Die größte Bistrobus-Flotte Deutschlands

Ihr Reiseexperte im Rhein-Main-Gebiet für Busreisen, Kreuzfahrten und Flugreisen!

Infoveranstaltung: "Baltikum und Russland"

Referent: Andreas Kandzia

Eine Reise, die nicht vielseitiger sein könnte: Das Baltikum und Russland!

Erleben Sie "Weiße Nächte" in St. Petersburg. Die Stadt der Zaren ist sicherlich ein Highlight der Reise. Das „Venedig des Nordens“, wie St. Petersburg auch genannt wird, bietet derart viele architektonische und kulturelle Schätze, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Sogar das legendäre Bernsteinzimmer ist wieder aufgetaucht, wenn auch in Rekonstruktion, aber nicht minder beeindruckend.

Vilnius, Riga und Tallinn so heißen die 3 Hauptstädte der baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen. Spätestens seit dem Eurovision Song Contest 2002 in Tallinn ist die mittelalterliche Stadt am finnischen Meerbusen auch hierzulande einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden. Doch von welchem Land ist es die Hauptstadt? Wo liegen Vilnius und Riga?

Neben den drei baltischen Hauptstädten, deren Altstädte zum Unesco-Weltkulturerbe gehören, gibt es viele weitere spannende Dinge zu entdecken. Es gibt faszinierende Landschaften, von denen die Kurische Nehrung mit ihren bizarren Wanderdünen sicherlich am bekanntesten ist. Doch auch der Glint, eine Bruchkante im Karst, die sich von St. Petersburg bis zu den Aland-Inseln zieht, ist überaus sehenswert.

„Das Baltikum“ als Land oder Länderverbund gibt es eigentlich nicht. Die Einwohner der drei jungen Nationen, Estland, Lettland und Litauen, die man politisch zu den baltischen Staaten zählt, sind stolz auf ihre Eigenständigkeit und ihre unterschiedliche Kultur. Sie schätzen den Begriff „Baltikum“ gar nicht. Für viele weckt es das Trauma einer „700-jährigen Knechtschaft“. Die Unterwerfung durch fremdländische Eroberer betrachten die estnischen und lettischen Völker als das größte Unglück in ihrer Geschichte.

Riga hatte sich im 13. Jahrhundert als eine der wichtigsten Hansestädte an der östlichen Ostsee herausgebildet. 1721 wurde Riga im Friedensvertrag von Nystad dem Zarenreich angeschlossen. Fortan hat man die alte Hansestadt zu einem der wichtigsten Häfen Russlands und zu einer mächtigen Industriestadt ausgebaut. Keine andere Stadt Europas verfügt heute über derart viele erhaltene und formenreiche Jugendstilbauten wie Riga.

Auch Tallinn, die Hauptstadt Estlands, ist seit 1997 von der UNESCO geschützt als eine einzigartig erhaltene mittelalterliche Hansestadt im Norden Europas. Davon zeugen bis heute unzählige prächtige Kaufmannshäuser, Gilden und Kirchen mit vielen Kunstschätzen aus dem Mittelalter.

Vilnius, die Hauptstadt Litauens, hat gegenüber den anderen Hauptstädten des Baltikums einen ganz eigenen Reiz – auf mehreren Hügeln gelegen und von unzähligen, meist barocken Kirchtürmen überragt, wird sie auch als „Rom des Nordens“ bezeichnet. Anders als Estland und Lettland können die Litauer stolz auf eine Eigenstaatlichkeit im Mittelalter zurückblicken.

Infoveranstaltung: "Baltikum und Russland"

Reiseempfehlungen

Baltikum mit COSTA PACIFICA

11 Tage ab € 1.219,00
Deutschland - Schweden -...

Reise ansehen

Baltikum - Flugreise

8 Tage ab € 1.349,00
Vilnius - Kaunas - Klaipėda...

Reise ansehen

Naturidylle und...

10 Tage ab € 1.359,00
Polen - Litauen - Lettland -...

Reise ansehen

Veranstaltung Termin  
Infoveranstaltung: "Baltikum & Russland" 15:00 Uhr 11.12.2018 - 11.12.2018 Buchen
Infoveranstaltung: "Baltikum & Russland" 19:00 Uhr 11.12.2018 - 11.12.2018 Buchen

« zurück zur Veranstaltungsübersicht