahrt in das Nordpolarmeer. Dort treffen Sie Eisbären, jedoch keine Pinguine. Diese beiden Arten können nicht in einem Lebensraum in Freiheit gemeinsam leben. Deshalb treffen Sie Pinguine in der Arktis allenfalls im Zoo.

Diese Reise findet im europäischen Sommer statt. Sie haben also gute Aussichten auf Schönwettertage unter blauem Himmel. Dennoch werden Sie bei dieser Reise in der Ferne Eisberge sehen.

Start in Bremerhaven

Bei dieser Kreuzfahrt ist kein Flug notwendig. Sie werden mit einem Luxusbus nach Bremerhaven gebracht. Dort startet die luxuriöse MS Vasco am Nachmittag Richtung Norwegen. Sie genießen in aller Ruhe das Leben auf dem prächtigen Kreuzfahrtschiff. Wind, Wellen, bei schönem Wetter himmlische Sonnenuntergänge oder sonst wilde Wolkenkämpfe begleiten Sie. Nach zwei Tagen auf See erreicht das Luxusschiff die fast unbeschreiblich schöne Westküste Norwegens.

Alesund und Geiranger in Norwegen

Die malerische Hafenstadt Alesund residiert am Eingang zum märchenhaft schönen Geirangerfjord. Die Stadt erstreckt sich auf einer langen, schmalen Landzunge am Fjordeingang. So scheint die pittoreske Stadt mit ihren zahlreichen Jugendstilbauten im Wasser zu schwimmen. Besteigen Sie über 418 Treppenstufen den Hausberg. Dann liegt Ihnen Alesund wie ein Seerosenteich zu Füßen. Unvergleichliches Blau führt bei schönem Wetter mit dem Wasser und am Himmel das Regiment. Selbst bei verhangenem Himmel verlieren Meer und Fjord nichts von ihrer Faszination. Es wechseln dann Farben und Stimmungen. Im Freilichtmuseum von Alesund sind alte Häuser und Wikingerschiffe zu bewundern.

Am Mittag fährt das Schiff auf einer beglückenden Tour in den herrlichen Fjord bis zum Städtchen Geiranger. Schneebedeckte Gipfel säumen den prächtigen UNESCO-geschützten Fjord. Tosende Wasserfälle fallen senkrecht Hunderte Meter in die Tiefe. Grüne Wiesen und Bauernhäuser schmücken die Hänge. Manchmal leuchten schillernde Regenbögen. Es ist herrlich.

Leknes auf den Lofoten

Im europäischen Nordmeer schwimmen die Inseln der Lofoten im Meer. Erhabene Berge, tiefblaue Fjorde, riesige Seevogelkolonien und brandungsumspülte Strände bilden eine faszinierende Sinfonie der Natur. Die MS Vasco Da Gama legt im Hafen des Dörfchens Leknes an, bevor es auf der Nordroute in Richtung Nordkap weiter geht.

Mitternachtssonne am Nordkap

Auf einem steil aus dem Meer aufragenden Hochplateau informiert die Nordkaphalle über Geschichte und Natur des Nordkaps. Dies ist einer der nördlichsten Punkte auf dem Kontinent Europa. Die nicht untergehende Mitternachtssonne überzieht Himmel und Meer mit einem tiefen Orange-Rot. Die Mitternachtssonne wird Sie auf dieser Reise zeitweise weiter begleiten.

Rundreisen - Baltikum

Der Spitzbergen-Archipel

Je nach Wetter- und Eislage läuft die MS Vasco Da Gama mehrere Orte an der Küste der arktischen Inselgruppe Spitzbergen an. Im Juli liegen die Temperaturen meist über Null Grad. Geplant ist ein Besuch in der früheren Bergbaustadt Longyearbyen. Hier beim Inselhauptort fallen die Berge sanft in das Meer. Heute wird der Bergbau zunehmend durch neue Forschungsstationen abgelöst. Spitzbergen ist heute das größte Labor der Welt für die Arktisforschung. Später gibt es einen Abstecher in die russische Polarstation Barentsburg am großen Isfjord. Die Stadt zählt zu den nördlichsten Siedlungen der Erde. In Barentsburg leben gut 2.000 Menschen. Tourismus und Forschung haben den Bergbau als führende Branche verdrängt.

In der Umgebung sind Rentiere, Füchse und viele Pflanzen zu beobachten. Auf der Insel leben Eisbären. Die riesigen Tiere werden vom Schiff aus oder auf Landführungen mit heimischen Führern beobachtet. Freuen Sie sich auf packende Begegnungen. Vor der Küste und auf den Fahrten der Vasco Da Gama durch die Eismeere können die herrlichen Wale bewundert werden.

Passage nach Island

Auf der Nordmeerpassage in Richtung Island fährt die MS Vasco Da Gama an der einsamen Insel Jan Mayen mit ihrem eindrucksvollen hohen und schneebedeckten Beerenberg vorbei.

Der Weyprecht-Gletscher fällt dort unaufhaltsam und mächtig in das Meer. An der Nordspitze der Insel gibt es aktive Vulkane, die zuletzt vor einigen Jahrzehnten ausbrachen.

Island, die Insel aus Feuer und Eis

Nach drei Tagen Passage taucht Island, die Insel aus Feuer und Eis, am Horizont auf. Die Kreuzfahrt macht in der nördlichsten Stadt Station. Hier in Húsavík siedelten schon die Wikinger. Sehenswert ist eine schöne alte Holzkirche. Die Walbeobachtung vor der Küste wird Sie begeistern. In der Stadt stehen die Türen des europäischen Walmuseums für Sie offen.

Die Route des Schiffes führt weiter nach Grundarfjörður an der Westküste der Insel. Idyllisch liegt das Örtchen am Ende der Welt vor dem spitzkegelförmigen Mount Kirkjufell in einem Fjord. Dieser Berg zählt zu den schönsten auf der Welt. Mit etwas Glück beobachten Sie einige der wenigen noch in Island lebenden Seeadler an der Küste dieses alten Fischer- und Wikingerortes. Nahe beim Kirkjufell zieht ein zauberhafter Wasserfall den Besucher in seinen Bann.

Am nächsten Morgen läuft das Schiff in den Hafen von Reykjavik ein. In der isländischen Hauptstadt bleibt der Luxusliner bis zum frühen Abend liegen. Hier herrschen im Sommer milde Temperaturen um die 15 Grad. Die Wikingerstadt glänzt mit Einkaufsmöglichkeiten, Kultur und vielen Museen. Ausflüge in das Landesinnere zeigen fantastische Natur wie etwa die Blaue Lagune mit ihren Thermalbädern. Das Nationalmuseum führt mit interaktiven Medien und Artefakten in die aufregende Inselgeschichte und die Welten der Wikinger ein. Über die Wikinger berichten auch das Seefahrtmuseum und das Siedlungsmuseum an einer Ausgrabungsstätte.

Kirkwall auf den Orkneyinseln

Nach den vielen Eindrücken auf Island atmen Sie auf See bei der Route nach Kirkwall durch. Diese bezaubernde, mehr als 1000 Jahre alte Stadt ist der Hauptort der größten der Orkneyinseln. Die imposante Kathedrale wird wegen ihrer Schönheit das "Licht des Nordens" genannt. Im pulsierenden Ort ragen zahlreiche historische Gebäude auf. Geschäfte verkaufen den besten schottischen Whiskey oder einen Kilt als prächtiges Souvenir.

Finale der Kreuzfahrt in Bremerhaven

Bei einem letzten Passagentag auf See können Sie die Angebote des Schiffes und die Schönheit des Meeres noch einmal genießen. Am 19. Tag nach der Abreise kehren Sie nach Bremerhaven zurück. Ein Luxusbus bringt Sie nach Hause.

Rundreisen - Baltikum

Welche der Kreuzfahrten ist für Sie am besten geeignet?

Die Unterschiede zwischen den angebotenen Kreuzfahrten sind deutlich. So wird Ihre Entscheidung erleichtert. Das zeigt die folgende Aufzählung auf. Wie auch immer Sie sich entscheiden, warten herrliche Zeiten bei diesen Kreuzfahrten auf Sie.

Die Antarktis Kreuzfahrten

Eine Antarktis Kreuzfahrt ist spektakulär, weil sie direkt auf den antarktischen Kontinent führt.

Wer Pinguine liebt, muss in die Antarktis fahren.

Das Klima ist in der Antarktis besonders kühl und rau.

Sie müssen Argentinien aus Europa anfliegen, um den Start der Antarktis Kreuzfahrt zu erreichen.

Es gibt eine längere Variante für die Antarktis Kreuzfahrt mit 24 Tagen, auf der neben der Antarktischen Halbinsel auch Buenos Aires, Uruguay, die Falkland-Inseln und die legendäre Insel Südgeorgien angefahren werden. Die kürzere Route (19 Tage) führt direkt vom Süden Argentiniens zur Halbinsel.

Eines der Angebote liegt um die Weihnachtszeit.

Die Arktis-Kreuzfahrt

  • Eine Arktis-Kreuzfahrt erfordert keinen Flug und ist somit leichter zu erreichen.
  • Die Temperaturen sind beim Sommertermin der Fahrt in das Nordpolarmeer etwas milder.
  • Die Arktis-Kreuzfahrt zeigt außer der wilden Natur auch Geschichte und Kultur in Norwegen und Island.
  • Neben den überragenden Naturerlebnissen des nordischen Eismeeres sehen Sie auch die herrlichen Landschaften der Fjorde Norwegens und der Vulkane Islands.
  • Wer Eisbären liebt, muss in die Arktis fahren.
  • Die Anreise nach Bremerhaven erfolgt mit Luxusbussen.

Rundreisen - Baltikum

Die beste Kreuzfahrten in die Polarmeere für Sie bei STEWA

STEWA Tourismus hat viel Mühe und Wissen investiert. So konnte der Reiseveranstalter diese verlockenden Reiseangebote für Sie bereitstellen. Erstklassige Qualität ist bei STEWA Firmenphilosophie. Nur Spitzenprodukte wie die geschilderten Kreuzfahrten kommen ins Programm von STEWA. Ihre Zufriedenheit als Kunde ist das Ziel bei STEWA.

Fragen Sie die STEWA-Agenten nach ihrem Rat. Gerne werden die Reiseprofis Sie bei der Auswahl der Reise beraten und jede Frage beantworten. Diese STEWA-Spezialisten lassen Sie auch wissen, welche Reisedokumente Sie benötigen.